Suchergebnis

Nadine Müller gewinnt Diskuswerfen in Thum

Thum (dpa) - Nadine Müller hat das Diskuswerfen beim Leichtathletik-Meeting im sächsischen Thum gewonnen.

Die WM-Vierte aus Halle an der Saale warf 60,82 Meter weit und verwies Jade Lally aus Großbritannien mit 57,19 Metern auf den zweiten Platz. Dritte wurde die Polin Joanna Wisniewska mit 57,05 Metern. „Hier ging es nicht mehr um viel. Man lässt die Saison ausklingen und sich noch ein bisschen feiern. Von daher kann man mit der Weite zufrieden sein“, sagte die deutsche Meisterin.

Die Aalener Steffen Thum (vorne) und Simon Gegenheimer bereiten sich auf der bergigen Urlaubsinsel Mallorca auf die MTB-Saison v

„Wir sind auf dem richtigen Weg“

Zehn Wochen sind die beiden Aalener Profi-Mountainbiker Steffen Thum und Simon Gegenheimer nun auf der warmen Urlaubsinsel Mallorca. Doch wo andere Urlaub machen, bestreiten sie tagtäglich ihr Trainingslager.

Den Plan für ihr Profi-Training haben Thum und Gegenheimer in Absprache mit ihrem Körpergefühl selbst erstellt, ohne Trainer. „Ein Trainer würde uns nicht gut genug kennen, um einen so individuellen Trainings-, Ernährungs- und sogar Lebensplan erstellen zu können“, sagt Steffen Thum.

Thum verteidigt Spitzenposition

Beim Mountainbike-Marathon der World-Serie in Frankreich hat Steffen Thum vom Aalener „Rose Vaujany fueled by ultrasports“-Team mit Platz 13 seine Führung der Gesamtwertung verteidigt. Thum war mit einer Knieentzündung und gemischten Gefühlen nach Frankreich gefahren.

Der Aalener Mountainbikeprofi war im Training in den vergangenen vier Wochen beeinträchtigt. Trotzdem ging er an den Start in Laissac, um seine Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen Auf der 90 Kilometer langen und mit 3000 Höhenmetern anspruchsvollen Strecke ...

Thum fährt in Malaysia aufs Podium

Profi-Mountainbiker Steffen Thum vom Rose-Ultrasports-Team hat beim Rennen der Marathon-World-Serie auf Langkawi in Malaysia mit einem dritten Platz erneut das Podium erklommen. Thum baute so seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

Die Radsaison ist schon kurz vor dem Ende, doch für die Profis stehen noch ein paar wichtige Aufgaben an. Auftakt zum Saisonfinale war der Marathon in Malaysia. Auf der 500 Quadratkilometer großen Insel Langkawi machte die World-Serie Station: Extreme Luftfeuchtigkeit, Temperaturen über 30 Grad und ...

Thum bleibt auf Platz eins

Der Aalener Mountainbiker Steffen Thum vom „Ultra Sports Rose Racingteam“ ist in Graz mit einer beeindruckenden Leistung trotz zweimaligem Reifenschaden in die Top Ten fahren. Thum bleibt damit auf Platz eins der World-Serie.

Die Radsaison geht langsam in die Endphase. Auch beim drittletzten Lauf im österreichischen Graz hält sich das „Ultra Sports Rose Racingteam“ auf Position eins der World Serie. 37 Grad im Schatten, 104 Kilometer, 3800 Höhenmeter - das sind die nackten Zahlen.


Ausbildungsleiter David Walk (rechts) gratuliert den Fertigungsmechanikern Fabian Horlacher, Marcel Schimers, Timo Thum, Daniel

Kramer übernimmt Auszubildende

Ausbildungsleiter David Walk hat den sieben Fertigungsmechanikern Fabian Horlacher, Marcel Schimers, Timo Thum, Daniel Kerimov, Simon Fiesel, Tobias Lutz und Florian Thum zur bestandenen Ausbildung bei den Kramer-Werken in Pfullendorf gratuliert. Dort stellt das Unternehmen seit zehn jahren Rad- und Teleskoplader her.

Die neuen Fertigungsmechaniker übernimmt Kramer allesamt in eine Festanstellung in ihrem Beruf. Für den Ausbildungsstart im Herbst 2019 bietet die Firma acht Ausbildungsplätze im gewerblichen Bereich sowie zwei Stellen ...

Zwei Aalener fahren in Brasilien auf das Podium

Die beiden Aalener Steffen Thum und Simon Gegenheimer vom Rose-ultrasports-Team fahren gleich beim Auftaktzeitfahren in Brasilien auf das Podium.

Eine Minute Rückstand

Mit knapp einer Minute Rückstand liegen sie nun auf Platz zwei. Zum letzten Mal im Jahr musste das Team die Startnummern an die Räder montieren. Steffen Thum und Simon Gegenheimer werden in den kommenden acht Tagen beim Brasil-Ride starten. Hierbei handelt es sich um ein Zweierteam-Etappenrennen, das über 600 Kilometer durch die Chapada Diamantina nahe ...

Thum bleibt auf Rang zwei

Die beiden Aalener Profi-Mountainbiker Steffen Thum und Simon Gegenheimer vom Team Ultrasports-Rose-Racing haben bei niedrigen Temperaturen auf der nassen Strecke im französischen Laissac ihre Gesamtklassementplätze im Marathonweltcup gehalten halten. Die beiden Fahrer landeten auf den Plätzen 17 (Thum) und 19 (Gegenheimer).

Schon vor dem Rennen war klar, das es ein harter Kampf für die beiden werden würde. Starke Regenfälle hatten die 84 Kilometer lange Strecke des World-Series-Marathon in Laissac tief und langsam gemacht.

Thum kann’s auch ohne Sattel

Nachdem Steffen Thum beim World-Series-Marathon in Spanien in die Punkteränge gefahren war, hat der Fahrer des Rose-Ultrasports-Teams nun in Südafrika nachgelegt. Nach einer vor allem konditionell starken Leistung fuhr er nach gut 100 Kilometern in Clarens auf 2400 Meter als Sechster ins Ziel.

Thum war vor dem Rennen zuversichtlich: „Ich glaube, mein Rücken ist wieder okay. Ich werde versuchen, mich wieder in den Spitzengruppen zu zeigen.

Thum wieder auf der Platz eins

Steffen Thum hat bei der World Series in Kroatien wieder die Führung im UCI-Marathon Ranking übernommen. Bei fast 40 Grad wurde Thum Zweiter der Tageswertung, sein Teamkollege Simon Gegenheimer bestätigte mit Platz 19 die WM-Norm.

97 Kilometer, 3400 Höhenmeter, 40 Grad - allein die äußeren Faktoren versprachen ein heißes Rennen bei der Marathon World Series in Kroatien. Da Thum vor dem Rennen in der Gesamtwertung mit nur sechs Punkten Rückstand knapp auf Position zwei lag, war die Strategie für die beiden Racingteam-Fahrer klar: ...