Suchergebnis

Informationsbesuch der SPD bei der Firma Kessler in Abtsgmünd. Von rechts: Geschäftsführer Manfred Grimminger, Geschäftsführer G

Firma Kessler in Abtsgmünd setzt auf Nachhaltigkeit – Tim-Luka Schwab zu Besuch

Bei einem Informationsbesuch des Bundestagskandidaten Tim-Luka Schwab und Mitgliedern der örtlichen Gemeinderatsfraktion der SPD im Werk des schwäbischen Achsen- und Getriebebauers Kessler in Abtsgmünd stand das Thema Nachhaltigkeit in seinen verschiedenen Facetten im Mittelpunkt.

Dabei kam es zu einem interessanten Austausch der Generationen zwischen den beiden Geschäftsführern und erfahrenen Unternehmerpersönlichkeiten Gerhard und Manfred Grimminger sowie dem SPD-Bundestagskandidaten Tim-Luka Schwab.

 Schulleiterin Nicole Rathgeb, SPD-Bundestagskandidat Tim-Luka Schwab, Schülervertreter Damian Milson und Kim Rocktäschel und di

SPD-Bundestagskandidat besucht die Friedrich-von-Keller-Schule in Abtsgmünd

Der SPD-Bundestagskandidat Tim-Luka Schwab hat jüngst die Friedrich-von-Keller-Schule in Abtsgmünd besucht. Als junger Kandidat interessiert sich Tim Schwab insbesondere für das Thema Bildung und so führte ihn sein Interesse an die erweiterte und sanierte Einrichtung.

In einem Gespräch zusammen mit den Schülervertretern Kim Rocktäschel und Damian Milson sowie Marlies Büker, Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion und SPD-Ortsvereinsvorstzende, konnte die Schulleiterin Nicole Rathgeb Tim-Luka Schwab erläutern, wie sie seit Beginn der ...

 Der SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd-Backnang, Tim-Luka Schwab, und die wiedergewählte Juso-Kreisvorsitzend

Ostalb-Jusos sind gerüstet

Die Jusos auf der Ostalb haben sich in der Salvatorschenke in Schwäbisch Gmünd für die kommende Zeit aufgestellt. Die bisher amtierende Kreisvorsitzende Laura Weber (21, Mögglingen) wurde nahezu einstimmig wiedergewählt. Als Stellvertreterinnen und Stellvertreter wurden gewählt: Quynh Hägele (25, Aalen), Magnus Papp (24, Fachsenfeld), Linus Nolte (20, Schwäbisch Gmünd) und Rebecca Schriever (17, Aalen). Die Beisitzerinnen und Beisitzer im neuen Vorstand sind Lydia Geberth (18, Schwäbisch Gmünd), Pia Kauer (22, Waldhausen), Arion Molliqaj (22, ...

Inge Grässle gehört zu den Kandidaten, die sich bei der Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl in Abtsgmünd den Fragen stellen.

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl in der Kochertalmetropole in Abtsgmünd

In Zusammenarbeit mit den Abtsgmünder Schulen, Friedrich-von-Keller-Schule und dem Sankt-Jakobus Gymnasium, lädt die Kolpingsfamilie Abtsgmünd die Bevölkerung zu einer Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl ein, am Donnerstag 22. Juli, um 18.30 Uhr. Es bietet sich die Chance, die Kandidaten des Wahlkreises Schwäbisch Gmünd persönlich kennenzulernen. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der Corona Hygiene- und Abstandsregeln in der Kochertalmetropole im Ausaal statt.

 Bei der Diskussion (von links): Tim-Luka Schwab (SPD), Inge Grässle (CDU), David Sebastian Hamm (FDP) und Andreas Wörner (AfD).

Schüler fühlen den Bundestagskandidaten auf den Zahn

Die Kolpingfamilie Abtsgmünd hat gemeinsam mit der Friedrich-von-Kellerschule und dem Sankt-Jakobus-Gymnasium eine Podiumsdiskussion zur bevorstehenden Bundestagswahl in der Kochertalmetropole organisiert.

Abtsgmünd gehört zum Bundestagswahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd. An der Diskussion nahmen die Kandidatin der CDU, Inge Grässle, die Kandidaten David Sebastian Hamm (FDP), Tim-Luka Schwab (SPD) und Andreas Wörner (AfD) teil. Die eingeladenen Kandidaten der Grünen und der Linken hatten nicht zugesagt.

 Rund 250 Anhänger der Querdenker und etwa 70 Gegendemonstranten sind am Wochenende in Schwäbisch Gmünd aufeinander getroffen.

Begleitet von der Polizei: Querdenker 7171 und Gegendemonstranten protestieren

Begleitet von einer erhöhten Polizeipräsenz fand am Wochenende auf dem oberen Markplatz die 100. Demonstration von „Querdenken 7171“ in Gmünd statt. Verschiedene Organisationen und Parteien hatten zum Gegenprotest aufgerufen.

Rund 250 Anhänger von „Querdenken 7171“ hatten sich ab 18.30 Uhr auf dem großen Platz vor dem Rathaus versammelt. Ausgerechnet dort, wo am Tag des Rassismus letztmals die Lichtinstallation der Aktion #gmündfliegtbunt am Rathaus erstrahlte, ein Symbol für Gmünd als bunte und tolerante Stadt.

Die GVD-Preisträger mit dem Vorsitzenden Ingo Hell (rechts)

ETS verabschiedet die Preisträger mit einem kleinen Festakt

In der letzten Schulwoche vor den Ferien hat die Erwin-Teufel-Schule einen kleinen Festakt veranstaltet, bei dem stellvertretend für alle Absolventen die Preisträger geehrt wurden. So konnte der geforderte Mindestabstand eingehalten werden. Trotzdem entstand noch ein kleiner Akt der Feierlichkeit, berichtet die Schule in ihrer Mitteilung.

Schulleiter Thomas Löffler und sein Stellvertreter Walter Blaudischek begrüßten die Gäste. Die Eltern waren vertreten durch die Elternbeiratsvorsitzende Kathrin Kaiser.

Stadt ehrt 197 erfolgreiche Jugendliche

197 Jugendliche, das sind 37 mehr als im Vorjahr, sind auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene erfolgreich gewesen. Dafür wurden sie am Donnerstagabend in der Gymnasiumsaula von Bürgermeister Schuhmacher und Madeleine Schmid von der Sportkreisgeschäftsstelle ausgezeichnet und beschenkt.

„Ihr könnt stolz sein darauf, was Ihr erreicht habt“, sagte Madeleine Schmid, Referentin für Freitzeit- und Breitensport im Sportkreis. Es sei etwas Besonderes, denn die Aktivitäten müssten ja alle mit der Schule vereint werden.

Die Geehrten hatten kaum Platz auf der Gymnasiums-Treppe, dennoch gratulierte Bürgermeister Hans-Georg Schuhmacher jedem persönl

Stadt ehrt 209 erfolgreiche Jugendsportler

Ein großes Aufgebot an Sportlern, Jugendlichen, Jugendleitern, Vereinsvorsitzenden und Eltern hat sich am Donnerstagabend in der Aula des Gymnasiums Spaichingen ein Stelldichein gegeben. Im Namen der Stadt ehrte Bürgermeister Hans-Georg Schuhmacher 209 Sportler aus sieben Vereinen, die 2014 besonders erfolgreich waren. Die 25Ausgezeichneten vom RVS Inline-Skaterhockey fehlten an diesem Abend allerdings.

„Auf vielen Meisterschaften auf Kreis-, Gau-, Bezirks- und Landesebene sowie bei sonstigen Wettbewerben sind tolle Ergebnisse ...


Der B-Jugendringer Jan Sutor (oben) holt für den AB Wurmlingen den Bezirkstitel in der Klasse bis 68 kg. Er besiegt in diesem K

Jan Sutor und Moritz Renner vom AB Wurmlingen siegreich

Daran werden sich die Vereine der Arbeitsgemeinschaft Schwarzwald-Alb-Bodensee (ARGE-SAB) wohl gewöhnen müssen: Die Jugend des VfK „Eiche“ Radolfzell gibt in den kommenden Jahren den Ton an. Bei dem jungen Verein stimmen Qualität und Quantität.

Mit 25 Teilnehmern holte der VfK bei den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in der Kreissporthalle Sulgen zehn von 39 Titeln und standen insgesamt 20 Mal auf dem Podest. Damit waren sie mit 111 Punkten in der Vereinswertung den nächstplatzierten KSV Gottmadingen (62), KG ...