Suchergebnis

 Im Probelokal treffen sich die Musikanten und zahlreiche Interessierte zur Hauptversammlung des Musikvereins Gutenstein.

Zahl der Musiker steigt um 14 Prozent

Nach zwei Neueintritten ist die Zahl der aktiven Musikanten des Musikvereins Gutenstein auf 16 angestiegen. Die zahlenmäßig schwach besetzte Kapelle schaffte im vergangenen Jahr dennoch elf Auftritte. Dies konnten die Besucher bei der Hauptversammlung des Musikvereins am Freitag im Probelokal dem Bericht von Schriftführer Helmut Glocker entnehmen.

Auch die Berichte des Vorsitzenden Thomas Amann und des Kassierers Michael Rauch fielen durchweg positiv aus.

 Beim Symposium „Externe Rechnungslegung und Controlling“ befassen sich renommierte Experten mit verschiedenen Highlights aus de

Experten referieren zu Wirtschaftsthemen

Zum 18. Mal haben die Professoren Wilfried Funk und Jonas Rossmanith von der Fakultät Business Science and Management an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen das Symposium „Externe Rechnungslegung und Controlling“ organisiert.

In diesem Jahr befassten sich renommierte Experten mit verschiedenen Highlights aus der Praxis von Rechnungslegung und Controlling. Thomas Amann, fachlicher Leiter des Accovalist Institute, zeigte eine Auswahl gravierender Fehler in bereits von Wirtschaftsprüfern geprüften Jahresabschlüssen, die von der ...

 Die Feuerwehren Vilsingen und Gutenstein reklamieren beim Gutensteiner Bürgerball singend (Heidi Rzepka) einen Brand für sich.

Beim Bürgerball dreht sich viel um Musik

Unter dem Motto „Von ABBA bis Zappa“ waren Schlager und Popmusik der 70er- und 80er-Jahre Trumpf beim Bürgerball im närrisch geschmückten Bürgerhaus. Die schwedische Popgruppe „ABBA“, die schon am „Schmotziga“ in den „schönsten Ort Deutschlands“ angereist war und dort einen kurzen Auftritt hatte (wir berichteten), begeisterte abermals. In ihren ausgefallenen bunt-poppigen Kostümen riss die Gruppe um Ulrike Castagna, Anja Kugler, Lothar Kronenthaler und Christoph Stehle mit ihren Erfolgshits wie Super Trouper, Dancing Queen, Mamma mia und ...

 Der Meßkircher Gemeinderat hat die von den Ortschaftsräten vorgeschlagenen Ortsvorsteher gewählt.

Ortsvorsteher für die Legislaturperiode verpflichtet

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag sind die aus dem Amt ausscheidenden Ortsvorsteher verabschiedet und die von den Ortschaftsräten vorgeschlagenen neuen Ortsvorsteher gewählt und in ihr Amt eingesetzt worden.

Die langjährigen Ortsvorsteher der Ortschaft Heudorf, Ernst Muffler, der Ortschaft Menningen, Karl Mägerle und der Ortschaft Rohrdorf, Hubert Frick, standen nicht mehr zur Wahl und wurden mit Dank für ihr großes ehrenamtliches Engagement aus ihrem Dienst verabschiedet und geehrt.

 Aus der Hand von Bürgermeisterin Elisabeth Kugel erhält Ralf Müller die Bestellungsurkunde.

Feuerwehr: Ralf Müller ist erster Stellvertreter

Einhellig hat der Gemeinderat der Wahl des ersten stellvertretenden Abteilungskommandanten bei der Abteilung Meckenbeuren zugestimmt. Ralf Müller ist dazu bestellt worden, die dazugehörige Urkunde verlas Bürgermeisterin Elisabeth Kugel in der Sitzung im Rathaussaal. Müller war mehrheitlich (28 Stimmen) innerhalb der Einsatzabteilung Meckenbeuren von den Wehrkollegen gewählt worden. Notwendig wurde dies, nachdem Markus Holleczek im Juli 2018 als erster stellvertretender Abteilungskommandant zurückgetreten war.

 Zehn Jahre mit dabei sind Thomas Eberhard (Posaune), Nicole Schorrer (entschuldigt, Klarinette), Julia Schneider (Klarinette),

Kehlens Musiker ehren ihre „Treuen“

Der Musikverein Kehlen konnte in diesem Jahr viele langjährige Musiker auszeichnen: Seit 10 Jahren musizieren: Thomas Eberhard (Posaune), Nicole Schorrer (Klarinette), Julia Schneider (Klarinette) Katharina Schäfer (Querflöte), Fabian Reiss (Waldhorn), Luis Zehrer (Tuba). Für 15 Jahre aktiven Einsatz wurde Fabienne Bucher (Querflöte) geehrt. Für 25 Jahre aktive Tätigkeit wurden Florian Assfalg (Tuba), Katrin Probst (Klarinette) und Daniel Schneider (Trompete) ausgezeichnet.

Ergebnisse der Kommunalwahl in Wolpertswende

Diese Ergebnisse der Kommunalwahl meldet die Gemeindeverwaltung in Wolpertswende:

Wahlberechtigte: 3299

Wahlbeteiligung: 61,8 Prozent

Fraktionen: Unabhängige Wählervereinigung (UWV): 10933 Stimmen (43,2 Prozent), 6 Sitze; Offene Bürgerliste (OBL): 7814 Stimmen (30,9 Prozent), 4 Sitze; Mensch, Natur, Umwelt (MNU): 3644 Stimmen (14,4 Prozent), 2 Sitze; CDU: 2916 Stimmen (11,5 Prozent), 2 Sitze.

Gewählt sind von UWV: Dieter Strobel (2266 Stimmen), Ralf Steinhauser (2079 Stimmen), Andreas Miller (1807 ...

 Der Jahrgang 1969 ließ in Böttingen nach dreijähriger Pause die Tradition des Heimatfestes (auch 50er-Fest genannt) wieder aufl

Böttinger blicken aufs Jahr 1969

19 Böttinger und in Böttingen geborene Angehörige des Jahrgangs 1969 haben am Samstag das traditionelle Heimatfest begangen. Mitgefeiert haben auch Angehörige der Jahrgänge 1959, 1949 und 1939.

Zu Beginn wurde der verstorbenen Jahrgänger der Jubiläumsjahrgänge gedacht. Glücklicherweise hat der Jahrgang 1969 selbst noch keinen Todesfall zu beklagen, wie der Jahrgangsälteste Frank Grimm bei der späteren Feier verlauten ließ. Um 16 Uhr begann in der Sankt-Martinus-Kirche ein von Pfarrer Johannes Amann zelebrierter Festgottesdienst, bei ...

 Oberbürgermeister Daniel Rapp (Dritter von rechts) mit den Jubilaren.

Stadt und Land ehren Ravensburger Arbeitsjubilare

Oberbürgermeister Daniel Rapp hat am Mittwoch, 5. Juni, im Rathaus Ravensburg zwölf Jubilare aus fünf verschiedenen Firmen in Ravensburg für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt, darunter Flaschner, Elektriker, Ingenieure, Techniker und Verwaltungsmitarbeiter. Alle können nach Angaben der Stadt auf 40 Arbeitsjahre in ihren jeweiligen Unternehmen zurückblicken. Stellvertretend für den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann überreichte Rapp seinen Gästen Ehrenurkunden des Landes Baden-Württemberg als Dank und Anerkennung für ihre ...

Über 4000 Stunden an Eigenleistungen

Es war die erste Versammlung im neuen Dorf-Gemeinschaftshaus in Heudorf, wo sich die Mitglieder des Fördervereins Gemeindesaal Heudorf zur Jahresversammlung trafen. Es gab einen reibungslosen Ablauf, bei dem viele lobende Worte gesprochen wurden und die bisherige Vorstandschaft unter dem Vorsitz von Dietmar Auberer auf weitere zwei Jahre gewählt wurde.

„Er war für uns aufgrund seiner Bauerfahrungen und seinem Wissen als Bautechniker einer der wichtigsten Männer bei den Freiwilligkeitsleistungen“, wie ihn Ortsvorsteher Ernst Muffler ...