Suchergebnis

Getanztes Requiem für Uwe Scholz in Leipzig begeistert aufgenommen

Mit einer fast vierstündigen Tanzgala haben Stars und Weggefährten in Leipzig des vor sieben Monaten gestorbenen Choreografen Uwe Scholz gedacht. Der in Hessen geborene Scholz galt wegen seiner neoklassischen Schöpfungen als Star der internationalen Tanzszene. Bei der Premiere des requiemähnlichen Abends unter dem Titel «Für Uwe Scholz» waren unter anderem der Dresdner Ballettdirektor Vladimir Derevianko sowie der Choreograf Mark McClain zu sehen.

Gemischte Gefühle bei VfB-Relegationsspiel

Gemischte Gefühle bei VfB-Relegationsspiel

Auf die VfB-Fans kommen mit den Relegationsspielen gegen den 1. FC Union Berlin am Donnerstag und kommenden Montag zwei harte Tage zu. Ganz besonders für Uwe Scholz. Denn bei Union spielt der wohl erfolgreichste Schützling des ehemaligen Jugendtrainers aus Esslingen.

Getanztes Requiem für Uwe Scholz in Leipzig

Mit einer fast vierstündigen Tanzgala haben Stars und Weggefährten am Samstagabend in Leipzig des vor sieben Monaten gestorbenen Choreografen Uwe Scholz gedacht. Der in Hessen geborene Scholz galt wegen seiner neoklassischen Schöpfungen als Star der internationalen Tanzszene.

Bei der Premiere des requiemähnlichen Abends unter dem Titel «Für Uwe Scholz» waren unter anderem der Dresdner Ballettdirektor Vladimir Derevianko mit einem Solo aus Schuberts «Winterreise» zu sehen sowie der Choreograf Mark McClain mit «Piano Rag Music and ...

Gespräch mit Leipziger Ballettchef Uwe Scholz vertagt

Im Streit der Oper Leipzig mit ihrem Ballettchef und Chefchoreografen Uwe Scholz ist eine für Donnerstag geplante Aussprache vertagt worden. Das Gespräch zwischen Intendant Henri Maier, Leipzigs Kulturdezernent Georg Girardet (FDP) und Scholz über die künftige Zusammenarbeit fand nach Angaben der Oper nicht statt.

Scholz' Anwalt habe um eine Vertagung gebeten. Gründe wurden nicht genannt. Einen neuen Termin gibt es noch nicht. «Uns ist sehr daran gelegen, dieses Gespräch in Kürze nachzuholen», sagte Kulturdezernent Girardet.

In Leipzig eskaliert der Streit mit Ballettchef Uwe Scholz

An der Leipziger Oper eskaliert der Streit mit Ballettchef Uwe Scholz. Gemeinsam mit Opernintendant Henri Maier will Kulturdezernent Georg Girardet (FDP) an diesem Donnerstag mit Scholz sprechen. Dem Ballettdirektor wird unter anderem angekreidet, seine letzten drei Choreografien nicht fertig bekommen zu haben.

Scholz hatte vor einer Woche öffentlich über eine persönliche und künstlerische Krise gesprochen und die Intendanz überraschend über seinen Plan einer einjährigen Auszeit informiert.

Diplom-Sportlehrer Uwe Scholz: Allmendinger baut in Weißenhorn Kindersportschule auf

Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte hat der TSV Weißenhorn einen hauptamtlichen Geschäftsführer eingestellt: Der 29jährige Allmendinger Diplom-Sportlehrer Uwe Scholz soll den Verein in Zukunft managen. Außerdem wird er eine Kindersportschule (KiSS) aufbauen.

Uwe Scholz ist für diese Aufgaben sicher fit: Er betreibt seit der Kindheit verschiedene Sportarten, studierte Sportwissenschaften, Pädagogik und Psychologie in Augsburg (Abschluss Mai 2000), seitdem Doktorand am Lehrstuhl für Sportpädagogik der Uni Augsburg.

Claus Dietz bezwingt im Finale Uwe Scholz

Claus Dietz (im Bild links) ist neuer Allmendinger Tennis-Vereinsmeister. Er bezwang im Finale des Wettbewerbs Herren Aktiv/Herren 30 Uwe Scholz (rechts) mit 6:4, 4:6 und 6:4. Bei den Herren 50 setzte sich Titelverteidiger Albert Steinhauser klar in zwei Sätzen gegen den mehr als zehn Jahre jüngeren Georg Gracias durch. Bei den Mädchen bis 14 Jahre gewann Rebecca Häußler in drei Sätzen vor Jessica Maier, Dritte wurde Anna Schrade. Tobias Rapp entschied das Endspiel bei den Knaben für sich, er siegte mit 7:5 und 7:5 gegen Dominik Rewitz.

Claus Dietz bezwingt im Finale Uwe Scholz

Claus Dietz (im Bild links) ist neuer Allmendinger Tennis-Vereinsmeister. Er bezwang im Finale des Wettbewerbs Herren Aktiv/Herren 30 Uwe Scholz (rechts) mit 6:4, 4:6 und 6:4. Bei den Herren 50 setzte sich Titelverteidiger Albert Steinhauser klar in zwei Sätzen gegen den mehr als zehn Jahre jüngeren Georg Gracias durch. Bei den Mädchen bis 14 Jahre gewann Rebecca Häußler in drei Sätzen vor Jessica Maier, Dritte wurde Anna Schrade. Tobias Rapp entschied das Endspiel bei den Knaben für sich, er siegte mit 7:5 und 7:5 gegen Dominik Rewitz.

Albstift: Freude über den neuen Parkplatz

Durch die insgesamt 43 neu geschaffenen Stellplätze hat sich die Parksituation für die Mitarbeiter und Besucher spürbar entspannt.

Bei strahlendem Sonnenschein ist der neue Parkplatz am KWA Albstift in Aalen festlich eröffnet worden. Die Architekten des Projektes, Tanja Diemer und Uwe Scholz, und Mitarbeiter des Gartenbauunternehmens Gala Buduri durchschnitten mit Stiftsdirektorin Andrea Wurm das Eröffnungsband und übergaben den lang ersehnten Parkplatz seiner Bestimmung. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Verleihung eines „Goldenen Pflastersteins“ für die Gewinnerin beim Parkplatz-Quiz.

Choreograf Paul Chalmer wird Leipziger Ballettchef

Der kanadische Choreograf Paul Chalmer wird neuer Direktor des Leipziger Balletts. Ab der nächsten Spielzeit trete er die Nachfolge von Uwe Scholz an, der im November vergangenen Jahres gestorben war, teilte die Oper Leipzig mit.

Neben der eigenen künstlerischen Tätigkeit soll Chalmer (43) vor allem neue Choreografen nach Leipzig holen und die Zusammenarbeit mit großen Ensembles aus Europa forcieren. Auch künftig soll das Leipziger Ballett neoklassisch ausgerichtet und auf 40 Tänzerstellen begrenzt bleiben.