Suchergebnis

Manch ein Teilnehmer muss sich als Opfer bereithalten.

Jugendliche informieren sich über Brandschutz und Erste Hilfe

Auf Einladung des Jugendbeauftragten der Stadt Gammertingen hat eine Infoveranstaltung zum Thema Brandschutz und Erste Hilfe für Mitglieder der Bauwageninitiativen in Gammertingen stattgefunden. Sonja Göckel vom DRK Gammertingen und Matthias Sauer von der Freiwilligen Feuerwehr Gammertingen haben für diesen Abend ein speziell auf die Anforderungen der Bauwagen abgestimmtes Programm ausgearbeitet.

Neben fachlichem Input zur Brandbekämpfung, und unterschiedlichen Typen von Feuerlöschern hat Sauer durch praktische Beispiele die ...

Unser Bild zeigt die geehrten Blutspender, die ihre Ehrung persönlich abholten umrahmt von Bürgermeister Holger Jerg (links) sow

Blutspendeaktionen sind wichtige Einnahmequellen fürs Rote Kreuz

Kurz vor den Pfingstferien hat Bürgermeister Holger Jerg im DRK-Heim Gammertingen zahlreiche Bürger aus Gammertingen und den Teilorten für mehrmaliges Blutspenden geehrt. Jerg dankte namens der Kommune und des DRK den Spendern für ihre Bereitschaft, den lebenswichtigen roten Saft zu spenden. Dankesworte gab es denn auch von der Vorsitzenden des Ortsvereins Janina Schulz und Bereitschaftsleiterin Sonja Göckel.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass man zum Blutspenden geht“, so Jerg eingangs.

 Zahlreiche Bürger erhielten eine Auszeichnung.

Bis zu 100 Mal Blut gespendet

Bürgermeister Holger Jerg ehrte kürzlich einige Bürger aus dem Laucherttalstädtchen für ihr vorbildliches Verhalten in Sachen Blutspenden. In einer kleinen Feierstunde im Stadtschloss würdigten Jerg und die Ortsvorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Sonja Göckel, die Bürger. Sie erhielten Urkunden und Ehrennadeln. Jerg und Göckel machten laut Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass sich zum Glück immer wieder Menschen finden, welche ihr Blut spenden, das dann als wertvolle Hilfe für Unfallopfer und vor allem bei Operationen und ...

„Wir wollen uns um Menschen kümmern“

„Mir macht das einfach Spaß“, sagt Udo Winter, der ehrenamtlich bei den Maltesern in Sigmaringen im Sanitätsdienst aktiv ist. Vor knapp 30 Jahren begann er in Ravensburg seine Sanitäterausbildung und absolvierte eine weitere Fortbildung zum Rettungsassistenten. Nach mehrjähriger Tätigkeit, unter anderem bei den Maltesern in Frankfurt, zog es ihn 1995 wieder zurück in den Landkreis Sigmaringen. Aus gesundheitlichen Gründen gab er die Arbeit als Rettungsassistent auf und widmete sich voll und ganz dem ehrenamtlichen Sanitätsdienst bei den ...

Drk ehrt bei Feier Jungrotkreuzler

Bei ihrer Weihnachtsfeier haben die Gammertinger Jugendrotkreuzler einiges an Programm geboten. Neben vielen Spielen im Freien wurde von den älteren JRK'lern ein Fallbeispiel "Verkehrsunfall" vorgeführt. Höhepunkt waren zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Für insgesamt zehnjährige Mitgliedschaft wurden besonders Sonja Göckel, Cindy Pfeiffer, Jessica Gauß, Benjamin Griesinger und Christian Griesinger geehrt. Daneben gab es noch eine Ehrungen für fünfjähriges Dabeisein, und 38 Jugendliche wurden für je zweijährige Mitgliedschaft ...


Es finden Neuwahlen statt (von links): Präsident des DRK-Kreisverbands Sigmaringen Rolf Vögtle, Robert Gauss, Cindy Pfeiffer, M

Rotes Kreuz wählt Vorstandsteam neu

Außerordentliche Wahlen sind einer der Tagungsordnungspunkte der diesjährigen Hauptversammlung des Ortsvereins Gammertingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gewesen. Die kommisarisch eingesetzte Vorsitzende Monika Jäger begrüßte die Teilnehmer, unter denen sich auch der Präsident des DRK-Kreisverbandes Sigmaringen, Rolf Vögtle, Bürgermeister Holger Jerg mit Frau, Vertreter der Bereitschaften Mägerkingen und Winterlingen, der Feuerwehr sowie Vertreter der Rettungsgruppe Mariaberg und viele Mitglieder des Ortsvereins Gammertingen eingefunden ...

Gammertinger Bürgermeister spricht von reifer Leistung

In einer kleinen Feierstunde wurden in der DRK-Rettungswache in Gammertingen 25 Blutspenderinnen und -spender für mehrfaches Blutspenden geehrt. Zwei fleißige Spender hatten sogar schon 75mal ihr Blut für den guten Zweck gespendet.

„Bei der Möglichkeit in der Regel drei- bis viermal pro Jahr Blut spenden zu können, ist dies eine reife Leistung“, meinte Bürgermeister Holger Jerg anerkennend. Aber es gebe noch viele Leute, die noch nie beim Blutspenden waren.


Im Frühjahr hat das DRK Gammertingen sechs Tonnen Altkleiderspenden gesammelt

Dem DRK fehlen Altkleiderspenden

Der Ortsverein Gammertingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) erhält immer weniger Altkleider. Die Gruppe ist jedoch auf die Spenden angewiesen. Die Altkleider werden verkauft. Mit dem Erlös finanziert das DRK-Gammertingen unter anderem seine Helfer-vor-Ort Gruppe. „Wir sind froh, wenn wir helfen können, aber auch, wenn etwas zurückkommt in Form von Altkleidern“, sagt Bereitschaftsleiterin Sonja Göckel.

Für die Einsätze der Helfer-vor-Ort Gruppe erhält das DRK kein Geld.


Das sind die geehrten Blutspender.

13 Blutspender bekommen Ehrungen

„Sie haben zusammen 470-mal Blut gespendet, das sind 235 Liter“, hat Bürgermeister Holger Jerg in seiner kurzen Dankesansprache bei der Blutspenderehrung im DRK-Heim die Leistung veranschaulicht, die die 13 Blutspender aus dem Stadtgebiet über die Jahre zusammen vollbracht haben.

Als echtem Hochkaräter unter den Blutspendern heftete der Bürgermeister Karl Fischer für 100 geleistete Spenden die Blutspenderehrennadel in Gold mit Eichenkranz und eingravierter 100 ans Revers.

SPD und unabhängige Bürger wollen von drei auf vier Sitze

Sehr zufrieden ist Stephan Binsch, Wahlleiter der Nominierungsversammlung für die Gammertinger Gemeinderatsliste SPD und unabhängige Bürger am Ende des Abends: Für das Stadtgebiet stehen acht Bewerber auf der Liste und für den Wahlbezirk Mariaberg gibt es auch eine Bewerberin. Auch die Frauenquote kann sich sehen lassen: Von den neun Bewerbern der Gesamtstadt sind fünf Frauen.

„Unser Ziel für die Kommunalwahl ist, mindestens vier Sitze zu erhalten.