Suchergebnis

 So farbenfroh sind die Baum-Bilder der Kinder.

Tautenhofener Kindergartenkinder stellen ihre Bäume-Bilder aus

Im Frühjahr haben sich die Kinder aus dem Kindergarten St. Silvester in Tautenhofen mit moderner Kunst befasst: Sie besuchten die Ausstellung in der Galluskapelle, mit der der Förderverein alljährlich am Palmsonntag sein Jahresprogramm eröffnet. Am Samstag, 29. Juni, ab 10 Uhr zeigen die Kinder in der Autobahnkapelle nun ihre eigenen Bilder.

„Bäume begleiten uns rund um das ganze Jahr“ ist der Titel der Ausstellung, heißt es in der Ankündigung.

Die Pfarrgemeinde St. Silvester hat ihren Ministranten im Rahmen eines Gottesdienstes gedankt.

Gemeinde nimmt neue Ministranten auf

Am vergangenen Wochenende hat die Pfarrgemeinde St. Silvester Emmingen ihr Erntedank- und Pfarrfest gefeiert. Pfarrer Billharz zelebrierte am Morgen den Festtagsgottesdienst in der festlich geschmückten Pfarrkirche und segnete die Erntegaben.

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Emminger Kirchenchor. Im Rahmen dessen fand die Aufnahme und Ehrung der Ministranten statt. Aufgenommen wurden in diesem Jahr Fabian Dudde. Für zehn Jahre Ministrantendienst wurden die beiden Oberministranten Marius Weggler und Jan Heiß geehrt.

 Franz Karsaj (rechts) wird von Gaby Grathwohl und Pfarrer Ewald Billharz für seine Treue geehrt.

Franz Karsaj singt seit 30 Jahren im Kirchenchor

Franz Karsaj ist bei der Jahresversammlung des Kirchenchors St. Silvester ausgezeichnet worden. Bereits seit 30 Jahren singt er aktiv als Bass im Chor. Vor nahezu allen aktiven 28 Sängern konnte ihn die Vorsitzende Gaby Grathwohl ehren.Pfarrer Ewald Billharz überreichte Karsaj eine Urkunde sowie ein Präsent.

Im vergangenen Jahr probte der Chor 57 mal, 14 mal gestalteten die Sänger besondere und festiliche Gottesdienste im Kirchenjahr mit.

Die Teilnehmer beiten beim Weltgebetstag der Frauen zusammen.

Probleme und Hoffnungen Sloweniens

Alljährlich am ersten Freitag im März versammeln sich Menschen aus aller Welt zum Weltgebetstag der Frauen. Auch die Seelsorgeeinheit Argental reihte sind in diese Gebetsgemeinschaft ein und so folgten 39 Frauen und ein Mann der Einladung ins Ge-eindehaus St. Silvester in Neukirch.

Partnerland war in diesem Jahr Slowenien. Christinnen aus diesem Land haben den Gottesdienst vorbereitet. Er stand unter dem Motto „Kommt, alles ist bereit. Es ist noch Platz.

Die Hockstubenhelferinnen-Räuberbande samt Rotkäppchen teilt mit Gesang die Beute.

Haus St. Silvester wird zur Räuberhöhle

Hockstuben-Fasnet in Neukirch hat Tradition. Und so sind die Senioren zahlreich mit oder ohne Bürgerbus ins Haus St. Silvester gekommen. „Das ist immer etwas Besonderes – da kommen wir noch mal so gern“, sagte eine ältere Räuberin. Denn außer der Bewirtung gebe es für die Senioren auch immer ein tolles Programm.

Getreu dem Veranstaltungsmotto „In Nuikils Wald sind Räuber“ war die Hockstube heimelig mit Ästen, Spinnen und anderem Räuberhöhlentypischen dekoriert.

 Der Raum der Igelgruppe im Kindergarten St. Silvester in Emmingen ist von der Heizungsproblematik betroffen.

Chronik der Maßnahmen im Emminger Kindergarten St. Silvester

Die Temperaturproblematik im Kindergarten St. Silvester in Emmingen ist der Verwaltung Emmingen-Liptingens nicht neu. Um dem Problem Herr zu werden, sind schon einige Maßnahmen unternommen worden.

Frühling 2015: Eine örtliche Firma wartet die Heizung, tauscht Fühler, Ventile und Thermoantriebe aus.

Winter 2015/16: Die Gesamtsituation hat sich nicht wesentlich verbessert. Eine zweite Firma wird hinzugezogen. Die Fußbodenheizung wird komplett überprüft, neue Stellantriebe werden eingebaut.

 Das Krippenspiel wird am 22. und 23. Dezember aufgeführt.

Historisches Krippenspiel wird im Kultur- und Gemeindetreff aufgeführt

Die Filialkirchengemeinde St. Silvester Tautenhofen lädt nach mehrjähriger Pause wieder zum „historischen Krippenspiel“ ein, das heuer erstmals im Dorfgemeinschaftshaus aufgeführt wird. Aufführungen sind am vierten Adventsonntag, 22. Dezember, um 16 Uhr, und am Montag, 23. Dezember, um 20 Uhr.

Die Besucher dürfen laut Pressemitteilung die überlieferten Geschehnisse um die Geburt Jesu hautnah miterleben, indem sie Maria und das Hirtenvolk auf Schritt und Tritt begleiten und deren Ängste, Sorgen und Hoffnungen teilen von der ...

 Auch beim anstehenden Leutkircher Kinderfest 2019 gibt es für die Kleinen viel Unterhaltung.

Jägermobil, „Schlange“, „Rollen-Rutschbahn“ und mehr

Das bevorstehende Leutkircher Kinderfest soll jede Menge Spiel und Spaß für Kinder auf die Wilhelmshöhe bringen. Die Stadtverwaltung teilt mit, wo und zu welchen Zeiten es in den nächsten Tagen Angebote für die Kleinen und deren Eltern gibt.

Die Grünen Hexen präsentieren am Sonntag, 21. Juli, und am Dienstag, 23. Juli, ab 13 Uhr eine größere Auswahl an Spielen. Auch die beliebte „Rollen-Rutschbahn“ steht bereit. Am Sonntagnachmittag lädt der Kinderzauberer „Hispikus und Jocco“ zu seiner Show für Groß und Klein ins Zelt ein.

 In Leutkirch sollten Eltern die Anmeldetermine wahrnehmen, wenn ihr Kind ab dem Schuljahr 2020/21 eine Kindertageseinrichtung b

Leutkircher Eltern können ihre Kinder ab Ende Januar für die Kindergärten anmelden

Eltern, die Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren haben, werden gebeten, diesen bei der Kindergartenleitung anzumelden. Über eine Aufnahme wird im Einzelfall entschieden, teilt die Stadt Leutkirch in einem Presseschreiben mit.

Betreuungsplätze für Kinder ab dem ersten Lebensjahr werden in folgenden Einrichtungen angeboten: in der DRK-Krippe im Kindergarten „Firlefanz“, in der DRK-Krippe im Kindergarten „Piepmatz“, in der Krippe im katholischen Kindergarten St.

 In den beiden Gebäuden, die durch Laubengänge miteinander verbunden werden, sollen 17 Apartments entstehen.

Emmingen bekommt betreute Seniorenwohnanlage

Ein selbständiges Leben mit zielgerichteter Unterstützung, wo sie nötig ist: Das Konzept von betreutem Wohnen findet immer mehr Anklang bei älteren Menschen. Drei Investoren wollen auch in Emmingen eine betreute Seniorenwohnanlage bauen. In der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses hat das Projekt die letzte Hürde genommen, bereits im Frühjahr sollen die Bauarbeiten beginnen.

Auf der Wiese hinter dem Pfarrhaus St. Silvester soll die zweigeschossige Anlage mit Keller- und Dachgeschoss entstehen.