Suchergebnis

 Thomas Maas wechselt aus Wangen zurück nach Kißlegg.

Thomas Maas wechselt zurück zur SG Kißlegg

Stürmer Thomas Maas schließt sich wieder seinem Heimatclub an. Wie die SG Kißlegg auf ihrer Facebookseite berichtete, wechselt Maas zum 1. Juli vom Verbandsligisten FC Wangen zum Bezirksligisten SG Kißlegg. Die Allgäuer schoss er einst in die Landesliga.

Mit 29 Toren in 22 Spielen hatte Maas in der Saison 2013/14 gehörigen Anteil am Aufstieg der Kißlegger aus der Bezirksliga in die Landesliga. Im zweiten Jahr in der Landesliga halfen der SGK aber auch die 20 Treffer ihres Torjägers nicht zum Klassenerhalt.

 Musa Gaye (li.), hier noch im Trikot der SpVgg Lindau, ist bislang der einzige Zugang beim Verbandsligisten FC Wangen.

Auf der Suche nach Spielern

Mit ihrem neuen Trainer Uwe Wegmann starten die Verbandsligafußballer des FC Wangen am 13. Juli in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Der FC Wangen musste in der Corona-Pause einige schmerzhafte Abgänge hinnehmen und ist daher noch auf der Suche nach adäquatem Ersatz.

Die sportliche Führung des Allgäuer Fußballclubs hat noch einiges zu tun bis zum vom Württembergischen Fußballverband angepeilten Rundenstart am 22. August. Sieben Spieler haben sich bereits vom FC Wangen verabschiedet und suchen ihr Glück bei neuen Vereinen.

 Kaan Basar (vorn) empfängt mit dem FC Wangen das Schlusslicht Heimerdingen.

Den Kontakt vertiefen: Der FC Wangen spielt gegen den Tabellenletzten

Der Tabellenletzte TSV Heimerdingen gastiert am Samstag (15 Uhr) in der Fußball-Verbandsliga beim FC Wangen. Mit dem hart erkämpften 4:3-Auswärtserfolg in Rutesheim vergangene Woche hat Wangen den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder hergestellt.

Punktgleich mit dem SKV Rutesheim steht der FC Wangen auf dem ersten direkten Abstiegsplatz. Zwölf Punkte aus zehn Spielen hat der FC Wangen bislang gesammelt, was Trainer Adrian Philipp aber noch deutlich zu wenig ist.

 Für den FC Wangen (li. Eric Biedenkapp, daneben Luis Metzen) gab es die nächste Pleite in der Verbandsliga.

Der FC Wangen verliert beim Vorletzten klar

Mit einer deutlichen 1:4-Niederlage ist der Fußball-Verbandsligist FC Wangen vom Gastspiel beim Tabellenvorletzten SV Fellbach zurückgekommen. Die Gäste aus dem Allgäu kamen nie so richtig ins Spiel und hatten den Hausherren nichts entgegenzusetzen. Dementsprechend fiel auch das ernüchternde Fazit von Wangens Trainer Adrian Philipp aus: „Der Sieg war hochverdient und ging auch in der Höhe in Ordnung.“

Die Wangener kamen von Beginn an nur sehr schwer ins Spiel, der Aufsteiger Fellbach war immer einen Schritt schneller und auch wacher ...


Fußball-Symbolbild.

Diese Spieler kommen und gehen: Das Transferkarussell der Bezirksliga

Neue Saison, neues Glück. Die Zu- und Abgänge in der Bezirksliga Bodensee.

SV Achberg

Abgänge: Keine. – Zugänge: Andreas Lau, Michael Geser (Wohmbrechts), Julian Bumiller (eigene Jugend). – Trainer: Peter Riedlinger (neu).

TSG Ailingen

Abgänge: Lucas Petzold (Ettenkirch). – Zugänge: Lennart Schwarz (Konstanz-W.), Kilian Berger, Max Brückner, Julian Gradwohl, Oguzhan Hotanus, Yves Kipfer, Okan Korkmaz, Daniel Reichart, Felix Sautter, Tim Schmidle, Dominik Schneider, Luca Segelbacher (alle Jugend).

 Thomas Maas holte mit dem FC Wangen ein Unentschieden gegen den SSV Ehingen-Süd.

FC Wangen steigert sich nach der Pause deutlich

Der FC Wangen hat sich in der Fußball-Verbandsliga gegen den Tabellenzweiten SSV Ehingen-Süd einen Zähler erkämpft. Die Hausherren steigerten sich nach der Halbzeit und spielten dank eines Treffers von Kapitän Simon Wetzel noch 1:1. „In der ersten Spielhälfte war Ehingen-Süd viel besser, am Ende war es ein offener Schlagabtausch“, sagte Wangens Trainer Adrian Philipp.

Der FC Wangen war auf dem Kunstrasen am hinteren Ebnet zu Beginn des Spiels die aktivere Mannschaft.

 Mit dem Turniersieger VfB Friedrichshafen freuen sich die Organisatoren Thomas Zech (li.) und Karin Rasch-Boos (re.) sowie Stef

VfB-Fußballer gewinnen den 5. IFM-Hallencup

Der VfB Friedrichshafen hat am Dreikönigstag in der Tettnanger Carl-Gührer-Halle den 5. IFM-Hallencup gewonnen. Der Fußball-Landesligist setzte sich im Halbfinale gegen Vorjahressieger FC Wangen mit 2:0 durch und schlug im Finale den Bezirksligisten TSV Eschach mit 2:1. Der TSV besiegte zuvor im Halbfinale Gastgeber TSV Tettnang mit 3:0. Das Spiel um Platz drei gewann der FC Wangen mit 3:1 gegen Tettnang.

Nur zehn Mannschaften nahmen am traditionsreichen Turnier teil – 16 waren es noch im vergangenen Jahr.

 In den nächsten Wochen wird sich Fabian Eninger (Dritter von links) für den FC Wangen nicht mehr ins Getümmel stürzen können.

Jetzt fällt auch noch der Abwehrchef aus

Am Samstag (15.30 Uhr) gastiert Fußball-Verbandsligist FC Wangen beim SKV Rutesheim. Wangens Trainer Adrian Philipp muss dabei verletzungsbedingt auf seinen Abwehrchef Fabian Eninger verzichten. „Fabian wird uns wahrscheinlich noch länger fehlen“, sagt Philipp.

Trotz einer ordentlichen Leistung gegen den souveränen Tabellenführer TSG Backnang ging der FC Wangen am vergangenen Spieltag wieder einmal mit leeren Händen vom Platz. Gerade einmal zwei Zähler holten die Allgäuer aus den letzten sechs Spielen und sind nur wegen ihres guten ...

 Wieder klar verloren: Kapitän Simon Wetzel (links) sind mit einem 0:3 aus Hollenbach heimgekehrt.

Der FC Wangen verliert klar in Hollenbach

Auch die längste Auswärtsheimfahrt derSaison musste Fußball-Verbandsligist FC Wangen am Samstag mit leeren Händen antreten. Nach einer sehr ordentlichen ersten Spielhälfte kassierten die Allgäuer gegen Hollenbach nach der Halbzeit noch drei Gegentreffer. „Wir haben viel investiert, aber am Ende kommt einfach wieder zu wenig raus“, zeigte sich Wangens Trainer Adrian Philipp nach dem Spiel über das Ergebnis sehr enttäuscht.

Auf dem tiefen Rasen in Hollenbach zeigte der FC Wangen gerade in der ersten Spielhälfte eine sehr ordentliche ...

 Auch gegen die TSG Tübingen gingen die Fußballer des FC Wangen (li. Mario Vila Boa) als Verlierer vom Platz.

FC Wangen verliert auch zum Jahresabschluss

Am vorgezogenen 19. Spieltag hat der Fußball-Verbandsligist FC Wangen zu Hause mit 2:4 gegen die TSG Tübingen verloren. Nach der neuerlichen Heimniederlage wird die Situation bei den Allgäuern immer prekärer. Mit einem Spiel mehr hat der FCW bereits fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. „Das wird ein ganz langer und schwieriger Weg in der Rückrunde“, sagte Wangens Trainer Adrian Philipp zum Unterfangen Klassenerhalt.

Die Gäste aus Tübingen, die nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz lagen, spielten gerade in der Anfangsphase ...