Suchergebnis

 Florian Steger

Medizinethiker lobt Organspende-Entscheidung des Bundestags

Die Entscheidung des Bundestags ist richtig, sagt Florian Steger (Foto: Universität Ulm) im Gespräch mit Daniel Hadrys. Der Direktor des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Ulm empfiehlt, sich bei Fragen zur Organspende den Rat des Arztes einzuholen.

Herr Steger, der Bundestag setzt mit seiner Entscheidung vom Donnerstag bei Organspenden weiter auf Freiwilligkeit. Halten Sie das als Mediziner angesichts sinkender Organspendezahlen für den richtigen Weg?

Am Flughafen von Incheon westlich der südkoreanischen Hauptstadt Seoul treffen Arbeiter mit Desinfektionsspray Maßnahmen, um Rei

Ulmer Uni-Professor erklärt: So gefährlich ist das neuartige Coronavirus

US-amerikanische Behörden melden den ersten Fall von Coronaviren in den USA. Es handele sich um einen Mann, der nach einer Reise in die chinesische Provinz Wuhan am 15. Januar in die Westküstenmetropole Seattle zurückgekehrt sei, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Dienstag mit.

Der Mann habe bei der Rückreise noch keinerlei Symptome bemerkt, hieß es. Er sei in gutem Zustand im Krankenhaus. Es bestehe nur ein sehr geringes Risiko, dass er weitere Menschen anstecken könne.

Mit Traktoren gegen den Frust: So erlebten Landwirte aus dem Alb-Donau-Kreis die Demo in Stuttgart

Landwirte aus dem Alb-Donau-Kreis haben sich am frühen Freitagmorgen auf den Weg nach Stuttgart gemacht, um dort anlässlich der Eröffnung der Grünen Woche in Berlin zu demonstrieren.

In Kolonne und mit Warnblinklicht fuhren sie durch den Landkreis, um in der Landeshauptstadt auf ihre Unzufriedenheit aufmerksam zu machen. Großes Treffen zur Demonstration war der Cannstatter Wasen. Fabian Auerswald aus Dächingen und Leander Seitz aus Weisel sowie Hansgeorg Hermann aus Laichingen waren auch mit dabei.