Suchergebnis

Meilenstein bei der Freiwilligen Feuerwehr Wurmlingen: Am Samstag wurde das neue Löschfahrzeug LF 10 geweiht. Darüber freuten si

Wurmlingens neues Löschfahrzeug geweiht

Quasi den „großen Wumms“ hat es dieser Tage nicht nur in der Finanzpolitik der Bundesrepublik, sondern auch in der Gemeinde Wurmlingen gegeben: Am Samstag wurde die 437 000 Euro schwere Investition der Kommune, das neue Löschfahrzeug LF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Wurmlingen, geweiht. Ersetzt wird damit ein Oldtimer, das 44 Jahre alte LF 16.

In Corona-Zeiten fand die Weihe eher im kleine Kreis statt – mit Bürgermeister Klaus Schellenberg, dem katholischen Geistlichen Maurice Stephan und seinem evangelischen Amtsbruder Johannes ...

Torhüter Mike Jensen jubelt: Viel besser hätte es gegen Nordhorn nicht laufen können.

HBW Balingen feiert verdienten Heimsieg

Mit der bislang besten Leistung in einem Heimspiel der laufenden Saison haben die Gallier ihrem Tabellennachbarn Nordhorn-Lingen nicht den Hauch einer Chance gelassen. Der 35:24 (16:9)-Erfolg ist auch in der Höhe mehr als verdient. Neben den zwei wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt haben die Gallier nicht nur den Vorsprung auf die Abstiegsplätze vergrößert, sie haben jetzt auch den direkten Vergleich mit den Grafschaftern nach der Zwei-Tore-Niederlage im Hinspiel für sich entschieden.

Der kleine Luca freur sich über sein neues Kinderzimmer.

Leon Luca freut sich über ein neues Kinderzimmer

Die C&H-Gruppe, ein Immobilien-Bestandsentwickler aus Biberach, hat Daniela Meier und ihrem Sohn Leon Luca aus Ummendorf die Renovierung seines Kinderzimmers samt neuer Möblierung spendiert. Bei dem Gewinnspiel auf der Online-Plattform Facebook bewarben sich knapp 50 Familien aus dem Landkreis Biberach und schilderten den vorherigen Zustand ihres jeweiligen Kinderzimmers. Das Los fiel auf die alleinerziehende Mutter und ihren Sohn. Die Gesamtkosten für die Modernisierung betrugen 3500 Euro.

Die Tischtennis-Damen I des SC Berg (im Bild Jasmin Stocker, links, und Nadine Wollinsky) spielen nach einer mit der Meisterscha

Nach langer Pause beginnt die Runde

Wie in anderen Sportarten hat auch der Tischtennis der Pandemie Tribut zollen müssen. Im März war plötzlich Schluss mit der Rückrunde. Nach exakt einem halben Jahr Pause beginnt nun am kommenden Wochenende 19./20. September die Saison 2020/21. Aber noch sind nicht alle Mannschaften aus der Region gefordert.

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt beginnt der Bezirk Ulm die Punkterunde nur etwas zögerlich. Nicht in allen Ligen wird bereits am ersten offiziellen Spieltag auch an die Tische getreten.

Das Doppel Josef Wanner (l.) und Markus Klein war für den TSV Erbach erfolgreich.

Siege auf der ganzen Linie

Ein sehr erfolgreiches Wochenende liegt hinter den aktiven Mannschaften der Region. Sowohl Landesligist TSV Erbach, als auch die SG Öpfingen in der Bezirksliga und SC Bach, TTC Ehingen gewannen. Nur der SC Berg tanzte aus der Reihe.

Herren Landesliga 4. Der TSV Erbach hatte einen starken Rundenbeginn. Gegen SC Staig II gewannen Marcel Klein/Sefa Dogan, Stefan Staudenecker/Max Mößlang und Josef Wanner/Markus Klein gleich alle drei Doppel.

Die Tischtennis-Herren I des TTC Ehingen (hier Jürgen Abele, rechts, und Jens Fischer) gewannen in Bach.

TTC Ehingen gewinnt beim SC Bach

Die Tischtennis-Herren I des TTC Ehingen haben ihre Bezirksklasse-Auswärtsaufgabe in Bach erfolgreich gelöst. Der SC Berg feierte einen klaren Heimsieg. Landesligist TSV Erbach brachte aus dem Allgäu zwei Punkte mit. Auch die SG Öpfingen in der Bezirksliga gehört zu den Siegern des Spieltages.

Herren Landesliga 4: Als Gast des TTC Wangen überzeugte der TSV Erbach. Zunächst gewannen die Doppel Marcel Klein/Sefa Dogan und Josef Wanner/Markus Klein.

Marcel John – Ex-Kapitän des SC 04 Tuttlingen – wechselt zum Liga-Konkurrenten SV Zimmern.

Marcel John wechselt zum SV Zimmern

Den Fußball-Landesligisten aus dem Kreis Rottweil sind wie allen anderen Mannschaften derzeit auch die Hände gebunden, was den Fußball angeht. Das hindert den SV Zimmern jedoch nicht daran, im Hintergrund an Personalien zu basteln. So geschehen bei Gunter Welzer, der als Trainer der Landesligamannschaft und Jugendkoordinator bis 2022 verlängert hat.

Trotz der Ungewissheit, wie es mit der laufenden Saison weitergeht, laufen auch die Kaderplanungen beim derzeitigen Tabellen-Elften der Landesliga.

Für die Spielerinnen der Donautal-HSG (rot) war die Abwehrarbeit gegen die Angreiferinnen der HSG NTW ein hartes Stück Arbeit.

HSG NTW taut spät auf und siegt im Derby

Sowohl die Damen-Zweite der HSG Nendingen-Tuttlingen-Wurmlingen (Bezirksliga) als auch die Herren der HSG-Baar-Reserve (Bezirksklasse) haben die Lokalderbys für sich entschieden. Die HSG NTW II besiegte die HSG Fridingen/Mühlheim II mit 20:15. Die HSG Baar II siegte beim TV Spaichingen II mit 24:23.

Bezirksliga MännerTG Schwenningen – TV Aixheim II. Das Spiel wurde coronabedingt abgesagt.

HK Ostdorf/Geislingen – VfH Schwenningen 32:39 (17:18).

Anton Sachnüger (links) öffnet mit seinem Treffer zum 1:0 die Dose für den FC Laiz. Hier ist er im Duell mit Bolsterns Zsolt Mar

Leiprecht entscheidet ein rasantes Derby

Ein packendes Derby mit viel Spannung und Emotionen haben die Zuschauer am Samstagmittag in Scheer gesehen. Am Sonntag entledigten sich die Titelanwärter ihrer Aufgaben ohne Schwierigkeiten. Laiz ist für die kommende Aufgabe gegen die SGM Alb-Lauchert unter der Woche gut aufgestellt, Sigmaringen hatteauf eigenem Gelände gegen Fulgenstadt keine Probleme. Anders der SV Renhardsweiler und der FC 99.

SGM TSV Scheer/SV Ennetach - TSV Sigmaringendorf 4:3 (1:0).

 Mundschutz muss sein: Auch beim Anschneiden der Torte gehen Anja und Samuel Rempp auf Nummer sicher.

So läuft eine Hochzeit in Zeiten von Corona ab

Das Hoffen und Bangen eines frisch gebackenen Ehepaars hat sich gelohnt: Nachdem lange nicht klar war, ob und in welcher Form eine kirchliche Hochzeit inklusive Feier in der aktuellen Zeit möglich sein würde, zeigen sich Anja und Samuel Rempp am Ende überglücklich, es hat noch funktioniert. Doch die Monate, die ihrem Hochzeitstermin Anfang August vorausgingen, waren nichts für schwache Nerven.

„Ich erinnere mich noch gut daran, wie wir während des Lockdowns wandern waren und mein Verlobter meinte, er halte es für unwahrscheinlich, ...