Suchergebnis

Seattle Storm - Las Vegas Aces

Seattle Storm holen WNBA-Meistertitel

Die Seattle Storm haben zum vierten Mal die Meisterschaft in der stärksten Frauen-Basketball-Liga der Welt gewonnen und den Rekord damit eingestellt.

Das Team war in der Best-of-Five-Serie der WNBA gegen die Las Vegas Aces auch im dritten Duell erfolgreich und holte sich damit den zweiten Titel binnen drei Jahren. Am Dienstagabend (Ortszeit) gewann die Mannschaft 92:59. Die WNBA trug wegen der Corona-Pandemie alle Partien ohne Zuschauer in Bradenton in Florida aus.

Satou Sabally

Saballys Team der Dallas Wings trennt sich vom Trainer

Die deutsche Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally bekommt für ihre US-Mannschaft einen neuen Trainer. Die Dallas Wings aus der WNBA trennten sich nach zwei Jahren von Brian Agler.

„Wir glauben, dass die Jugend, Hartnäckigkeit und das Talent unseres Teams uns mit einem Wettbewerbsvorteil versorgt, um den passenden Nachfolger zu finden, der unseren Wachstum anführt, während wir weiter eine Meisterschaft in der WNBA anstreben“, sagte Geschäftsführer Greg Bibb laut Mitteilung.

Gianna Bryant

Ehre für Bryant-Tochter Gianna: Posthum in WNBA aufgenommen

Beim Draft für die amerikanische Frauen-Basketballliga WNBA sind Gianna Bryant, Payton Chester und Alyssa Altobelli geehrt worden.

Die drei Mädchen waren im Januar zusammen mit NBA-Legende Kobe Bryant bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen. Die damals 13 Jahre alten Nachwuchs-Basketballerinnen wurden bei der Veranstaltung posthum in die WNBA aufgenommen.

Für ihre Tochter wäre „ein Traum wahr geworden“, sagte Vanessa Bryant, Giannas Mutter, in einer emotionalen Video-Botschaft.

Satou Sabally

Sabally erneut stark: Dallas Wings holen sechsten Saisonsieg

Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally hat mit einer erneut starken Leistung die Dallas Wings zum sechsten Saisonsieg geführt.

Die 22-Jährige kam beim 82:78 gegen die Indiana Fever auf 18 Punkte, 11 Rebounds und 4 Vorlagen. In ihrer ersten Saison in der stärksten Basketball-Liga der Welt war es bereits das vierte Double-Double mit zweistelligen Werten in zwei wichtigen Statistik-Kategorien.

Wie die NBA hatte auch die WNBA am Donnerstag und Freitag aus Protest gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA nicht gespielt.

Zweikampf

Erster WNBA-Sieg für Basketballerin Satou Sabally

Die deutsche Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally hat mit den Dallas Wings ihr erstes Spiel in der WNBA gewonnen.

Im Duell mit Saballys ehemaliger College-Teamkollegin Sabrina Ionescu gewannen die Wings gegen die New York Liberty 93:80. Sabally stand wie beim Debüt am Sonntag in der Startformation und kam auf die zweitmeiste Spielzeit in ihrem Team. Sie steuerte zwölf Punkte, vier Rebounds und eine Vorlage bei. „Sie war heute viel aggressiver, viel selbstbewusster“, sagte Trainer Brian Agler über Sabally.

Luisa Geiselsöder

Basketballfrauen Geiselsöder und Fiebich für WNBA ausgewählt

Zwei bayerische Basketballerinnen dürfen auf eine Karriere in der nordamerikanischen Eliteliga WNBA hoffen.

Luisa Geiselsöder aus Ansbach und Leonie Fiebich aus Landsberg am Lech wurden in der Nacht zum Samstag bei der Talenteauswahl in den USA gezogen. Nach ihrer Auswahl-Kollegin Satou Sabally, die in der ersten Draft-Runde als Zweite ausgewählt worden war, fanden die beiden Sportlerinnen aus dem Freistaat in der zweiten Runde Teams. Bislang gab es keine bayerische Basketballerin in der WNBA.

„Magic“ Johnson kauft WNBA-Team Los Angeles Sparks

Los Angeles (dpa) - Angeführt vom ehemaligen Basketball-Superstar Earvin „Magic“ Johnson hat eine Investorengruppe die Los Angeles Sparks aus der nordamerikanischen Damen-Profiliga WNBA übernommen.

Die Liga und der Vorstand der NBA stimmten dem Kauf uneingeschränkt zu. „Das ist ein großer Tag für die Stadt Los Angeles und für die Sparks“, sagte Johnson in einer Pressemitteilung auf der Vereinshomepage.

Die Verantwortlichen seien schnell zusammengekommen, um den Verein dort zu behalten, wo er hingehört.

Zweikampf

Basketballerin Sabally überragt bei Sieg der Dallas Wings

Die deutsche Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally hat die Dallas Wings mit einer Glanzleistung zum zweiten Sieg im dritten Spiel der WNBA-Saison geführt.

Die 22-Jährige stellte beim 76:73 gegen die Indiana Fever mit 23 Punkten und 17 Rebounds jeweils persönliche Bestmarken auf und sicherte den Erfolg in der Schlussphase auch mit einem Block und den beiden final verwandelten Freiwürfen.

Sabally sagte, sie sei von ihrer Statistik am Ende selbst überrascht gewesen: „Das gibt mir viel Selbstvertrauen.

WNBA

WNBA: Spielerinnen setzten Zeichen gegen Rassismus

Die Spielerinnen der US-Basketball-Profiliga haben den Saisonstart zu einem starken Zeichen gegen Rassismus in den USA genutzt.

Vor dem Auftaktspiel der WNBA zwischen Seattle Storm und New York Liberty verließen die Basketballerinnen beim Abspielen der Nationalhymne die Arena und gingen zurück in die Umkleidekabinen. „Knien scheint uns nicht ausreichend, um zu protestieren“, sagte New Yorks Spielführerin Layshia Clarendon. Schon vor dem Auftakt hatte die WNBA angekündigt, ihre Saison dem Kampf um soziale Gerechtigkeit zu widmen.

Satou Sabally

WNBA-„Monsterspiel“: Sabally lernt im Schnelldurchgang

Gleich zu Beginn ihrer Karriere in der WNBA stellt Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally ihr Ausnahmekönnen unter Beweis.

Noch nie war ein deutscher Sportler oder eine deutsche Sportlerin von einem US-Team zu einem früheren Zeitpunkt in der Draft ausgewählt worden wie sie - und die 22-Jährige braucht so gut wie keine Anlaufzeit. Bereits in der dritten Partie zeigte Sabally eine Glanzleistung und erhielt dafür ein Sonderlob. Ein „Monsterspiel“ sei ihr gelungen, schwärmte Coach Brian Agler von den Dallas Wings.