Suchergebnis

Hedwig Ernsperger singt 50 Jahre im Kirchenchor Hohenberg

(ng) - Eine hochkarätige Ehrung hat es jetzt bei der Cäcilienfeier des Kirchenchores Sankt Jakobus Hohenberg gegeben. Pfarrer Martin Danner konnte Hedwig Ernsperger (Bildmitte) für 50 Jahre Singen zur Ehre Gottes den von Bischof Gebhard Fürst unterzeichneten Ehrenbrief des Deutschen Cäcilienverbandes überreichen. Für 25 Jahre Singen bei der Musica Sacra erhielt Irmgard Sorg (links) das Verbandsehrenzeichen in Silber. Für 20 Jahre Kirchenchorgesang wurden Silvia Mayer und für 15 Jahre Klara Heinrich, Franz Knecht und Anne Pfitzer (von rechts) ...

Das mobile Bürgerbüro reist durch die Gemeinden

(ff) - Reisepass beantragen außerhalb des Einwohnermeldeamts der Stadtverwaltungist seit Anfang März bei der Stadt Neresheim kein Problem mehr. Denn diese hat sich als erste Stadt im Ostalbkreis dem Pilotprojekt „Mobiles Bürgerbüro“ angenommen. Jeweils einmal pro Woche wird Silvia Mayer (Foto Mitte) in Ohmenheim, Dorfmerkingen und Elchingen unterwegs sein und vor Ort Personalausweise, Führerscheine, polizeiliche Führungszeugnisse und vieles mehr ausstellen.

Familie Mayer macht beliebtes Café dicht

Familie Mayer macht beliebtes Café dicht

Die Tage sind gezählt: Am Sonntag, 5. Juni, hat das Café Mayer in Gammertingen zum letzten Mal geöffnet. Danach wird es die Einrichtung, wie die Gammertinger sie seit 1974 kennen, aller Voraussicht nach nicht mehr geben. Die Familie Mayer gibt den Betrieb auf. Wie es weitergehen soll, ist noch offen.

„Es müssten dringend einige größere Investitionen getätigt werden“, sagt Erhard Mayer. Beispielsweise müsste ein neuer Backofen angeschafft werden.


Für fünf Jahre aktives Musizieren beim Akkordeon- und Handharmonikaclub Donnstetten wurde Silvia Mayer (Mitte) geehrt, für 20 J

Akkordeonclub ehrt treue Mitglieder

Im Rahmen des festlichen Adventsnachmittags beim Akkordeon- und Handharmonikaclub Donnstetten (AHC) sind langjährige Vereinsmitglieder geehrt und mit Geschenken bedacht worden. Die Vereinsvorsitzende Nicole Bächle nahm die Ehrungen vor und dankte den Geehrten für ihr langjährige Treue. Für fünf Jahre aktives Musizieren wurde Silvia Mayer geehrt, für 20 Jahre Sonja Wörz. 40 Jahre ist Fritz Dangel dem Verein treu und wurde dafür ausgezeichnet. Seitens des Publikums erhielten die Geehrten viel Beifall als Dank und Anerkennung.

Ortschaftsverwaltung Dorfmerkingen zieht in neue Räume

(pm) - Die Amtsräume der Ortschaftsverwaltung Dorfmerkingen befinden sich jetzt im Erdgeschoss der Grundschule Dorfmerkingen. Vorausgegangen war ein Beschluss des Ortschaftsrats, das jetzige Rathausgebäude zu veräußern. Während den Sommerferien wurde das große ehemalige Klassenzimmer im Erdgeschoss durch eine Trennwand in einen Verwaltungsraum und ein Sitzungszimmer, das auch für weitere Zwecke genutzt werden kann (zum Beispiel Musikschule), aufgeteilt.

 Die Hohenberger Kirchenchorjubilare; rechts Hedwig Ernsperger, die für 55 Jahre Singen zum Lob der Musica Sacra den Ehrenbrief

Ehrenbrief für Hedwig Ernsperger

Im Rahmen der diesjährigen Cäcilienfeier des Kirchenchores Sankt Jakobus Hohenberg konnte Pfarrer Martin Danner mehrere Mitglieder für langjährige Singetätigkeit ehren.

Die Urkunde des Dekanatskirchenmusikverbandes Ostalb für 20 Jahre Singen erhielten Klara Heinrich und Anne Pfitzer. Für 25-jährige Singetätigkeit wurde Silvia Mayer mit der silbernen Ehrennadel des diözesanen Cäcilienverbandes Rottenburg-Stuttgart geehrt, für 30 Jahre Singen zum Lobe Gottes erhielt Irmgard Sorg die Urkunde des Diözesanverbandes.

 Silvia Mayer, Thomas Häfele, Christine Weber, Friedrich Bartesch und Ulrike Reiger (von links).

Stadtverwaltung Neresheim ehrt drei Mitarbeiterinnen

Im Rahmen einer kleinen Feier hat Bürgermeister Thomas Häfele jüngst Ulrike Reiger, Silvia Mayer sowie Christine Weber jeweils zum 25-jährigen Jubiläum im Öffentlichen Dienst gratulieren können.

Ulrike Reiger trat nach ihrer Qualifikation als Fremdsprachensekretärin am 15. Februar 1996 in die Stadtverwaltung Neresheim ein und ist dort seitdem in der Tourist-Information tätig. Neben der Organisation der Klosterkonzerte und die Verwaltung der Touristikgemeinschaft „Gastliches Härtsfeld“ kümmert sich Reiger seit 25 Jahren um die ...

Sackhüpfen und Hockey-Parcours sind bei den Kindern immer beliebt.

Kinder haben Spaß am Sackhüpfen

Traditionell beginnt der letzte Tag des Frankenhofener Maifestes mit den Spielen der Kinder. Solche kamen auch dieses Jahr am Montagnachmittag zahlreich nicht nur aus Frankenhofen und Tiefenhülen, sondern auch von den anderen Ehinger Albteilorten und von Bremelau.

Musikvereinsvorsitzende Jutta Uhl begrüßte die vielen Kinder und ihre Eltern, bevor sie den Start für das Punktesammeln an acht Stationen freigab. Für deren Vorbereitung hatten Silvia Fundel und Silvia Mayer wieder viel Zeit investiert.

Da kommt keiner aus dem Takt

Das Bambini-Orchester des Musikvereins Elchingen hat mit großem Applaus den Konzertabend eröffnet. Die Jüngsten des Vereins bewiesen mit ihrer Dirigentin Angelika Köder ihr Können, daneben begeisterte die Jugendkapelle, unter der Leitung von Ralf Eisler.

Im Anschluss eröffnete die Gastkapelle ihr Programm mit „Toccata in d-moll“ von Johann Sebastian Bach. Als Abschluss bot der Musikverein Dorfmerkingen mit der Orchesterfassung des Ungarischen Tanzes Nummer fünf von Johannes Brahms ein rhythmisches Vergnügen.


Blutspenderehrung in Rosenberg.

Blutspenderehrung in Rosenberg

In Rosenberg sind am Montag die Mehrfachblutspender der Gemeinde geehrt worden. In einer Feierstunde im Rathaus würdigte Bürgermeister Uwe Debler das unentgeltliche Engagement der Blutspender. Sie praktizierten „Nächstenliebe ersten Ranges“. Der Rosenberger Verwaltungschef wies in diesem Zuge darauf hin, dass Blut auch in einer technisierten Welt nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden könne. „Blut kann nur der Mensch geben“ , betonte Debler, der in diesem Zuge an alle Anwesenden im Saal appellierte, möglichst oft zur Blutspenden zu ...