Suchergebnis

Studie: Infrarotlaser soll Wachkoma-Patienten stimulieren

Berlin (dpa) - Mit Laserstrahlen wollen Berliner Mediziner Wachkoma-Patienten zu mehr Bewusstsein verhelfen.

Eine erste Studie dazu, bei der Patienten durch die Hirnschale hindurch mit einem Nah-Infrarotlaser stimuliert wurden, stellt das Team um Prof. Stefan Hesse von der Medical Park Klinik in Berlin auf einem Kongress für Neurorehabilitation (12.-14.12.) vor. „Es ist ein Hoffnungsschimmer“, sagte Hesse. Es gehe jedoch um eine Zustandsverbesserung, nicht um Heilung.

Treue Mitglieder hat die Kolpingfamilie Ellwangen ausgezeichnet.

745 Jahre Treue zur Kolpingfamile Ellwangen

Den Kolpingedenktag hat die Ellwanger Kolpingfamilie gefeiert. Dabei ging es auch um das Thema Flüchtlinge.

Nach den Gottesdienst in Sankt Wolfgang mit Pfarrer Michael Windisch und mitgestaltet vom Männerchor unter Leitung von Dirigentin Ria Bullinger, begrüßte die stellvertretende Vorsitzende Martina Jaumann, in Vertretung von Siegfried Ohrnberger, die Mitglieder im Jeningenheim.

Dort begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Alfons Wagner Bezirkspräses Diakon Ottmar Ackermann, der in seinem Vortrag „Was sagt die Bibel ...

Erzbischof Stefan Heße

„Sach wat!“: Katholischer Preis gegen Rassismus

Der Katholische Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus 2017 geht an die Essener Initiative „Sach wat! Tacheles für Toleranz“. Dabei ziehen zwei Schauspieler durch Ruhrgebietskneipen und stellen fremdenfeindliche Stammtischgespräche nach. Zusammen mit den Gästen werden dann Gegenstrategien entwickelt. Im Mittelpunkt steht die Frage, „wie man sachlich, rhetorisch geschickt und entschieden auf menschenverachtende Haltungen reagieren kann“. Wie die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag in Bonn mitteilte, ist der erste Preis mit 4000 Euro ...

Umstrittener Kardinal Meisner nach 25 Jahren im Ruhestand

Köln (dpa) - Zeitenwende im größten deutschen Bistum: Der Papst hat den Kölner Kardinal Meisner auf eigenen Wunsch hin abberufen. Nach 25 Jahren ist der Weg frei für einen Nachfolger, der nach dem Wunsch vieler Gläubiger nicht mehr so konservativ sein sollte.

Meisner gilt als einer der umstrittensten deutsche Bischöfe. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, würdigte ihn als den „Mann der klaren Worte“.

Welche Gruppen protestieren gegen den G20-Gipfel in Hamburg?

Gegen den G20-Gipfel in Hamburg haben verschiedene Gruppen und auch Einzelpersonen zum Protest aufgerufen. Am Freitag und Samstag treffen sich die großen Wirtschaftsmächte in der Hansestadt. Einige der Protestgruppen und Aktiven:

BÜNDNIS „HAMBURG ZEIGT HALTUNG“: Das Bündnis, ein Zusammenschluss aus rund 200 Einzelpersonen, lehnt das G20-Treffen nicht grundsätzlich ab, will aber die demokratischen Werte in Deutschland unterstreichen. Zu den Unterstützern zählen unter anderem Hamburgs Erzbischof Stefan Heße, Ex-Bürgermeister Ole von ...


Flüchtlinge vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa: Am Mittwoch berichtete der für Lampedusa zuständige Kardinal seine

Kirche: Fünf-Punkte-Plan für Flüchtlinge

Mit einem Fünf-Punkte-Plan wollen die deutschen katholischen Bischöfe die kirchliche Flüchtlingsarbeit voranbringen.

Für Verbesserungen bei Wohnraum, Seelsorge, Bildung, Arbeit und im interreligiösen Dialog sollen kirchliche Strukturen genutzt werden, heißt es in dem Papier, dessen Grundzüge am Mittwoch während der Frühjahrstagung der Bischöfe im Kloster Schöntal bei Heilbronn vorgestellt worden sind. Zuvor hatte der italienische Kardinal Francesco Montenegro, zu dessen Sprengel die italienische Mittelmeerinsel Lampedusa gehört, ...