Suchergebnis

In der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena kennt sich Düsseldorfs Tischtennisstar Timo Boll aus, in Pfaffenhofen war er aber noch nicht.

Timo Boll feiert eine Premiere

Von Rio bis Peking, von Atlanta bis Kapstadt – Timo Boll kennt nach fast 25 Jahren als Tischtennis-Profi die großen Hallen der Welt. Am Mittwoch wird der 39-Jährige wohl erstmals in einer ihm bisher unbekannten kleineren Arena aufschlagen: in Pfaffenhofen. Dort erwartet der Tabellenzweite TTC Neu-Ulm den Rekordmeister Borussia Düsseldorf zum Bundesliga-Spitzenspiel (19 Uhr).

Für die Borussia kommt der gute Saisonstart der Neu-Ulmer nicht von ungefähr.

 Einer von nun drei Anführern beim Tischtennis-Bundesligisten TTC Neu-Ulm: Emmanuel Lebesson, Europameister von 2016 aus Frankre

Neu-Ulmer Großangriff: Chinas Tischtennis-Ass Hao Shuai verstärkt den TTC

Eigentlich war die Karriere von Hao Shuai bereits vor 15 Jahren beendet. Wenn ein Chinese in einem WM-Viertelfinale im Tischtennis zu Hause in Schanghai 3:0 und 10:7 vorne liegt und noch verliert wie der damals 22-Jährige aus Tianjin gegen den Dänen Michael Maze, dann war es das mit seiner Nationalkarriere – zumindest im Einzel. Er wird auf ewig in die Schublade „zeigt in wichtigen Situationen Nerven“ gesteckt und von Jüngeren ersetzt. Tatsächlich bekam Hao Shuai 2007 noch eine Chance, schied wieder im Viertelfinale aus und durfte sich fortan ...