Suchergebnis

Kernkraftwerk

Grüne fordern vorübergehende Abschaltung von Atomkraftwerken

Die niedersächsischen Atomkraftwerke Grohnde und Emsland sollen bis zum Ende der Corona-Krise abgeschaltet werden - das fordert die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl.

„Die deutschen Atomkraftwerke sind unter den gegebenen Umständen weniger denn je systemrelevant“, schrieb die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag an Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) sowie an die Umweltminister von Niedersachsen und Bayern. Auch das bayerische AKW Gundremmingen, das bereits am 20.

Das Team von Lorenz rund um Reiner Beck (v.l.), Dietmar Grimm, Andreas Dannecker und Geschäftsführer Wilhelm Mauß freut sich übe

Firma Lorenz erhält Innovationspreis für Umwelt und Klima

Großer Jubel in Ingstetten: Der Messgerätehersteller Lorenz hat eine der höchsten Unternehmensauszeichnungen in den Schelklinger Teilort geholt. Zusammen hat das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Lorenz als „nationalen Vorreiter für Smart Metering und Kreislaufwirtschaft“ geehrt.

Nachdem das Unternehmen im vergangenen Sommer als digitaler Vorreiter ausgezeichnet wurde („Digital Leader Award“) darf es sich nun mit dem Innovationspreis für Umwelt und Klima schmücken.

(FILES) In this file photo taken on June 30, 2017, a juvenile Sunda pangolin feeds on termites at the Singapore Zoo. - The endan

Wissenschaftler warnen: Globale Umweltzerstörung erhöht Seuchengefahr

Die zunehmende Naturzerstörung lässt das Risiko von weltweiten Pandemien steigen. Davon geht Bundesumweltministerin Svenja Schulze aus – und fordert deshalb für die Zeit nach der Coronapandemie einen besseren Naturschutz. „Die Naturzerstörung ist die Krise hinter der Coronakrise“, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag vor der Bundespressekonferenz in Berlin. Naturschutz könne „zu einer Art Lebensversicherung werden“. Corona sei in dieser Hinsicht ein „Weckruf“, erklärte Schulze und zog ein Fazit: Der Raubbau an der Natur werde zum ...

Mobilfunksendemast

Bundesregierung will mit Kommunen „5G-Skeptiker“ überzeugen

Zusammen mit Kommunen will die Bundesregierung mehr Verständnis bei Bürgern für den Bau neuer Mobilfunkmasten erreichen und „5G-Skeptiker“ überzeugen.

Die Corona-Krise mache noch einmal deutlich, wie wichtig leistungsfähige Digital-Infrastrukturen und eine durchgehende Erreichbarkeit seien, heißt es in einem Schreiben von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) an Kommunen. Es liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.

Einschränkungen

Beschränkungen gegen die Corona-Pandemie infrage gestellt

Opfert die Bundesregierung mit ihren Kontaktbeschränkungen und anderen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie die Freiheit der Gesellschaft? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat dem deutlich widersprochen.

„Erstens mal opfern wir keine Freiheitsrechte, weil die Freiheitsrechte sind nur zeitweise eingeschränkt“, sagte der Grünen-Politiker in der ARD. Zweitens gehe es darum, in „einer Katastrophensituation“ Leben zu retten.

Glasgow

UN-Klimakonferenz in Glasgow wegen Corona verschoben

Die nächste UN-Klimakonferenz wird wegen der Coronavirus-Pandemie in das kommende Jahr verschoben. Das teilte die britische Regierung mit. Die Konferenz sollte eigentlich im November im schottischen Glasgow stattfinden.

Nun soll sie 2021 dort abgehalten werden - das genaue Datum stehe aber noch nicht fest. Bei den jährlichen Spitzentreffen der Klimadiplomatie beraten die Staaten über den Weg, um den Ausstoß von Treibhausgasen und damit die Erderwärmung einzudämmen.