Suchergebnis

Universität Ulm forscht an Schwachstellen des Coronavirus

Universität Ulm forscht an Schwachstellen des Coronavirus

Forschende der Universität Ulm arbeiten daran Schwachstellen vom Sars-Cov2 Virus festzustellen. Zuvor hatten Sie untersucht wie das Virus das menschliche Immunsystem unter seine Kontrolle bringt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Virusproteine nicht alle antiviral wirkenden Immunsignalwege komplett abschalten können. Diese Schwachstellen des Virus sollen nun identifiziert werden, um sie mit gezielter Immunaktivierung auszunutzen.

Landkreis veranstaltet Woche der Artenvielfalt

Landkreis veranstaltet Woche der Artenvielfalt

Ab dem 16. Mai veranstaltet der Landkreis Neu-Ulm eine Woche der Artenvielfalt. Täglich ab 19 Uhr werden Online-Vorträge zu verschiedenen Themen angeboten. Dadurch will die Naturschutzbehörde gemeinsam mit dem botanischen Garten der Universität Ulm das Interesse für die unterschiedlichen Tiere wecken, die unter uns Leben. Denn laut WWF könnten eine Millionen Arten in den nächsten Jahrzehnten aussterben.

Ulm: Universität startet digital ins Sommersemester

Ulm: Universität startet digital ins Sommersemester

Die Universität Ulm startet auch in das kommende Sommersemester digital. Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie. Praktika, Prüfungen und Sonderveranstaltungen für Erstsemester sollen aber unter Beachtung entsprechender Hygienekonzepte vor Ort stattfinden können. Damit die wichtige soziale Komponente nicht zu kurz kommt, bietet die Studentenvertretung unter anderem ein virtuelles „Uni-Forum“ an. Dort können sich studentische Gruppen oder Referate vorstellen.

The Social Engineer nominiert für Deutschen Computerspielpreis 2021

"The Social Engineer" nominiert für Deutschen Computerspielpreis 2021

Vor mehr als 35 Jahren hat ein deutsches Softwareunternehmen das weltweit erste Virenschutzprogramm vorgestellt. Und im Laufe der Zeit mussten immer höhere Mauern um Daten gebaut werden. Sie dienen dem Schutz wichtiger Informationen und sollen Cyberkriminellen das Leben schwer machen. Doch nicht immer nutzen Antivirenprogramme und sogenannte Firewalls, denn es gibt eine Schwachstelle. Den Menschen selbst.  Studierende der Universität Ulm haben sich mit diesem Problem, im wahrsten Sinne des Wortes, spielerisch auseinandergesetzt.