Suchergebnis

Alice und Ellen Kessler brauchen viel Schlaf

München (dpa) - Die Kessler-Zwillinge Ellen und Alice (76) halten sich mit viel Bewegung, maßvollem Essen und vor allem viel Schlaf fit. „Wir versuchen, gut und lange zu schlafen“, sagte Alice am Donnerstagabend in München, wo sie bei der Premiere der Operette „Das weisse Rössl“ mit ihrer Schwester in der ersten Reihe saß.

Ellen fügte hinzu: „Wir essen alles, aber in Maßen.“ Dabei genossen es die tanzenden Schwestern, die gerade noch gemeinsam für ein Musical in Italien auf der Bühne standen, einmal nicht selbst im Rampenlicht zu ...

Wer hätte das geglaubt, dass mit leeren Plastikwasserflaschen der Takt zu Non, je ne regrette rien geschlagen werden kann? Bei

Tierschau bringt Publikum zum Toben

Ihren Auftritt in der neuen Formation mit Band, tanzenden Schwestern und als Duo haben Michael Gaedt und Michael Schullig als die größte „Rock- und Tierschau“ angekündigt – ihr Versprechen haben sie gehalten. Auch nach einer halbstündigen Zugabe tobte in der Stadthalle ein begeistertes Publikum.

„Onkel Rock’n’Roll ist müde und er wird nicht mehr wach“: Mit der Zugabe starteten die beiden Entertainer in den Abend und brachten das überraschte Publikum damit schon zum Lachen.

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

Familiendrama „Suzanne“: Mut zu großen Sprüngen

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Mutter, fast selbst noch ein Kind, verlässt ihren kleinen Sohn, um der Liebe ihres Lebens in eine kriminelle Zukunft zu folgen.

Das Familiendrama „Suzanne“, ist ein kleiner Film, ohne großes Budget oder bekannte Namen gedreht; die zweite Kinoarbeit der 34-jährigen Regisseurin Katell Quillévéré. Aber es geht um große Gefühle und um große Probleme.

Schon als Kinder haben es Suzanne und ihre Schwester Maria nicht leicht: Die Mutter ist früh gestorben, der Vater als Lastwagenfahrer viel unterwegs, ...

Anna-Schwestern bieten Tanzmeditation

Die Ellwanger Anna-Schwestern laden ein, den Dreikönigstag am 6. Januar von 17 bis 20 Uhr festlich zu begehen. Elemente sind: Meditatives Tanzen, Impulse und gemütliches Beisammensein im Mutterhaus, Nibelungenweg 1 in Ellwangen. Die Leitung hat SchwesterTheresia Dauser.

Anmeldung im Mutterhaus der Anna-Schwestern unter 07961 / 8820, oder per Mail an . Kosten: zehn Euro.

Tanzen für den Frieden

Die Schwestern vom Bussen laden für heute, Dienstag, 9.10. um 20.00 Uhr zu einem Abend mit meditativen Tänzen ins Bussenheim ein. Die Sehnsucht nach dem Frieden und die Bitte um den Frieden sind Thema dieser Tänze. Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen unter Tel. 07374/1493.

Besinnungstag für Frauen

Am heutigen 8. Mai wird im Haus Lebensspur der Sankt-Anna-Schwestern ein Besinnungstag für Frauen angeboten. Das Thema lautet: Lebensspuren - Gott finden. Elemente werden sein: Stille, Meditation, Austausch, meditatives Tanzen, Lebensweg von Maria und -unser Lebens- und Glaubensweg-sowie ein Gottesdienst in der Gruppe. Der Tag beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr. Die Gebühr für Kurs und Mittagessen beträgt zehn bis 20 Euro.

"Die Kirche ist wie ein Obstbaum"

WANGEN - Mit einem Stehempfang und dem Festvortrag von Dr. Franz-Josef Ortkemper ist im Gemeindezentrum St. Ulrich das 50-jährige Jubiläum vom "Lebendigen Wort" gefeiert worden. Dekan Wilhelm Wahl begrüßte, Vorsitzender Josef Fussenegger hielt den Rückblick und Ausblick.

"Es ist eine wichtige Aufgabe der Kirche, neben Kindern und Jugendlichen auch mit Erwachsenen zu arbeiten", sagte Dekan Wilhelm Wahl zu Beginn des Festaktes. Um diese Aussage mit "Frauen und Männer dürfen nicht auf ihrem Kinderglauben stehen bleiben, denn dieser ...

Herbstprogramm der Schwestern auf dem Bussen ist da

BUSSEN - Nachdem die Schwestern im Sommer vor allem die Kinder eingeladen hatten, richtet sich das Herbstprogramm wieder mehr an die Erwachsenen. Es beginnt mit einem Kurs zur Herstellung von Krippenfiguren. Der Informations-abend dafür ist am kommenden Montag, 24. September, um 20 Uhr im Bussenheim. Die Krippenfiguren werden in der gleichen Weise hergestellt wie die Figuren der Bussenkrippe. Ein Drahtgestell wird mit Stoff umwickelt, Kopf und Hände mit einer lufttrocknenden Modelliermasse geformt und die Figuren dann bekleidet.

Barmherzige Schwestern feiern ihre Station

Den 100. Geburtstag ihrer Schwesternstation hat die Kirchengemeinde Wehingen am vergangenen Wochenende gefeiert. Dazu gesellte sich auch noch der 60. Geburtstag von Pfarrer Norbert Bentele.

Die Barmherzigen Schwestern aus Untermarchtal ließen es sich nicht nehmen, die Geburtstagsfeier am Samstagabend mit einem von ihnen gestalteten Gottesdienst zu eröffnen. Dabei präsentierten sich die Schwestern in einem fast jugendlichen Gesicht. Der "Nachwuchs" umrahmte die Feier mit flotter Musik und sinnlichen Chören.

Hariolf-Kindergarten erfreut das Altenheim

"Geh aus, mein Herz, und suche Freud" in dieser lieben Sommerzeit" haben gestern Nachmittag Bewohner des Altenheimes der Sankt-Anna-Schwestern gesungen. Ihr Sommerfest fand im dekorierten Festsaal statt.

Schwester Margaretha Kieninger begrüßte die Heimbewohnerinnen und -bewohner, die Mitarbeiterinnen und die Gäste. Die Altenheimoberin bedauerte, dass das Sommerfest wegen des wechselhaften Wetters drinnen über die Bühne gehen musste.

Der Singkreis vom Schönenberg mit Veronika Wolf, Rosina Hauber, Anna Schuller, Renate ...