Suchergebnis

Die geehrten Blutspender kommen zusammen auf 320 Spenden.

Blutspenderehrung in Neukirch – eine besondere Leistung in besonderen Zeiten

Besonders in Corona-Zeiten wird klar: „Erst wenn es fehlt, fällt es auf“, sagt Bürgermeister Reinhold Schnell. Gemeint ist damit die Blutspende. In diesem Zusammenhang war es Schnell eine Freude, neun besonders aktive Neukircher zu ehren, die immerhin insgesamt 320-mal zum Blutspenden gekommen sind. Ausgezeichnet wurden: Ramona Rittler, Michel Stehle und Ina Amann für zehnmaliges Spenden. Für 25-maliges Blutspenden gingen Ehrungen an Ralf Stärk, Wilhelm Stehle, Elisabeth Schmid, Thomas Schupp und Monika Wunn.