Suchergebnis

Kevin Feige

Autor für „Star Wars“-Projekt von Marvel-Produzent gefunden

Marvel-Erfolgsproduzent Kevin Feige (47) hat offenbar einen Autor für sein geplantes „Star Wars“-Projekt gefunden.

Michael Waldron, der zuletzt das Skript für „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ lieferte, soll als Drehbuchautor an Bord sein, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Deadline.com“ berichteten. Waldron ist auch Mitproduzent und Verfasser der neuen Marvel-Serie „Loki“ beim Streamingdienst Disney+ mit Tom Hiddleston in der Hauptrolle.

Ben Affleck

Ben Affleck verfilmt Fantasy-Bestseller

Schauspieler, Autor und Regisseur Ben Affleck (48) soll für das Studio Disney die Bestseller-Vorlage „Keeper of the Lost Cities“ verfilmen, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Deadline.com“ berichteten.

Die Fantasy-Buchreihe der amerikanischen Autorin Shannon Messenger dreht sich um das 12-jährige Mädchen Sophie, das mit telepathischen Fähigkeiten seine wahre Herkunft aus einer magischen Elfenwelt entdeckt.

Im vorigen August war ein weiteres Regieprojekt bekannt geworden.

Netflix

Preiserhöhung bei Netflix und Disney+ - Welche Tarife teurer werden

Der Streaminganbieter Netflix wird für einen Teil seiner Kunden in Deutschland teurer. Ausgerechnet in Zeiten der Corona-Pandemie, wo das Angebot von Serien und filmen für viele eine liebgewonnene Abwechslung ist.

Aber die Preiserhöhung betrifft nicht alle Tarife. Der Basistarif bleibt gleich und wird auch weiterhin 7,99 Euro im Monat kosten. Allerdings: In diesem Tarif stehen Serien und Filme nur in Standardqualität (SD) zur Verfügung - und auch nur auf einem Gerät.

Netflix

Preiserhöhung bei Netflix

Netflix wird für einen Teil seiner Kunden in Deutschland teurer. Die Preiserhöhung betrifft allerdings nicht den Basistarif, der auch weiterhin 7,99 Euro im Monat betragen wird. Das teilte der Streaminganbieter der Deutschen Presse-Agentur in Berlin mit.

Der Standardtarif (inklusive HD-Qualität und Empfang auf zwei Geräten gleichzeitig) kostet künftig 12,99 Euro im Monat und damit 1 Euro mehr. Der Premiumtarif (Ultra HD, HDR sowie Dolby-Atmos-Qualität und Empfang auf vier Geräten) wird in Zukunft 17,99 Euro statt 15,99 Euro kosten.

Netflix

Netflix knackt die Marke von 200 Millionen Nutzern

Der Online-Videodienst Netflix ist zum Jahresende dank Serienhits wie „The Queen's Gambit“, „Bridgerton“ und „The Crown“ trotz eines verschärften Konkurrenzkampfs stark gewachsen.

In den drei Monaten bis Ende Dezember stieg die Zahl der zahlenden Abonnenten um 8,5 Millionen auf knapp 204 Millionen, wie Netflix am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit wurde erstmals die Marke von 200 Millionen Nutzern geknackt. Die Zahlen übertrafen die eigene Prognose und die Erwartungen der Analysten deutlich.