Suchergebnis

Momentaufnahme

Momentaufnahme: Bei fast sommerlichen Temperaturen springt ein Mann im Freibad Garatshausen am Starnberger See ins neun Grad kalte Wasser. Foto: Ursula Düren

Anhänger des bayerischen Märchenkoenigs Koenig Ludwig II.  am Starnberger See bei der Freiluftmesse an der Gedächtniskapelle.

Bayern gedenken Ludwigs II.

Hunderte Menschen haben am Pfingstmontag, dem 125. Todestag von „Märchenkönig“ Ludwig II., an der Gedächtniskapelle am Starnberger See an den früheren bayerischen Herrscher erinnert. (Fotos: dapd)

Die Bildkombo zeigt in der Ausstellung Loriot. Die Hommage im Museum für Film und Fernsehen in Berlin die Büste einer Cartoonf

Loriot ist tot

Der deutsche Humorist Loriot, der mit bürgerlichem Namen Vicco von Bülow hieß, ist tot. Er starb am Montag in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche, wie der Diogenes Verlag am Dienstag mitteilte. Er wurde 87 Jahre alt. Fotos: dpa und dapd

Hochwasser in Bayern, Sachsen und Brandenburg

Hochwasser in Bayern und Sachsen

In Starnberg am Ufer des Starnberger Sees in Oberbayernsind zahlreiche Straßen überflutet. Viele Keller liefen voll Wasser. In Sachsen verschaffte sich Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Montag einen Überblick über die Hochwasserschäden. (Fotos: dpa)

Gutenzell-Hürbel (häf) - Für das ehemalige Kinderheim St. Josef beim Schloss Hürbel hat sich nach langer Suche ein Käufer gefund

Eindrücke vom ehemaligen Kinderheim in Hürbel

Für das ehemalige Kinderheim St. Josef beim Schloss Hürbel hat sich nach langer Suche ein Käufer gefunden: Der Unternehmer Roland Decker aus Wolfratshausen (Nähe Starnberger See) möchte das etwa einhundert Jahre alte Gebäude zu einem Wohnhaus umbauen. Wie das Gebäude derzeit aussieht, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Schauspielerin Ellen Schwiers gestorben

Die Schauspielerin Ellen Schwiers ist tot. Sie starb am frühen Freitagmorgen im Alter von 88 Jahren nach langer schwerer Krankheit in ihrem Haus am Starnberger See, wie ihre Tochter Katerina Jacob über ihre Agentur mitteilen ließ.

Blaulicht

Frau im Starnberger See ertrunken

Im Starnberger See ist nach Angaben der Polizei eine Frau ertrunken. Ein Wassersportler habe in dem See nahe der Gemeinde Berg einen leblosen Körper treiben sehen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Rettungskräfte holten die 78-Jährige am Mittwoch aus dem Wasser und versuchten, sie wiederzubeleben.

Die Retter waren auch mit einem Hubschrauber im Einsatz, von dem sich ein Notarzt abseilte, um zu helfen. Doch die Frau starb den Angaben zufolge noch an Ort und Stelle.

Ausstellungsfahrt nach Bernried

Eine Kunstfahrt der Volkshochschule (VHS) Biberach führt am Samstag, 21. April, zum Buchheim Museum der Fantasie an den Starnberger See.

Spaziergänge im romantischen Museumspark mit altem Baumbestand, Teichen, Pagoden und Kunstinstallationen oder direkt am Starnberger See runden den Museumsbesuch ab.

Bei dieser Veranstaltung ist die Busfahrt, der Eintritt, eine Führung und die Reisebegleitung enthalten. Anmeldung bei der VHS unter Telefon 07351/9613, per E-Mail an vhs@biberach-riss.