Suchergebnis

Krönungszeremonie im Edith-Stein-Haus

Krönungszeremonie im Edith-Stein-Haus

Krönungszeremonie im Edith-Stein Haus – 42 Kinder haben sich am Samstagnachmittag mit den Insignien der Heiligen Drei Könige ausgestattet. Auf vielen Tischen liegen Umhänge, Kostüme, Kronen und warten auf ihre Träger.

Die zehn Helfer des Sternsingerteams haben die Tische mit den Kostümteilen an diesem Nachmittag vorbereitet und stehen den Kindern, die an der Sternsingeraktion teilnehmen, auch beratend zur Seite. Vom letztjährigen Team sind nur noch Schwester Anna Bus und der Chef der Finanzen, Manfred Brugger, verblieben, insgesamt ...

Viele Gläubige begleiten die Kinder

Ihre erste heilige Kommunion empfingen 21 Kinder von Dekan Bentele in der Christi-Himmelfahrt Kirche in Deilingen. Eine große Anzahl von Gläubigen begleitete die Kinder bei diesem wichtigen und einschneidenden Ereignis. Mit dabei waren: Manuel Mattes, Dennis Weiß, Jennifer Ragg, Tanja Krall, Sophia Reiner, Sebastian Hermann, Samuel Nann, Nicolas Schätzle, Florian Schätzle, Mario Pfenning, Jens Bölke, Christina Baumbach, Thomas Hermle, Harald Volz, Markus Bischof, Jessica Senn, Madita Roos, Steffen Rombey, Tobias Schnekenburger, Patrick Weiß ...


Die Sternsinger haben ihre Kostüme ausprobiert.

Die „Heiligen“ auf Zeit sind ausgestattet

„Wir Könige unter diesem Stern stehen im Dienste von Christus, dem Herrn. Wir bitten für Menschen in Hunger und Not, helft ihnen heute, es segne Euch Gott.“: Mit diesem Spruch ziehen die Sternsinger Anfang des Jahres 2017 wieder von Haus zu Haus und bringen ihr Zeichen an: „20+C+M+B-17“. Natürlich haben sie auch entsprechende Lieder parat, die vorher geprobt wurden.

Im Edith-Stein-Haus wurden die Kinder mit der passenden Kleidung ausgestattet.


Wenn erst mal jeder sein Gewand gefunden hat, dann sind sie startklar, die Sternsinger.

Kein Mangel an Sternsingern

Teilnehmer-Rekord bei der Sternsingeraktion der katholischen Kirche in Spaichingen: Im Januar werden 60 Kinder und drei Erwachsene losziehen und den Menschen Gottes Segen überbringen. Tobias Schnekenburger und sein achtköpfiges Team freuen sich über 19 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr.

Ilona Malinger kümmert sich unter anderem um die Kostüme. Den Heiligen Drei Königen hat sie im Edith-Stein-Haus gerne bei der Auswahl und bei der Anprobe der Gewänder geholfen.

Über 20 000 Euro für Projekt von Pater Otmar in Mali

Über 20 000 Euro für Projekt von Pater Otmar in Mali

Noch steht die von den Sternsingern in Spaichingen gesammelte Summe nicht fest. Stand an Dreikönig: 20931 Euro.

Die Sternsinger waren mit 47 Kindern in 13 Gruppen (das Foto zeigt eine der Gruppen) an vier Tagen in der Stadt unterwegs. Trotz des teils nassen Wetters war die Motivation der Kinder ungebrochen. Das ist nicht selbstverständlich, da die jüngsten Könige erst sechs, sieben Jahre alt sind und wie alle anderen auch die vier Tage unterwegs waren.

Schülerbeförderung soll Thema im Rat sein

Was die Schülerbeförderung zur Schillerschule mit dem Bus betrifft, muss wohl noch so manche "Tretmine" in Kauf genommen werden. Zwar subventioniert die Stadt Spaichingen im Jahr 31 000 Euro, was nicht wenig ist und wir Eltern froh sein dürfen über die Subvention für die Busfahrkarten. Wenn es dann auch noch mit dem Schulbus und dem dazugehörenden Busunternehmen sowie Landratsamt Tuttlingen endlich einmal klappen würde, die Schüler vernünftig zu befördern, wäre dies alles fast zu schön, um wahr zu sein!

Erinnerungen an die Puppenstube und das Holzpferdchen

Diese Woche dreht sich beim "Heuberger Bote" alles um Spielen. Wir befragten dazu einige Leute.

"Ich habe am Liebsten mit der Puppenstube und dem Kochherd gespielt", erzählt Elke Ullrich (61). Ihr Mann Eberhard hatte Holzspielzeug, mochte das Holzpferdchen gern, aber auch die Dampfmaschine. "Wir haben immer viel draußen gespielt, mit Reif und Kreisel, aber auch Hüpfspiele," so der 61-Jährige. "Und bei Räuber und Gendarm haben wir das Laufen gelernt," erinnert sich seine Frau.

Fabian Schnekenburger wurde von seinen Kindern ins Ziel begleitet.

Fabian Schnekenburger ist beim Halbmarathon vorne

Am Tag vorher hatte seine Frau schon den Zehn-Kilometer-Lauf gewonnen, am Sonntag machte Fabian Schnekenburger das Familienwochenende perfekt: Mit 1:15.03 Stunden gewann er mit großem Abstand den Halbmarathon bei run & fun. Eine Viertelstunde später folgte Nicole Klingler vom TV Eschen als erste Frau. Sie kam mit 1:30.35 Stunden durchs Ziel.

Zweiter bei den Herren wurde erneut Marc Meßmer (TSV Straßberg, 1:21.46), Dritter Tobias Vater (ASC Konstanz, 1:23.

„Wir sind Tennis“: Mit großer Begeisterung dabei an den Wurmlinger Dorfmeisterschaften im Tennis war vor allem der Nachwuchs. Ab

Dorf-Meisterschaften im Tennis ausgetragen

Kürzlich wurden die Dorf-Meisterschaften im Tennis des Turnvereins Wurmlingen ausgetragen. Diese standen ganz im Zeichen der Kinder, so Abteilungsleiter Stefan Schnekenburger und Jugendleiterin Andrea Schaudt.

Basisarbeit wird in der Tennis-Abteilung groß geschrieben. Vor zwei Jahren startete die „Kinderinitiative“, und jetzt herrscht – gegen den allgemeinen Trend – ein regelrechter Andrang. Inzwischen sind im Nachwuchsbereich rund 65 Kinder im Alter von drei bis 16 Jahre mit Begeisterung dabei.

Aktionstag: Alles rund ums Spielzeug

Alles dreht sich am Samstag im Freibad rund ums Spielzeug beim Aktionstag von "Heuberger Bote" .

Geplant sind eine kleine Spielzeugtauschbörse für Kinder (Wer hat noch tolle Sommer- oder andere Spielsachen?) und jede Menge Infos rund ums Thema Spielzeug - vor allem für die Eltern des Nachwuchses. Mit im Boot sind das Fachgeschäft "Bazar Merkt", das Kinderzentrum Pfiff, der BUND und Schwimmmeister Werner Link. Pfiffige Rätsler können außerdem schöne Preise gewinnen.