Suchergebnis

USA kündigen Sanktionen gegen „sehr engen“ Zirkel um Putin an =

Washington (dpa) - Die USA wollen mit der geplanten nächsten Sanktionsrunde wegen der Ukraine-Krise den engen Zirkel um den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen. Das kündigte Vize-Sicherheitsberater Tony Blinken in einem NBC-Interview an. Er schloss auch nicht aus, dass irgendwann Putin selbst ins Visier genommen werde. Aber ein Staatsoberhaupt persönlich auf diese Weise direkt zu bestrafen, sei nicht üblich, sagte Blinken. Die möglicherweise bereits für Montag geplanten neuen Sanktionen würden Personen in Putins sehr enger Umgebung ...

USA verhängen Einreisebeschränkungen gegen 76 Bürger Saudi-Arabiens

Nach der Veröffentlichung des US-Geheimdienstberichts zur Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi verhängt das US-Außenministerium Einreisebeschränkungen gegen 76 Bürger Saudi-Arabiens. Von ihnen werde angenommen, «dass sie an der Bedrohung von Dissidenten im Ausland» wie Khashoggi beteiligt gewesen seien, teilte US-Außenminister Antony Blinken am Freitag mit.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-612308/1

Biden-Regierung verzichtet auf Sanktionen gegen Nord Stream 2 AG

Im Streit um die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 verzichtet die Regierung von US-Präsident Joe Biden auf Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft. In einem am Mittwoch übermittelten Bericht von US-Außenminister Antony Blinken an den Kongress heißt es, auf Strafmaßnahmen gegen die Nord Stream 2 AG und deren deutschen Geschäftsführer Matthias Warnig werde aus Gründen des «nationalen Interesses» verzichtet.

© dpa-infocom, dpa:210519-99-668782/1

USA schicken Ermittler nach Malaysia

Washington (dpa) - Nach dem rätselhaften Verschwinden eines Passagierflugzeugs haben mehrere US-Behörden Teams nach Malaysia entsandt, um bei den Ermittlungen zu helfen. So unterstützt die Bundespolizei FBI Nachforschungen, ob möglicherweise Terroristen das Flugzeug zum Absturz brachten. Das sagte der stellvertretende Nationale Sicherheitsberater Tony Blinken jetzt dem Sender CNN. Die Boeing 777-200 war gestern auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden.

USA äußern sich skeptisch über russische Initiative zu Syrien

Washington (dpa) - Die USA haben zurückhaltend auf den russischen Vorschlag zur internationalen Kontrolle der Chemiewaffen in Syrien reagiert. Man sehe die Initiative mit „tiefer Skepsis“ und als mögliche Hinhaltetaktik, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Harf. Der stellvertretende US-Sicherheitsberater, Tony Blinken, sagte, das Weiße Haus habe noch keine Gelegenheit gehabt, den russischen Vorstoß genauer zu prüfen. Russland hatte als Zugeständnis an die USA Syrien zur Vernichtung der Chemiewaffen aufgefordert.

Antony Blinken

US-Außenminister Blinken trifft „Sesamstraßen“-Bewohner

Diplomatie im Kinderzimmer: US-Außenminister Antony Blinken ist erneut in einem Videoclip der Kindersendung «Sesamstraße» aufgetreten.

Blinken veröffentlichte auf seinem Twitteraccount ein kurzes Video, in dem er mit Grobi (Originalname: Grover) über seine Arbeit als Außenminister spricht. «Ich treffe Leute aus der ganzen Welt und sehe, wo sie leben», erzählt der 59-Jährige dem flauschigen blauen Monster.

Blinken erklärt, dass er manchmal auch Menschen treffe, die ihre Heimat verlassen müssten, weil es dort nicht mehr ...

Antony Blinken

US-Außenminister Blinken kommt nach Deutschland

US-Außenminister Antony Blinken wird in der kommenden Woche in Berlin erwartet. Am Mittwoch werde Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn im Kanzleramt empfangen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag.

«Er nimmt an der am selben Tag stattfindenden zweiten Libyen-Konferenz im Auswärtigen Amt teil - auf Einladung von Außenminister Heiko Maas», sagte Seibert. Maas werde Blinken auch zu einem bilateralen Gespräch über außenpolitische Themen treffen, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes.

Jair Lapid

Außenminister Israels sagt USA anderen Umgang zu

Israels neuer Außenminister Jair Lapid hat den USA nach der Ablösung von Langzeit-Ministerpräsident Benjamin Netanjahu einen anderen Umgang in Aussicht gestellt.

«In den vergangenen paar Jahren wurden Fehler gemacht. Das überparteiliche Ansehen Israels hat Schaden genommen», sagte Lapid am Sonntag bei einem Treffen mit US-Außenminister Antony Blinken in Rom. «Wir werden diese Fehler gemeinsam beheben.» Blinken betonte, es werde Differenzen geben, doch beide Länder hätten die gleichen Ziele.

Dominic Raab vor Treffen der G7-Außenminister

Großbritannien will Bindung zu asiatischen Staaten stärken

Vor einem Treffen der G7-Außenminister in London will Gastgeber Großbritannien seinen neuen Fokus auf engere Bindungen mit Asien schärfen.

Der britische Außenminister Dominic Raab will sich am Montag laut Ankündigung seines Ministeriums mit seinem japanischen Amtskollegen Toshimitsu Motegi treffen, den er - wie auch die Vertreter von Indien, Australien, Südkorea - als Gast zum ersten persönlichen Treffen der G7-Minister seit mehr als zwei Jahren nach London eingeladen hat.