Suchergebnis

Die Wetteraussichten: Schmiechener See

Die Wetteraussichten: Schmiechener See

Trotz Kälte und eher ungemütlichem Wetter: Frische Luft tut immer gut. Und so manche Landschaft sieht selbst bei Eis und Schnee schön aus. Auch der Schmiechener See in Schmiechen bei Schelklingen. Da sind wir heute hingefahren und haben uns mal angeschaut was es in dem Naturschutzgebiet dort alles zu sehen gibt. Das Ergebnis: Jetzt im Regio TV Wunschwetter.

Wanderung zeigt Pflanzen

Kurz berichtet

EHINGEN/RIEDLINGEN (sz) - Der Bund-Naturschutz Alb-Neckar veranstaltet am Samstag, 4. August, eine botanisch-ornitologische Rundwanderung um den Schmiechener See. Der Schmiechener See befindet sich in einem Urstromtal der Donau. Deshalb beherbert er Urstrompflanzen, welche sonst auf der Schwäbischen Alb vorkommen. Der durch periodische Überflutungen geprägte See, ist zudem Rastplatz seltener Wasservögel. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Kogelstein vor dem Bahnübergang in Schmiechen.

Die Wasserbüffel sind wieder am Schmiechener See anzutreffen. Sie werden dort zur Landschaftspflege eingesetzt.

Die Wasserbüffel sind wieder am Schmiechener See

Alle Jahre wird die Ankunft der Wasserbüffel in Schmiechen auf dem Gelände des naturgeschützten Schmiechener Sees erwartet und findet dann besondere Erwähnung in der Bevölkerung.

„Sie sind wieder da“, heißt es auch 2016 wieder im Bezug auf die Wasserbüffel. In der vergangenen Woche wurden die exotischen Rinder als vierbeinige Naturschützer zum See gebracht, um im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen einmal mehr die Büsche abzufressen und damit der Verbuschung entgegen zu wirken, die sich aufgrund einstiger unnatürlicher ...

Winfried Hanold erläutert den Wanderern vor Ort die Besonderheiten des Schmiechener Sees.

Wanderer erkunden den Schmiechener See

Die erste Wanderung des Biosphären-Informationszentrums Hütten, die in diesem Jahr stattgefunden hat, ging an den Schmiechener See und war sehr gut besucht. Bei herrlichstem Frühlingswetter machten sich rund 30 Wanderer aus Nah und Fern in Schmiechen auf, um an der von Winfried Hanold geführten Wanderung unter dem Motto „Der Schmiechener See – Ein Geschenk der Urdonau“ teilzunehmen.

Beim ersten Zwischenstopp erläuterte Winfried Hanold anhand einer Schautafel die Entstehung des Sees, der keine Quellspeisung hat, sondern sein Wasser ...

Wanderung zeigt

Urstrompflanzen

EHINGEN/RIEDLINGEN (sz) - Der Bund-Naturschutz Alb-Neckar veranstaltet am Samstag, 4. August, eine botanisch-ornitologische Rundwanderung um den Schmiechener See. Hier gibt es Pflanzen, die sonst auf der Schwäbischen Alb vorkommen, und seltene Wasservögel zu sehen.

Der Schmiechener See befindet sich in einem Urstromtal der Donau. Deshalb beherbert er Urstrompflanzen, welche sonst auf der Schwäbischen Alb vorkommen.


Nach der Unfallaufnahme kam der Radfahrer ins Krankenhaus.

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

Auf dem Verbindungsweg vom Schmiechener See nach Schmiechen kam es am Montagmittag gegen 12.45 Uhr zu einem Unfall zwischen Radfahrern. Vor dem Umspannwerk Schmiechen berührten sich zwei Männer mit dem Rad, die nebeneinander her fuhren, und stürzten.

Die nachfolgenden drei Radler aus der Gruppe konnten noch ausweichen und anhalten. Bei dem Unfall unter den Radlern wurde ein 62-Jähriger schwer, ein 61-Jähriger leicht verletzt. Der 62-Jährige musste zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus bleiben.

Kuhn: "Schmiechener See verwahrlost"

Heftige Kritik an der Pflege des Schmiechener Sees hat Dr. Joachim Kuhn am Freitag bei der Jahresversammlung der NABU-Ortsgruppe geübt. Kuhn, der seit Ende der 70er-Jahre private Bestandspflege von Flora und Fauna im Schmiechener See vornimmt, ist seit 1999 Gebietsbeauftragter.

Doch seine Vorstellungen, wie dieses Gebiet zu erhalten ist, decken sich anscheinend nicht mit denen der zuständigen Behörden. Der Schmiechener See, bis zu den 80er-Jahren eines der wertvollsten Brutgebiete, weist nach Kuhn heute eine "verheerende Bilanz" ...

Seerosen sind im Schmiechener See eigentlich nicht heimisch

Seerosen verdrängen einheimische Arten im Schmiechener See

Im Naturschutzgebiet „Schmiechener See“ sind in jüngerer Zeit von bisher Unbekannten unerlaubt Seerosen eingebracht worden. Das Regierungspräsidium weist nun gezielt darauf hin, dass standortfremde Arten einheimische verdrängen. Personen, die hier widerrechtlich handeln, können mit einer empfindlichen Geldbuße belegt werden.

„Die Seerose ist am Schmiechener See nicht heimisch und breitet sich ungehindert in dem Flachgewässer aus. Dadurch werden natürlich vorkommende seltene Arten verdrängt“, teilt Sven Jeßberger vom ...

Radausfahrten beginnen

Am Samstag, 22. April, findet die Pfundskur Radausfahrt unter der Leitung des Rad-Sport-Club Phönix zum Schmiechener See statt. Treffpunkt ist, 14 Uhr, am Viehmarkt in Ehingen. Mit der Eröffnungsfahrt ins Naturkundemuseum in Blau-beuren am Samstag, 29. April, startet der Rad-Sport-Club in die neue Saison. Treffpunkt ist, 13.30 Uhr, am Viehmarkt in Ehingen. Es ist eine leichte Ausfahrt für Jedermann.

Eine Woche in Seis

Zur bevorstehenden Wochenbergfahrt vom 6. bis zum 13. Juli nach Seis im Schlerngebiet findet am Donnerstag, 27. Juni, ein Informationsabend mit Vorstellung des Tourenplans statt, wozu alle Teilnehmer eingeladen sind. Beginn ist um 19.30 Uhr im Café am Markt.

Tour an den Schmiechener See

LAUPHEIM (sz) - Die Halbtagestour am Sonntag, 30. Juni, rund um den Schmiechener See findet nicht statt. Ein neuer Termin für diese Wanderung wird rechtzeitig bekannt gegeben.