Suchergebnis

Tschechien schließt erneute Grenzschließung aus

Tschechien hat eine erneute Grenzschließung wegen der Coronavirus-Pandemie ausgeschlossen. „Im Augenblick droht uns aus den Nachbarländern kein Risiko“, sagte Gesundheitsminister Roman Prymula am Dienstag in Prag. Die Situation sei heute eine andere als im Frühjahr. Tschechien hatte von Mitte März bis Anfang Juni weitreichende Einreisebeschränkungen für Ausländer verhängt.

Während das Land gut durch die erste Phase der Pandemie gekommen war, sind die Fallzahlen seit Wochen rapide angestiegen.

Tschechien lässt Gesundheitspersonal nach Deutschland reisen

Tschechien lenkt bei der strittigen Frage der grenznahen Berufspendler teilweise ein. Angehörige des Gesundheits- und Rettungswesens sowie der sozialen Dienste, die in Deutschland oder Österreich arbeiten, aber in Tschechien leben, dürfen die Grenze nun doch weiter täglich überschreiten. Das habe Innenminister Jan Hamacek auf Grundlage entsprechender Wünsche aus den beiden Nachbarstaaten entschieden, teilte seine Sprecherin am Mittwochabend in Prag mit.

Jaroslav Silhavy

Tschechischer Nationaltrainer positiv auf Corona getestet

Vor dem Nations-League-Spiel gegen Schottland am 14. Oktober ist Tschechiens Fußball-Nationaltrainer Jaroslav Silhavy positiv auf das Coronavirus getestet werden.

Er werde in Glasgow von seinem Assistenten Jiri Chytry vertreten, teilte der nationale Fußballverband in Prag mit. Der 58 Jahre alte Silhavy zeige derzeit keine Symptome. Auch ein weiterer Nationalspieler, dessen Name nicht genannt wurde, sei positiv getestet worden. Die Nationalmannschaft soll dennoch mit 23 Spielern nach Großbritannien aufbrechen.

Tschechiens Corona-Maßnahmen treffen deutsche Unternehmen

Von den Coronavirus-Einschränkungen in Tschechien sind viele Unternehmen - auch aus Deutschland - betroffen. „Da gibt es Tausende Anfragen, die Telefone laufen heiß“, sagte Bernard Bauer von der deutsch-tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) in Prag am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Man müsse jetzt darauf achten, dass die grenzüberschreitenden Lieferketten nicht zusammenbrechen. Die Produktion in Tschechien laufe derzeit weiter, auch der Transportverkehr sei möglich.

Adam Vojtech spricht bei einer Pressekonferenz

Tschechien öffnet Grenze für deutsche Touristen ab 15. Juni

Tschechien öffnet seine Grenze ab dem 15. Juni wieder für Touristen aus Deutschland. Das beschloss das Kabinett am Montag in Prag, wie Gesundheitsminister Adam Vojtech bekanntgab. Der EU-Mitgliedstaat hatte Mitte März wegen der Coronavirus-Pandemie einen weitgehenden Einreisestopp verhängt.

Grundlage ist nun ein neues Ampel-Modell, das Länder nach Risikogruppen einteilt. Grünes Licht bekommen neben Deutschland und allen anderen Nachbarstaaten Tschechiens unter anderem auch die Schweiz und Kroatien.

Handschellen liegen auf einem Tisch

Bundespolizei nimmt mutmaßliche Schleuser fest

Die Bundespolizei hat in Niederbayern drei mutmaßliche Schleuser festgenommen. Die Kraftfahrer werden verdächtigt, an der illegalen Einreise mehrerer Gruppen syrischer und türkischer Staatsbürger über Tschechien mitgewirkt zu haben, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler waren die Menschen im Raum Philippsreut (Landkreis Freyung-Grafenau) über Tschechien eingeschleust worden. Von dort hätten die Fahrer sie abgeholt und nach Stuttgart bringen wollen.

Die Autobahn zwischen Dresden und Prag ist gesperrt

Tschechien schließt Grenze und viele Geschäfte

Tschechien hat um Mitternacht in der Nacht zu Samstag die festen Grenzkontrollen zu Deutschland und Österreich wiedereingeführt. Grund ist die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Deutsche, Österreicher, Schweizer und Bürger weiterer zwölf Risikostaaten dürfen nicht mehr in den EU-Mitgliedstaat einreisen und werden abgewiesen. Tschechen dürfen nicht nach Deutschland und Österreich ausreisen. Ausnahmen gelten nur für Deutsche mit Wohnsitz in Tschechien sowie Berufspendler in einem Streifen von 100 Kilometern Tiefe beiderseits ...

Grenze zu Tschechien

Tschechien schließt Grenze und viele Geschäfte

Tschechien hat um Mitternacht die festen Grenzkontrollen zu Deutschland und Österreich wiedereingeführt. Grund ist die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus.

Deutsche, Österreicher, Schweizer und Bürger weiterer zwölf Risikostaaten dürfen nicht mehr in den EU-Mitgliedstaat einreisen und werden abgewiesen. Tschechen dürfen nicht nach Deutschland und Österreich ausreisen. Ausnahmen gelten nur für Deutsche mit Wohnsitz in Tschechien sowie Berufspendler in einem Streifen von 100 Kilometern Tiefe beiderseits der Grenze.

Corona-Neuinfektionen in Tschechien

Neuinfektionen in Tschechien überschreiten 4000er-Marke

In Tschechien spitzt sich die Corona-Lage immer weiter zu. Das EU-Land verzeichnete einen neuen Rekord bei den täglichen Neuinfektionen.

Am Dienstag kamen 4457 bestätigte Fälle hinzu, wie am Mittwoch aus Behördendaten hervorging. 794 Menschen starben in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung. „Wir sind in der Phase eines relativ intensiven Anstiegs“, sagte Gesundheitsminister Roman Prymula nach Angaben der Agentur CTK. Der 56-Jährige kündigte an, dass er am Freitag radikalere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus bekanntgeben ...

Corona-Test

Tschechien: Corona-Test von Einreisenden aus Deutschland

Deutschland wird für Tschechien zum Corona-Risikogebiet. Von Montag an werde die Bundesrepublik auf der sogenannten „Reise-Ampel“ des EU-Mitgliedstaats rot markiert sein, teilte der tschechische Außenminister Tomas Petricek am Freitag bei Twitter mit. Das bedeutet, dass Reiserückkehrer und Einreisende aus Deutschland einen aktuellen Testnachweis vorlegen oder einen Corona-PCR-Test machen müssen. Zudem muss vor der Ankunft online ein Einreiseformular ausgefüllt werden.