Suchergebnis

 Auch eine neuerliche Verhandlung vor dem Amtsgericht Villingen erbrachte keine Klarheit.

Skandal weitet sich aus

Der Skandal um den Finanzbeamten, der sich als Hausverwalter an Konten von Wohnungseigentümergemeinschaften bedient hat, schlägt hohe Wellen. Auch eine neuerliche Gerichtsverhandlung konnte kein Licht ins Dunkel bringen. Klar scheint nur: Der Schaden ist wohl noch größer als zunächst vermutet.

Die Nachricht schlug ein: Zahlreiche Wohnungseigentümer in Villingen-Schwenningen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis befürchten, Opfer des betrügerischen Hausverwalters zu sein, der sich an den Konten von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) in ...

 Jens Rommel bei seiner Arbeit in der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbr

Nazi-Jäger Rommel blickt in Weingarten auf seine Arbeit zurück

Ein trefflicher Auftakt zweier Organisationen der Erinnerungskultur im Festsaal der Pädagogischen Hochschule: Die öffentliche Jahresversammlung des Denkstättenkuratoriums NS Dokumentation Oberschwaben wurde musikalisch vom Trio Feuervogel eröffnet. Die Musiker spielten den wenig bekannten Liedermacher Enno Bunger. „Wo bleiben die Beschwerden / warum lassen wir das zu?“, hieß es in dem Lied. Wer denkt bei diesen Zeilen nicht an die beängstigend zunehmenden rechtsradikalen Anschläge gegen demokratische Politiker?