Suchergebnis

Das Foto zeigt (von rechts): Kathrin Ruess (Jugendleiterin), Martin Ruess (neuer Vorsitzender), Margot Fischer-Reiser (ehemalige

Laienspielgruppe Meckenbeuren hat einen neuen Vorsitzenden

Meckenbeuren (sz) - Bei der Laienspielgruppe Meckenbeuren sind nach zehn Jahren gleich zwei Positionen abgegeben und neu verteilt worden. Die Mitglieder trafen sich kürzlich im katholischen Gemeindehaus St. Maria – coronabedingt mit sechs Monaten Verzögerung – zur Hauptversammlung getroffen. Unter strengen AHA-Bedingungen ließ man laut Vereinsmitteilung die vergangenen zwei Jahre Revue passieren, informierte sich über gegenwärtige und zukünftige Projekte und Vorhaben, sofern möglich, sowie die finanzielle Situation.

Ab dem 1. Dezember öffnet sich jeden Tag ein beleuchtetes Fenster. Eventuell wird es auch noch weitere „Silvester-Fenster“ geben

Jeden Tag öffnet sich überall in Kressbronn ein beleuchtetes Adventsfenster

Mit der Aktion „Adventsfenster“ will die katholische Kirchengemeinde St. Maria in diesem Advent nahe zu den Menschen kommen. Laut Ankündigung handelt es sich um die erste große Aktion, die unter dem neuen, stark verjüngten Kirchengemeinderat in Kressbronn organisiert wird. Familien gestalten demnach aufwendige Themenfenster, Geschäftsleute geben ihre Auslagen her, und auch wilde Kreativköpfe sind dabei. „Der Zuspruch und das Interesse war schon riesig, bevor noch das erste Fenster geöffnet ist, und die 24 beziehungsweise 25 Teilnehmerplätze ...

Die „Sießener Weihnacht 2020“ – eine „Alpenländische Weihnacht“ wird es in diesem Jahr nicht geben. In der vollbesetzten Wallfah

„Sießener Weihnacht“ fällt aus

Die „Sießener Weihnacht“ findet in diesem Jahr nicht statt. Grund dafür ist die Corona-Pandemie.

Wie im vergangenen Jahr sollten Gesangs- und Bläsergruppen auftreten. Das ist aktuell nicht möglich. „Schon die für ein solches Event notwendige Vorbereitung wäre bei den vielen Mitwirkenden wegen der Vorschriften und Einschränkungen nicht möglich gewesen“, sagt Wilfried Thanner, Dirigent und Musikdirektor des Musikvereins (MV) Hörenhausen.

 Margret Halder (Verein Eine Welt), Hannes Bauer (Kamerun-Projekt), Wilma Rehkugler (Projekt Shimshal) und Simone Kegelmann (Ver

„Helfen bringt Freude“ unterstützt lokale Initiativen

Die „Schwäbische Zeitung“ beginnt wieder mit ihrer Spendenaktion „Helfen bringt Freude“. Mit dem Erlös des Jahres 2019 wurden vier Hilfsprojekte aus Friedrichshafen unterstützt. Sie sollen auch mit den Spenden der neuen Aktion gefördert werden. Neu dazu kommt die Partnerschaft zwischen der katholischen Kirchengemeinde St. Maria und der Pfarrei in Kiziba/Uganda.

Über jeweils 3600 Euro konnten sich der Verein Kinder- und Jugendhilfe Shimshal, der Verein „Eine Welt“, die Kinderstiftung Bodensee und der evangelische Kirchenbezirk ...

 Zirkusbesuch auf Corona-Art: Erzieherin Silke Vonbach, Kindergartenleiterin Erika Koenig sowie Sebe, Daniel und Philipp überbri

Kindergartenkinder unterstützen Zirkus Mulan

Wie die Kultur- und Schaustellerbranche insgesamt, so hat es auch der Familienzirkus Mulan ob der Corona-Beschränkungen schwer und kämpft ums Überleben. Abrupt wurde die Tournee durch den neuerlichen Teil-Lockdown gestoppt und nun sitzt der Familienzirkus derzeit auf einem Areal an der B 30 in Meckenbeuren fest.

„Als ich von der Notlage des gestrandeten Zirkus in der Zeitung gelesen habe, haben wir uns als Kindergartenteam spontan Gedanken gemacht, wie wir helfen könnten“, sagt Leiterin Erika Koenig vom Kindergarten St.

Wegen ihres maroden Dachstuhls ist die Haldenbergkapelle in Ailingen seit geraumer Zeit geschlossen. Im Frühjahr 2021 soll die S

„Die Frage, ob wir uns auf Dauer zehn Kirchen werden leisten können, wird sich stellen“

Wie unter einem Brennglas zeigen sich auch in der Kirche die Veränderungen unter Corona. Die Zahl der Mitglieder sinkt, Steuern und Spenden gehen zurück, die Unsicherheit wächst allenthalben. Unter diesen Vorzeichen zu planen, ist eine große Herausforderung. Das machten die Verantwortlichen der katholischen Gesamtkirchengemeinde deutlich, als es am Dienstagabend um die Verabschiedung des Haushalts 2021 ging. „Auf Kante genäht“ bezeichnete Kirchenpflegerin Ulrike Weiß den fast 18 Millionen Euro umfassenden Plan, der vom Gesamtkirchengemeinderat ...

Jede Klasse hat ihren Weihanchtsbaum ganz individuell gestaltet und die Schüler können stolz auf die Ergebnisse sein.

Jede Klasse der Göge-Schule gestaltet einen Weihnachtsbaum

Auch in diesem Jahr hat der Elternbeirat der Göge-Schule in Hohentengen beschlossen, die Weihnachtsbaumaktion der Schule weiterzuführen. Schon im vergangenen Jahr organisierte die damalige Schulleiterin Christa Müller die Aktion selbstständig. Zuvor war sie mit dem Gewerbeverein auf die Beine gestellt worden. Dabei werden von den Schülern Holzbäume geschmückt und dekoriert, die dann in unterschiedlichen Geschäften ausgestellt werden.

Die Geschäfte können gegen eine Spende einen Baum erhalten.

Der Kindergarten St. Maria Munderkingen.

Kindergartenbeiträge in Munderkingen steigen

Bei seiner Sitzung am Donnerstagabend hat der Gemeinderat Munderkingen die Kindergartenbeiträge neu festgesetzt. Außerdem legte das Gremium fest, dass in diesem Jahr in den Monaten September bis Dezember keine Erhöhung der Beiträge erfolgen und zwar aufgrund der Corona-Pandemie. Mit der Neufestsetzung wurde beschlossen, dass die sogenannte Munderkinger Regelung ab 2021 entfällt. Ab dem Zeitpunkt sollen zudem die Elternbeiräte von 1,9 zuzüglich zwei Prozent erhöht werden, um die Kosten zu decken.

In acht Tuttlinger Kindergärten sind derzeit Gruppen wegen Corona-Fällen geschlossen.

Corona-Fälle: Zehn Kindergarten-Gruppen in Tuttlingen geschlossen

Sei es über die Kita-App, per Telefon oder über ein Hinweisschild am Eingang: Für Tuttlinger Kindergarten-Eltern gehören Meldungen über Corona-Fälle oder Corona-Verdachtsfälle in der Einrichtung fast schon zum Alltag. Tatsächlich verzeichnet Tuttlingen in den Kindergärten einen Anstieg an Corona-Fällen. Aktuell sind deshalb zehn Gruppen geschlossen.

Betroffen sind sieben von 22 Einrichtungen im Stadtgebiet. Hart getroffen hat es unter den städtischen Kindergärten den Kindergarten Altwegen, der gleich drei Gruppen schließen musste.

 Farbenfroh geschmückt: Weihnachtsbäume in der Häfler Innenstadt.

Kinder schmücken Weihnachtsbäume

23 Kindergärten, Gruppen und Schulklassen aus Friedrichshafen schmücken dieses Jahr fantasievoll 42 Weihnachtsbäume. Verteilt vor Geschäften und Betrieben in der Häfler Innenstadt, der Nordstadt und in Hofen verbreiten die Bäume jetzt weihnachtlichen Flair und bereiten den Passanten Freude, wie die Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH in einer Pressemitteilung schreibt.

Folgende Gruppen und Einrichtungen haben die Bäume geschmückt: Albert Merglen-Schule, Betriebskindergarten ZF („ratZ-Fatz“), Element-i Kinderhaus Wiki, ...