Suchergebnis

Star-Wars-Krieger

Star-Wars-Krieger

Wie ein Soldat aus dem Film Star Wars wirkt dieser Ungar bei Säuberungsarbeiten nach der Giftschlammkatastrophe südwestlich von Budapest. Foto: Balazs Mohai, dpa

Gareth Edwards

„Godzilla“-Regisseur soll „Star Wars“-Ableger drehen

Los Angeles (dpa) - Der „Godzilla“-Regisseur Gareth Edwards soll einen der geplanten „Star Wars“-Ableger drehen. Das gaben die Macher am Donnerstag auf der offiziellen „Star Wars“-Homepage bekannt.

Die Filme drehen sich um spezielle Charaktere der Weltraum-Saga. Neben den Spin-Offs sollen in den kommenden Jahren drei reguläre „Star Wars“-Fortsetzungen in die Kinos kommen.

„Seitdem ich „Star Wars“ zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, was ich den Rest meines Lebens machen will: der Rebellen-Allianz beitreten“, erklärte ...

Star Wars in Griechenland

Star Wars in Griechenland

Eine Szene wie aus Star Wars: Einwohner der von Unruhen geschüttelten griechischen Stadt Keratea benutzen einen Laserpointer, um Polizisten in der Dunkelheit kenntlich zu machen. Foto: Orestis Panagiotou, dpa

Justin Trudeau

„Star Wars“-Tag: Kanadas Premier mit passenden Socken

Kanadas Premierminister Justin Trudeau (45) hat sich zum inoffiziellen „Star Wars“-Tag mit den passenden Socken gezeigt.

Trudeau traf sich am Donnerstag in Montreal mit dem irischen Premierminister Enda Kenny. Dabei fielen vielen Beobachter Trudeaus Socken auf: der eine blau-weiß, der andere gold-schwarz, verziert mit den beiden „Star-Wars“-Robotern „R2-D2“ and „C-3PO“.

Nach vielen Kommentaren im Internet veröffentlichte Trudeau selbst ein Bild davon per Kurznachrichtendienst Twitter.

„Chronicle“-Regisseur wird „Star Wars“-Ableger drehen

Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Josh Trank (30, „Chronicle - Wozu bist du fähig?“) soll einen der geplanten „Star Wars“-Ableger drehen. Das gaben Lucasfilm und Disney auf der „Star Wars“-Homepage bekannt.

Im Mai hatten die Unternehmen auch „Godzilla“-Regisseur Gareth Edwards einen der Spin-Offs der Weltraum-Saga anvertraut. Die geplanten Ableger drehen sich um spezielle Charaktere der Science-Fiction-Reihe. Daneben kommen in den nächsten Jahren drei reguläre „Star Wars“-Fortsetzungen in die Kinos.


Tischtennis-Profi Timo Boll feiert bei den Weltmeisterschaften in Tokio seinen Halbfinalsieg gegen Jun Misutani aus Japan. (Fot

Bilder des Tages

Jubelnde Tischtennisspieler, Boote in beeindruckender Umgebung und begeisterte Stars Wars-Fans: Das sind unsere Bilder des heutigen Sonntags.

„Star Wars“-Kinostart im Dezember 2015

Los Angeles (dpa) - „Star Wars“-Fans können sich das Datum vormerken: Am 18. Dezember 2015 soll die mit Spannung erwartete Fortsetzung „Star Wars: Episode VII“ in den US-Kinos anlaufen.

Nach Mitteilung von Disney und Lucasfilm wird Regisseur J.J. Abrams („Mission: Impossible III“, „Super 8“) im kommenden Frühjahr in den britischen Pinewood Studios mit den Dreharbeiten beginnen. Ein Starttermin kurz vor Weihnachten ist ein begehrter Platz in der Filmbranche.

Drehstart für „Krieg der Sterne“-Fortsetzung im Mai

Los Angeles (dpa) - Der nächste Teil der „Star Wars“-Reihe wird ab Mai gedreht. Via Kurznachrichtendienst Twitter gab das Krieg-der-Sterne-Team am Dienstag den Drehstart für „Star Wars: Episode VII“ in den Londoner Pinewood Studios bekannt.

Die Geschichte sei 30 Jahre nach der Handlung von „Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ (1983) angesiedelt, hieß es. In dem Film würden „neue Stars und gewohnte Gesichter“ mitspielen.

Konzert in Gosheim vermittelt Kino-Feeling

Gosheim – Beim Konzert des Musikvereins Gosheim hat das Publikum viele berühmte Filmmusik-Themen gehört, darunter Melodien aus den Karl-May-Filmen, aus „Star Wars“ und das Thema der „Glorreichen Sieben“