Suchergebnis


Die C-Juniorinnen des SV Granheim, Meister in der Saison 2016/17: (hintere Reihe v. l.) Trainerin Nancy Oßwald, Michelle Moll,

C-Juniorinnen des SV Granheim holen den Titel

Die Fußball-C-Juniorinnen haben sich in der vergangenen Saison ohne Niederlage und mit 47:4 Toren die Meisterschaft in der Kreisstaffel gesichert. Zum erfolgreichen Team gehörten Trainerin Nancy Oßwald, Michelle Moll, Lea Grab, Trainerin Jule Müller, Ina Brändle, Bianca Häbe, Nancy Rump, Nicole Tesiorowski, Saskia Weiss, Svenja Erne, Jutta Schaude, Laura Neubrand, Diana Skrebba, Eva Huber, Antonia Scherb, Svenja Rapp und Trainerin Jule Schmid.


Granheims B-Juniorinnen holten die Meisterschaft: (hinten v. l.) Lisa Brunner, Loenie Meding, Svenja Rapp, Trainerin Jenny Bösc

Granheims B-Juniorinnen erneut Meister

Die Fußball-B-Juniorinnen des SV Granheim haben ihren Meistererfolg aus dem Jahr zuvor wiederholt. Ohne Niederlage und mit 18:5 Toren beendete der SVG die Kreisstaffel-Runde. Das erfolgreiche Team mit bestand aus Lisa Brunner, Loenie Meding, Svenja Rapp, Trainerin Jenny Bösch, Trainerin, Michi Beck, Trainer Reinhold Oßwald, Celine Glück, Carina Lehner, Julia Neubrand, Selina Ziegler, Maria Schlafer, Jessica Breig, Tanja Kneer, Sophia Rapp und Arbnora Temaj.

Der SV Granheim II (Jacqueline Knorr, schwarz) und SGM Bergemer SV/Altheim II (Vera Schmid, rot) standen sich im Pokal gegenüber

Granheim II wirft SGM aus dem Pokal

Die Fußballerinnen des SV Granheim gewinnen das Bezirkspokalspiel gegen die SGM Bergemer SV/Altheim II am Sonntagmorgen. Mit dem Treffer von Svenja Rapp schießt sich das Granheim Team in die dritte Runde des Pokalwettbewerbs.

SGM Bergemer SV/Altheim II – SV Granheim II 0:1 (0:0). – Tore 0:1 Svenja Rapp (68.) - In der zweiten Runde des Bezirkspokalwettbewerbs trafen der Kreisligist SGM Bergemer SV/Altheim II und der Bezirksligist SV Granheim II aufeinander.

Die Klassenlehrerinnen mit den Absolventen der Abschlussklasse.

Ein Schüler der Wirtschaftsschule macht einen 1,1-Abschluss

Die Abschlussklasse der Wirtschaftsschule an der Kaufmännischen Schule Ehingen hat am Montag ihren erfolgreichen mittleren Bildungsabschluss gefeiert. Die Klassenlehrerinnen überreichten den Schülern ihre Zeugnisse, und Schulleiter Tobias Kamm übergab die Preise und Belobigungen. Er wünschte den Absolventen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute sowie für die berufliche Zukunft viel Erfolg.

Insgesamt haben 18 Schüler im Schuljahr 2018/19 den schriftlichen, fachpraktischen und mündlichen Teil der Abschlussprüfung erfolgreich ...

Die beiden Siegermannschaften der Längenfeldschule zusammen mit ihren beiden Sportlehrern, Diana Menkhaus und Jörg Eisele (hinte

Doppelsieg für Längenfeldschule – Mädchen schaffen Triple

Die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1999 bis 2002 des Regierungspräsidiums Tübingen trafen sich zum Finale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia - Leichtathletik“ in Pliezhausen.

Für die Mädchen der Längenfeldschule hieß es, den Titel wiederholt zu verteidigen, während die Jungen nach einem Jahr Pause wieder erneut einen Podestplatz anstrebten. Hierfür wurde in den Wochen zuvor mit den Sportlehrern Diana Menkhaus und Jörg Eisele hart trainiert.

Klare Siege für Altheim und Granheim

Die Landesliga-Fußballerinnen der SG Altheim und des SV Granheim haben ihre ersten Testspiele in der Vorbereitung auf die neue Saison deutlich für sich entschieden. Eine knappe Niederlage gab es für die in der Regionenliga spielende neue SGM Munderkingen/Griesingen I und den Bezirksligisten SV Granheim II.

SG Altheim – TSV Wendlingen 4:0 (1:0). - Gegen den Landesligisten aus der Staffel 1 setzte sich der Staffel-2-Vertreter Altheim deutlich durch.


Lena Bucher (SVA) erzielt eines ihrer vier Tore.

Alberweiler siegt im WFV-Pokal 15:0

Oberligist SV Alberweiler hat in der ersten Runde des WFV-Pokals gegen den Bezirksligisten SV Burgrieden am Sonntag ein 15:0-Schützenfest gefeiert.

Zur Halbzeit stand es 4:0, im zweiten Durchgang gelangen Alberweiler elf weitere Treffer. Die Tore erzielten Alberina Syla (6.), Kerstin Schneider (8.), Svenja Herle (26., 85.), Lena Bucher (27., 35., 74., 79.), Tamara Würstle (51.), Laura Mohr (57.), Greta Grimm (67.) und Katharina Rapp (73.


Vanessa Ogger (links) gewann im Derby mit Alberweiler beim VfL Munderkingen mit 2:0.

Alberweiler feiert erfolgreichen Start

Die Fußballerinnen des SV Alberweiler haben einen erfolgreichen Start in die Verbandsligasaison hingelegt. Im Derby beim VfL Munderkingen gewann der SVA mit 2:0 (0:0). Alberweilers Tore erzielte Svenja Herle. Die Gäste zeigten sich in der ersten Hälfte sehr nervös und verwerteten ihre wenigen Chancen nicht. Die Heimmannschaft trat kämpferisch auf und gestaltete die Partie bis zur Pause offen. In den zweiten 45 Minuten agierte der Aufsteiger aus Alberweiler (Bild, links Vanessa Ogger) immer konzentrierter und bekam das Spiel mehr und mehr in ...

 Der SV Granheim (Lisa Pfänder, links) kam erst in der Rückrunde richtig in Schwung und schloss die Saison auf Rang sechs ab, wä

Zwei Teams erreichen ihr Ziel

Die Trainer der Fußball-Landesliga-Mannschaften der Frauen aus der Region haben unterschiedliche Bilanzen über die vergangene Fußballsaison gezogen. Während sich die SG Altheim im oberen Drittel der Tabelle etablierte und der SV Granheim eine überzeugenden Rückrunde spielte, hat der VfL Munderkingen sein Saisonziel nicht erreicht und steigt ab. Insgesamt lagen fast alle Mannschaften der Landesliga punktemäßig eng beisammen, wodurch sich die Tabellensituation vor allem zum Saisonende hin spannend gestaltete.


Tamara Würstle (vorn rechts) brachte den SVA beim 1. FC Nürnberg vor der Pause mit 1:0 in Front.

Alberweiler klettert auf Platz zwei

Der SV Alberweiler hat in der Frauenfußball-Regionalliga Süd über Ostern vier Punkte geholt. Dadurch kletterte das Team von Trainer Peter Kalmbach auf Tabellenplatz zwei. Am Karsamstag traf der SVA zu Hause vor 100 Zuschauern im Nachholspiel auf den ETSV Würzburg. Katharina Rapp (9.) und Svenja Herle (43.) sorgten dafür, dass Alberweiler mit einer 2:0-Führung in die Pause ging. Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzte Würzburg durch Marie-Christine Dierks auf 1:2 (48.