Suchergebnis

 Jugendliche aus Scheer haben sich bei einem Jugendhearing in der Stadthalle mit Themen zur Weiterentwicklung der Stadt beschäft

Jugendliche befassen sich mit Themen der Stadt

Acht Jugendliche haben am Sonntag an einem Jugendhearing in der Stadthalle in Scheer teilgenommen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Lothar Fischer hatten die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren die Möglichkeit, angeleitet von Roland Schönbucher von der Kinder- und Jugendagentur ju-max des Landkreises Sigmaringen, positive und negative Aspekte zur Stadt Scheer zu sammeln. Darauf aufbauend wurden Ideen, Verbesserungsvorschläge und Wünsche für die Zukunft entwickelt.

Die Straße zwischen Hitzkofen und dem Laucherthal ist vorerst aufgrund von Felsarbeiten gesperrt.

Felssicherungsarbeiten:Sperrung zwischen Laucherthal und Hitzkofen

Das Landratsamt Sigmaringen lässt bis voraussichtlich Freitag, 20. November, Felssicherungsarbeiten an der Landesstraße 455 zwischen Laucherthal und Hitzkofen durchführen. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit. Im Rahmen dieser Arbeiten werden die Felsbereiche beräumt sowie punktuell mittels hochfestem Stahldrahtgeflecht und Felsnägeln gesichert.

Die Sperrung gilt seit Montag, 19. Oktober bis voraussichtlich 30. Oktober. Während dieses Zeitraums ist es unter anderem für die Felsberäumung erforderlich den ...

 Für Desinfektionsmittel und Masken hat das Pflegeteam eine gute Lösung gefunden, Einmalhandschuhe sind derzeit knapp und teuer.

Enttäuschte Pflegekräfte: Applaus alleine reicht nicht

Ein bisschen mehr als nur Applaus darf es schon sein: Beim Pflegeteam Lebenswert in Scheer freuen sich die Mitarbeiterinnen natürlich über die Anerkennung, die sie seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie von der Bevölkerung für ihre Arbeit erhalten haben. „Es wäre aber auch schön, wenn finanziell etwas für die Menschen in diesem Beruf hängenbleiben würde“, sagt Frank Nowak, der Geschäftsführer des ambulanten Pflegedienstes.

Es wurden Erwartungen geschürt, die jetzt vermutlich enttäuscht werden.

 Durschchnittlich wird Röhlingen jede Minute von einem Schwerlastfahrzeug und sieben Pkws durchquert, argumentierte Ortsvorstehe

Gemeinderat unterstützt Ortsumgehungen für Röhlingen und Eggenrot

Der Ellwanger Gemeinderat unterstützt das Engagement der Stadt, die Umgehungsstraßen für Röhlingen und Eggenrot mit hoher Priorität in den neuen Maßnahmenplan für Landesstraßen des baden-württembergischen Generalverkehrsplans aufnehmen zu lassen. Mit großer Mehrheit hat das Gremium den am 4. Februar 2010 getroffenen Grundsatzbeschluss zu den beiden Ortsumfahrungen bekräftigt.

Klaus Ehrmann, der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, stellte die Argumente für die Ortsumfahrungen Eggenrot und Röhlingen vor.

Dennis Schneidmüller (vorne) und der SV Bolstern feiern einen klaren 3:0-Sieg gegen die SGM Alb-Lauchert (hinten: Jonas Jehle).

Bolstern besiegt Alb-Lauchert - Sigmaringen verliert in Ostrach

Der SV Sigmaringen hat die erste Niederlage in der laufenden Ligasaison hinnehmen müssen. Der FC Ostrach II siegte gegen die Ulmer-Elf mit 1:0. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten mit Nicolai Münsch und Torhüter Patrick Leichtle heraus. Tore satt fielen in Vilsingen und Renhardsweiler. Bolstern feierte einen Heimerfolg gegen die SGM Alb-Lauchert, die am Mittwoch Sigmaringen zum Nachholspiel empfängt. Die SGM TSV Scheer/SV Ennetach brachte einen Arbeitssieg von Türk Gücü Sigmaringen mit.

 Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben beschließt in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch die zweite Offenlage des neuen Regi

Regionalverband streicht Flächen für Gewerbe

Meilenstein für den Regionalverband Bodensee-Oberschwaben: Die Vollversammlung hat am Freitag in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch mehrheitlich die zweite Offenlage des neuen Regionalplans beschlossen. Die Diskussionen drehten sich vor allem um Wohnbau, Gewerbeflächen und die Frage, ob genug für den Klimaschutz getan wird.

Der Regionalverband legt für die 87 Kommunen der Landkreise Bodenseekreis, Ravensburg und Sigmaringen unter anderem fest, in welchen Bereichen in den nächsten 15 bis 20 Jahren Flächen für Siedlungen und Gewerbe ...

 Aufgrund der steigenden Coronazahlen wurden die Zuschauerzahlen wieder reduziert.

Renhardsweiler nutzt Möglichkeiten

Im Vergleich mit anderen Bezirken ist der Bezirk Donau hinsichtlich der coronabedingten Spielausfälle bislang glimpflich davongekommen. Dass soll aber nicht heißen, dass man leichtsinnig werden soll. Nach wie vor gilt es, die Hygieneregeln einzuhalten. Darauf weist auch der Verband hin. Aufgrund der steigenden Fallzahlen hat die Landesregierung die Zahl der zugelassenen Zuschauer auf 100 reduziert. Einige Spiele hätten sicher mehr Zuschauer angezogen.

Der SC Lauterach (rot; hier gegen Schwarz Weiß Donau im Bezirkspokal) muss sich bei ihrem Heimspiel gegen den Ligaprimus anstren

Lauterach wird sich besonders anstrengen

Tabellenführer SV Niederhofen gibt am Sonntag seine Visitenkarte in Lauterach ab. Eine leichtere Aufgabe hat der Tabellenzweite Türkgücü Ehingen. In Emerkingen ist ein Lokal-Derby.

SGM Emerkingen/Ehingen-Süd II – SG Dettingen (Sonntag, 14.30 Uhr). – Die Gastgeber sind gewarnt, denn die SG Dettingen ist unberechenbar. Die unerwartete Heimniederlage gegen Pflummern-Friedingen wird die Dettinger am Sonntag zu einer besonderen Leistung anspornen.