Suchergebnis

Taron Egerton

Promi-Geburtstag vom 10. November 2019: Taron Egerton

Hat Taron Egerton Chancen auf einen Oscar? Als Elton John in dem Biopic „Rocketman“ ist der in England geborene Schauspieler, der sich aber durch und durch als Waliser fühlt, auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Und eine erste Auszeichnung gab es auch bereits.

Bei den Hollywood Film Awards, die Anfang November verliehen wurden, gewann er einen Preis in der Kategorie „Breakout Actor“. Die Hollywood Film Awards wurden bereits zum 23.

Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands

Neue Netflix-Serie: „Der dunkle Kristall“

In Zeiten technisch ausgefeilter Animationsfilme entführt der Streamingdienst Netflix seine Zuschauer mit „Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands“ in eine Fantasy-Puppenwelt. Start der neuen Serie ist am 30. August.

Die Geschichte spielt in der Welt Thra, die von gruseligen, bösartigen Kreaturen, den Skeksen, beherrscht wird. Ihnen untergeordnet leben die Gelflinge, die an Elfen erinnern. Thra bezieht seine Kraft aus dem Kristall der Wahrheit, der jedoch von den Skeksen beschädigt wurde.

Charlize Theron

US-Schauspieler-Preise: DiCaprio und Theron nominiert

Hollywoods Schauspielerverband (SAG) hat das Mafia-Epos „The Irishman“, Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ und das Drama „Bombshell“ um Machtmissbrauch und Belästigung beim US-Sender Fox News mit den meisten Preis-Nominierungen bedacht.

Alle drei Filme haben jeweils vier Gewinnchancen, wie der Verband am Mittwoch in Hollywood bekanntgab. Zusammen mit der Nazi-Satire „Jojo Rabbit“ und dem südkoreanischen Thriller „Parasite“ wetteifern sie unter anderem in der Topsparte um den Ensemble-Preis für die gesamte Besetzung.

Nominierungen BAFTAs: Joker

Britische Filmpreise: US-Drama „Joker“ elf Mal nominiert

Der Film „Joker“ mit Joaquin Phoenix ist in diesem Jahr Top-Favorit bei der Verleihung der britischen Filmpreise. Das US-Drama von Regisseur Todd Phillips erhielt elf Nominierungen, darunter als Bester Film und für die Beste Regie.

Martin Scorceses Gangsterdrama „The Irishman“ und Quentin Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“ sind jeweils zehnmal nominiert, darunter auch in den Kategorien Bester Film und Beste Regie. Direkt dahinter folgt das Kriegsepos „1917“ von Sam Mendes mit neun Nominierungen.

Cineclub-Programm im September

Der Cineclub Leutkirch zeigt im September unter anderem eine Dokumentation, einen Familienfilm und eine Biografie, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am Donnerstag, 12. und Freitag, 13.September läuft um 20 Uhr die Dokumentation „Apollo 11“. Die Doku thematisiert die legendäre Reise zum Mond vor 50 Jahren. Hergestellt aus einer neu entdeckten Fundgrube mit 65 Millimeter Filmmaterial und mehr als 11.000 Stunden nicht katalogisierter Audioaufnahmen bringt der Film einen direkt zum Herzen der berühmtesten Mission der NASA.

 Pünktlich zu Beginn der Vorstellung hört es auf zu regnen.

Open-Air-Kino auf der Ruine Hornstein: Zuschauer trotzen dem Regen

Weit über hundert Zuschauer haben es sich am Wochenende nicht nehmen lassen, den Charme des Kinofilms „Robin Hood“ im passenden Ambiente im Innenhof der Ruine Hornstein zu genießen. Und obwohl sich fast alle Zuschauer perfekt gegen den Regen gewappnet hatten, hat es pünktlich zum Filmbeginn auch aufgehört zu regnen.

Es war schon kurz nach 21 Uhr, als noch ein paar Hornsteiner mit Klappstühlen und Teppichen zum Eingang huschten, der Film hatte gerade begonnen.

77. Verleihung der Golden Globes

„Marriage Story“ und „The Irishman“ sind Globe-Favoriten

Fünf Wochen vor der Oscar-Verleihung wird an diesem Wochenende ein großes Staraufgebot bei den Golden Globes erwartet. Die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse sollen am Sonntagabend in Beverly Hills zum 77. Mal vergeben werden.

Bei der lockeren Trophäen-Party fließt gewöhnlich viel Sekt. Die Show gilt aber auch als Barometer für die glamouröse Oscar-Gala Anfang Februar.

Das Beziehungsdrama „Marriage Story“ geht mit sechs Nominierungen als Favorit ins Rennen um die Filmtrophäen.

AFI Awards 2020

Ehedrama als Favorit und veganes Dinner für die Stars

Fünf Wochen vor der Oscar-Verleihung wird in der Nacht zum Montag ein großes Staraufgebot bei den Golden Globes erwartet. Die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) sollen am Sonntagabend (Ortszeit/2 Uhr MEZ am 6.1.) in Beverly Hills zum 77. Mal vergeben werden.

Die Show gilt als Barometer für die glamouröse Oscar-Gala Anfang Februar. Bei der lockeren Trophäen-Party fließt gewöhnlich viel Champagner. Das Menü für die Stars im Beverly-Hilton-Hotel ist diesmal erstmals vegan.

Golden Globes - Sam Mendes

Golden Globes für „1917“ und Tarantino-Komödie

Der Golden Globe für das beste Filmdrama geht in diesem Jahr an den Kriegsfilm „1917“. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht zum Montag in Beverly Hills bekannt. Der britische Regisseur Sam Mendes drehte das Werk über den Ersten Weltkrieg so, dass es aussieht, als sei es in einer einzigen Einstellung gefilmt - dafür nahm er auch den Preis für die beste Regie entgegen.

Gleich drei Auszeichnungen gab es für „Once Upon a Time in Hollywood“ von Quentin Tarantino.

Marriage Story

Globes-Favoriten: „Marriage Story“ und „The Irishman“

Bunte Mischung bei den Golden Globes: Das Beziehungsdrama „Marriage Story“ ist mit sechs Nominierungen der Favorit im Rennen um die Filmtrophäen.

Das Mafia-Epos „The Irishman“ von Martin Scorsese und Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ haben jeweils fünf Gewinnchancen. Der düstere Thriller „Joker“ mit Joaquin Phoenix als psychisch kranker Batman-Gegenspieler und „Die zwei Päpste“ mit Jonathan Pryce und Anthony Hopkins kommen auf je vier Nennungen.