Suchergebnis

 Vor allem die Anbindung der Teilorte Unterwilflingen, Harthausen und Walxheim an das schnelle Internet soll verbessert werden.

Knapp 800 000 Euro vom Bund: Unterschneidheim freut sich über Breitband-Förderung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat erneut einen Zuwendungsbescheid auf die Ostalb versandt. Das berichten die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier (SPD) und Roderich Kiesewetter (CDU).

Roderich Kiesewetter: „Mit der Bundesförderung für Unterschneidheim steigt die Fördersumme des Weiße-Flecken-Programms für die Gemeinden im Wahlkreis auf nunmehr 64,7 Millionen Euro an. Mit dem Programm hat der Bund vor allem den Anschluss der kleineren Ortsteile und Höfe ans schnelle Netz unterstützt, von denen wir ...

Johannes Joas (Zweiter von rechts) ist neuer Bürgermeistermeister von Unterschneidheim und freut sich riesig mit seiner Frau Sil

Johannes Joas wird neuer Bürgermeister in Unterschneidheim

Johannes Joas ist neuer Bürgermeister von Unterschneidheim. Auf den 31-jährigen Grünen-Politiker entfielen bei der Wahl am Sonntag 65,05 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat Jan-Eric Bauer bekam 33,42 Prozent und Dauerkandidat Samuel Johannes Speitelsbach 0,22 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei beachtlichen 71,29 Prozent.

„Meine Damen und Herren, ich darf Ihnen mitteilen: Unterschneidheim hat einen neuen Bürgermeister. Johannes Joas erreichte im ersten Wahlgang 65,05 Prozent und damit die absolute Mehrheit“, sagte Bürgermeister ...

 Johannes Joas wird auf seine neue Aufgabe in Unterschneidheim vorbereitet. Die Amtsübergabe ist bereits einen Tag nach der gewo

Johannes Joas legt einen Tag nach der Wahl los

Die Arbeit des neu gewählten Bürgermeisters von Unterschneidheim, Johannes Joas, hat einen Tag nach der Wahl begonnen. Der künftige Rathauschef präsentierte sich am Montagabend im Gemeinderat.

Bürgermeister Nikolaus Ebert beglückwünschte Joas in der Sitzung, der mit großem Beifall von den Räten in Empfang genommen wurde. Joas habe mit 65 Prozent ein „tolles Ergebnis“ eingefahren, befand Ebert.

Warme Worte gab es an dem Abend aber auch für den Unterlegenen bei der Bürgermeisterwahl, den den amtierenden Unterscheidheimer ...

Die Filiale der Kreissparkasse in Unterschneidheim ist eröffnet. Darüber freuen sich (vordere Reihe von links): Benedikt Schönhe

Kreissparkasse eröffnet ihre neue Filiale in Unterschneidheim

Eigentlich hätte die neue Kreissparkassenfiliale in Unterschneidheim mit einem kleinen Volksfest eröffnet werden sollen. Die Pandemie machte jedoch aus dem großen Fest eher ein kleines, denn gefeiert wurde nur im kleinen Rahmen. Das Fest werde aber nachgeholt, versprach Markus Frei, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ostalb, beim Rundgang durch die neuen Räume.

Die neue Filiale der Kreissparkasse Ostalb präsentiert sich am neuen Standort in der Nordhäuser Straße in einem attraktiven Neubau.

Zur Kenntnis genommen hat die Diözese die Box mit den Statements, darauf reagiert hat sie nicht.

Diözese hat entschieden: Kirchengemeinde verliert Pastoralassistenten. #Hansmussbleiben verpufft

Der Hashtag #Hansmussbleiben hat im April die Runde gemacht in Aalen. Hinter dem Hans in diesem Hastag verbirgt sich Hans-Christian Richter, Pastoralassistent in der Katholischen Kirchengemeinde Aalen. #Hansmussbleiben war eine Art Social-Media-Hilferuf der Gemeinde, mit der diese ihren Pastoralassistenten auch nach dessen Ausbildung bei sich behalten wollte.

Dieser virtuelle Kampf war beeindruckend, doch letztlich vergebens. Hans-Christian Richter wird nach dem Sommer, dann als Pastoralreferent, nach Unterschneidheim wechseln ...

 Auch die B29 soll saniert werden.

Sanierungsprogramm: Auch Straßen im Kreis profitieren

„Um auch weiterhin ein leistungsfähiges Straßennetz sicherzustellen, werden im Jahr 2021 viele Straßenabschnitte sowie Bauwerke umfangreich saniert und die Erhaltungsmittel hierfür effektiv eingesetzt“, berichtete Verkehrsminister Winfried Hermann MdL anlässlich der Vorstellung des Sanierungsprogramms 2021 für die Straßeninfrastruktur.

In den Erhalt und die Sanierung des Straßennetzes im Südwesten sollen 2021 trotz Corona-Krise rund 400 Millionen Euro investiert werden.

Dauerkandidat Samuel Speitelsbach möchte Bürgermeister von Unterschneidheim werden. Bei der offiziellen Kandidatenvorstellung am

Fridi Miller reloaded: Dauerkandidat Samuel Speitelsbach ist in der Region kein Unbekannter

Samuel Speitelsbach ist in der Region kein Unbekannter. Aktuell bewirbt er sich um das Bürgermeisteramt in Unterschneidheim. 2019 versuchte er es bereits in Riesbürg sowie davor und dazwischen in zahlreichen anderen Gemeinden. Dort fiel er zum Teil mit verstörenden Botschaften auf.

Im Sommer 2019 kandidierte Willibald Freihart erneut als Bürgermeister für die Gemeinde Riesbürg. Und er hatte einen Gegenkandidaten: Samuel Speitelsbach. Dieser tauchte aber weder bei der Vorstellungsrunde noch am Wahltag auf.

 Die beiden Bürgermeisterkandidaten Jan-Erik Bauer (links) und Johannes Joas haben bei der digitalen Kandidatenvorstellung im Fo

Duell statt Dreikampf

Auch das geht in Zeiten von Corona nur noch digital: In Unterschneidheim haben sich am Freitagabend zwei der drei Bewerber um den Bürgermeisterposten dem Wahlvolk präsentiert. Bei einer pannenfreien Live-Übertragung auf Youtube stellten die Kandidaten sich und ihr Wahlprogramm vor.

Es war so zu erwarten: Zur offiziellen Kandidatenvorstellung traten am Freitagabend nur der 28-jährige Verwaltungsfachwirt Jan-Erik Bauer und der 31-jährige Jurist Johannes Joas an.

 Ortsvorsteher Roland Gloning (Vierter von rechts) erläutert den Räten sowie Bürgermeister Nikolaus Ebert (rechts außen) und den

Bauprojekt mit sieben Wohneinheiten ist „absolutes Neuland“ für Zöbingen

Der Ortschaftsrat Zöbingen hat bei seiner jüngsten Zusammenkunft ein Bauprojekt mit sieben Wohneinheiten und 14 Fahrzeugstellplätzen befürwortet. Dieses Projekt sei „absolutes Neuland“ für Zöbingen, erklärte Ortsvorsteher Roland Gloning. Darüber hinaus beschäftigte sich das Gremium mit neuen Bestattungsformen auf dem örtlichen Friedhof.

Wie der Ortsvorsteher erläuterte, verstößt die geplante Wohnanlage mit sieben Wohneinheiten und einem Carport im Untergeschoss auf dem Grundstück Sulzäcker 4 gleich gegen sieben Festsetzungen.

 Vodafone will bei Geislingen einen neuen Mobilfunkmasten errichten lassen. Die Pläne stießen jetzt im Gemeinderat nicht nur auf

Geplanter Mobilfunksendemast bei Geislingen sorgt für Diskussionen

Bürgermeister Nikolaus Ebert hat die Unterschneidheimer Räte in der jüngsten Gemeinderatssitzung über den geplanten Bau eines neuen Mobilfunkmastes im Bereich Geislingen informiert. Mit dem neuen, rund 40 Meter hohen Masten soll der Ausbau des 5-G-Netzes vorangetrieben und das Mobilfunknetz in diesem Bereich deutlich verbessert werden.

Ebert erläuterte in der Sitzung den Sachstand. Demnach habe die Bundesnetzagentur dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone mitgeteilt, dass eine Unterversorgung dieser Region vorliegt und deshalb ...