Suchergebnis

 Stephanie Wunderle aus Niederwangen hat den Nikolauslauf in Immenstadt gewonnen.

Stephanie Wunderle gewinnt in Immenstadt

Bei der 27. Auflage des Immenstadter Nikolauslaufes sind Meggy Kohler und Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen am Start gewesen. Wunderle setzte sich bei den Frauen über zehn Kilometer durch, Kohler wurde Vierte über die fünf Kilometer.

Die fünf Kilometer lange hügelige Runde konnte entweder ein- oder zweimal durchlaufen werden. Winterliche Temperaturen um die null Grad und vereiste Wege prägten den Lauf. 174 Läufer begaben sich auf die Zehn-Kilometer-Strecke, 120 Sportler liefen die Fünf-Kilometer-Strecke.

Die SGN-Läufergruppe in Bad Waldsee.

Stephanie Wunderle läuft mit Bestzeit auf Platz zwei

Beim Bad Waldseer Lauffieber haben die Läufer der SG Niederwangen die Teamwertungen gewonnen. Herausragend bei den Frauen war Stephanie Wunderle, die Gesamtzweite wurde.

Sowohl die SGN-Männer mit Benedikt Abel, Patrick Nuber und Christof Briegel als auch die SGN-Frauen mit Stephanie Wunderle, Bärbel Wunderle und Monika Schmid konnten die Teamwertung mit je drei Männer und drei Frauen für sich entscheiden.

Im Gesamteinlauf der Männer konnten vor allem Benedikt Abel (35:51 Minuten) als Fünfter aller 188 Starter, Patrick ...

 Bärbel Fischer, Sabrina Beck und Stephanie Wunderle in Ehingen

Start-Ziel-Sieg für Stephanie Wunderle

Bärbel Fischer, Sabrina Beck und Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen nutzten den Ehinger Stadtlauf als Testlauf für die anstehenden Halbmarathons und Marathons im Herbst. Mit 121 Läufern im Hauptlauf, 40 Bambinis und etwa 50 Schülern und Jugendlichen beim Schüler- und Jedermannslauf ist dies eine nette und zuschauerfreundliche Veranstaltung.

Eine ein Kilometer lange Runde und sechs Runden à 1,5 Kilometer mussten beim Hauptlauf bewältigt werden.

 Der spätere Sieger Jakob Mayer auf seinem Weg durch die Wangener Altstadt.

Wangener Altstadtlauf sieht gleich zwei neue Sieger

Am Ende ist der 24. Wangener Altstadtlauf eine klare Sache gewesen: Debütant Jakob Mayer nahm Vorjahressieger Luca Hilbert knapp 24 Sekunden ab. Bei den Frauen schaffte Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen gleich mehr als eine Minute auf die Zweitplatzierte Lisa Schmölz. Für beide ist es der erste Sieg auf der dieses Mal rund 850 Meter längeren und nunmehr rund 6400 Meter langen Strecke. Herausgelaufen wurden beide Siege erst in der zweiten Hälfte des Wettbewerbs.

 Kurz nach dem Start des Hauptlaufs in Niederwangen.

Hilpert und Wunderle siegen beim Herbstlauf

Die Verantwortlichen des Herbstlaufes in Niederwangen hatten einen traumhaften Herbsttag für ihre Veranstaltung erwischt. Nicht nur deshalb werden die beiden Verantwortlichen Kai-Uwe Klunker und Harald Horelt sowie die 453 Starter und die vielen Zuschauer diesen Tag nicht so schnell vergessen. Am Ende setzten sich die beiden als Favoriten gehandelten Luca Hilpert, schon Gewinner des Wangener Altstadtlaufes, von der SV Oberreute und die Lokalmatadorin Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen durch.

 Die Schnellste beim Frauenlauf in Vogt war Anne Schwarz (Startnummer 625) vor Stephanie Wunderle (117).

Jungspund gewinnt den Frauenlauf in Vogt

519 Läuferinnen sind beim 19. Laufsport-Linder-Frauenlauf in Vogt in den Disziplinen Laufen, Walken und Nordic Walken gestartet. Den Lauf gewann die 16-jährige Bodneggerin Anne Schwarz vom TSV Niederelsungen in 27:12 Minuten vor Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen (27:30). Dritte wurde Wunderles Vereinskameradin Sabrina Beck (30:00). Schnellste beim Walken war Lena Hansen von der Geburtshilfe Tettnang, den Babyrunners. Den Wettbewerb im Nordic Walken gewann Manuela Ruess vom SV Oberessendorf.

 Schneller Niederwangener: Christof Briegel (von links), Patrick Nuber, Steffi Wunderle, Markus Hirsch und Klemens Sinz.

Stephanie Wunderle läuft in Kißlegg auf Platz drei

Die 49. Auflage des Kißlegger Silvesterlaufes war auch 2018 mit starken Läuferinnen und Läufern besetzt. Acht Altersklassen-Podestplätze und einen Stadtmeister gingen auf das Konto der SG Niederwangen.

Schülerläufe: Ab 12 Uhr ging es mit den Starts der Kinder- und Jugendläufe los. Jüngster war der sechsjährige Denny Kohler, der eine Strecke von 600m in 3:47min meisterte. Damit sicherte er sich den dritten Rang der M06. Vivien Kling, die bei Helga Holzmann im Stadion mittrainierte, belegte in der Kategorie W08 den 9.

 v.l. Stefan Bleier, Jürgen Wunderle, Bärbel Fischer, Stephanie Wunderle und Sabrina Beck

Stephanie Wunderle läuft in Bregenz als Vierte ins Ziel

Die Läufer der SG Niederwangen hatten am vergangenen Wochenende Glück im Unglück, was das Wetter anging. Acht Läuferinnen und Läufer waren beim Event des 3-Länder-Marathons in Lindau/Bregenz am Start. Dauerregen war vorausgesagt, doch pünktlich zur Wettkampfzeit hielt der Regen an und es herrschten gute Laufbedingungen.

Schülerläufe: Denise Eder machte am Samstag über die 1800 Meter lange Schülerstrecke den perfekten Auftakt des Events.

 Mit einer großen Gruppe war die SG Niederwangen beim Triathlon in Lustenau am Start.

Mutscheller und Nuber laufen in die Top 3

Heiße Temperaturen herrschten beim 30. Lustenauer Ironmännli. Stark vertreten waren die Triathleten der SG Niederwangen mit zehn Einzelstartern über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 18,1 Kilometer Radfahren, 4,8 Kilometer Laufen), fünf Staffeln und drei Bambini-Triathleten beim Swim and Run.

Denny Kohler gewann den Swim and Run nach 25 Metern Schwimmen und 300 Metern Laufen in 2:15 Minuten. Philipp Peters wurde 20 Sekunden hinter Denny Kohler Dritter im Jahrgang 2012.

 Lukas Steier (Mitte) siegte in Schmalegg vor Sebastian Kestler (links) und Michael Kurray.

Reinschmiedt und Steier siegen

Lukas Steier und Diana Reinschmiedt haben den 34. Ravensburger Frühlingslauf gewonnen. Aufgrund der schlechten Wettervorhersage und durch den Termin in den Osterferien waren beim 34. Frühlingslauf in Schmalegg etwas weniger Läuferinnen und Läufer am Start als in den Jahren zuvor.

Bei wechselhaftem Aprilwetter mit Sonne, Wolken, kaltem Wind und Regen gingen am Samstag dennoch insgesamt 237 Teilnehmer (68 Schülerläufer und 169 Hauptläufer) in Schmalegg an den Start.