Suchergebnis

«Mulan»

Boykottaufrufe überschatten Start von „Mulan“

Zum Start seines Films über die chinesische Kämpferin Mulan sieht sich Disney mit Boykottaufrufen konfrontiert. Grund für die Empörung ist der Abspann des Films, von dem Screenshots in sozialen Medien geteilt wurden.

Dort ist zu sehen, dass sich die Filmemacher bei Sicherheitsbehörden in der westchinesischen Region Xinjiang bedanken, wo nach Angaben von Menschenrechtlern seit Jahren Hunderttausende Mitglieder der muslimischen Minderheit der Uiguren in Umerziehungslagern festgehalten werden und anderen Repressalien ausgesetzt sind.

Judith Gerlach (CSU), bayerische Staatsministerin für Digitales

Black Widow und Suicide Squad: Geld für Superheldenfilme

Vier Superheldenfilme von Disney und Warner werden auch mit Geld aus Bayern finanziert. Der von Chloé Zhao inszenierte Marvel-Film „The Eternals“ werde mit 650 000 Euro gefördert, teilte der FilmFernsehFonds Bayern (FFF) am Dienstag in München mit. In dem Streifen mit Angelina Jolie und Kit Harrington leben unsterbliche Wesen seit Jahrtausenden unerkannt auf der Erde und kommen plötzlich zum Vorschein. Kinostart soll 2021 sein. „Superhelden-Filme sind seit Jahren ein Garant für klingelnde Kinokassen.

Sie haben’s nicht leicht, die neuen Mutanten (von links): Maisie Williams als Rahne Sinclair/Wolfsbane, Henry Zaga als Roberto d

Film: Neues aus der „X-Men“-Reihe: „The New Mutants“

„Breakfast Club“ meets „Girl, Interrupted“ meets Superhelden-Genre – so kann man diesen ersten Versuch eines Neustarts der „X-Men“-Reihe zusammenfassen und hat mit diesem Kuddelmuddel aus Motiven schon gleich das Hauptproblem benannt: „The New Mutants“ will es allen recht machen, landet im Ergebnis aber im Niemandsland.

Der Film beginnt abrupt: Daniele (Blu Hunt) eine junge Cheyenne-Indianerin, die ohne es zu ahnen, eine Mutantin ist, wird von ihrem Vater (Adam Beach) im Reservat aus einem Traum geweckt.