Suchergebnis

Saskia Rosendahl ist deutscher Shooting Star 2013

Hamburg (dpa) - Schauspielerin Saskia Rosendahl darf sich deutscher Shooting Star 2013 nennen. Die aus Halle an der Saale stammende 19-Jährige erhielt den Titel von der European Film Promotion, wie die Veranstalter in Hamburg mitteilten. Rosendahl überzeugte die Juroren gleich in ihrer ersten Kinohauptrolle als „Lore“ in Cate Shortlands gleichnamigem Film. Eine internationale Fachjury wählte insgesamt aus 27 Kandidaten zehn europäische Schauspieler als beste Nachwuchstalente des Jahres aus.

Saskia Rosendahl: Größte Hürde waren Selbstzweifel

Halle/Berlin (dpa) - Die Hallenser Nachwuchsschauspielerin Saskia Rosendahl (19) hat bei ihrer Titelrolle in dem Film „Lore“ keinerlei Druck verspürt.

„Ganz im Gegenteil. Ich bin unbeschwert in den Film gegangen. Ich wusste zum Beispiel nicht, was es bedeutet, tagelang durch den Schlamm zu kriechen“, sagte Rosendahl der „Magdeburger Volksstimme“. „Meine größte Hürde war der Selbstzweifel. Ich sah mich nicht von außen, ich musste der Regie, dem Team vertrauen.

Saskia Rosendahl

Zwischen Leben und Tod: „Mein Ende. Dein Anfang.“

Die Supermarktkassiererin Nora (Saskia Rosendahl) und der Physik-Doktorand Aron (Julius Feldmeier) haben sich unsterblich ineinander verliebt. Dann geschieht das Unfassbare: Der zufällig anwesende Aron wird bei einem Banküberfall von den Tätern erschossen.

Wenig später lernt die immer noch traumatisierte Nora den Familienvater Natan (Edin Hasanovic) kennen, der um das Leben seiner leukämiekranken Tochter kämpft. Die beiden kommen sich näher, aber Nora wird das Gefühl nicht los, Natan bereits zu kennen.

Saskia Rosendahl: Shooting Star der Berlinale

Berlin (dpa) - Noch ist sie unbekannt, aber ihre erste Hauptrolle im Kino war gleich ein Volltreffer. Die 19-jährige Saskia Rosendahl aus Halle spielt in „Lore“ ein Mädchen, das sich im Zweiten Weltkrieg mit seinen Geschwistern alleine durchschlagen muss.

Cate Shortlands preisgekröntes Drama über die Kinder von Nazi-Tätern wurde von Australien ins Rennen um den Oscar geschickt.

Für Rosendahl könnte der Film, der auf den Festivals in Toronto und Locarno vorgestellt wurde, der große Durchbruch sein.

Australiens Oscar-Kandidat „Lore“: Kinder der Nazi-Täter

Berlin (dpa) - Eine seltene Perspektive: Die Regisseurin Cate Shortland nimmt in der deutsch-australischen Gemeinschaftsproduktion „Lore“ die Kinder der Täter in den Blick.

Ein 15-jähriges Mädchen (Saskia Rosendahl), Tochter ranghoher Nazis, muss sich nach dem Krieg mit vier Geschwistern allein zu den Großeltern im Norden Deutschlands durchschlagen - die Eltern sind von den Alliierten verhaftet worden. Erzogen im Wahn vom Herrenmenschentum, muss das Mädchen einen Weg zwischen Gestern und Morgen finden.

SWR dreht Märchenfilm im Schloss Bebenhausen

Tübingen (dpa/lsw) - Ein Fernseh-Märchen im Märchenschloss: Der SWR hat am Dienstag im Tübinger Schloss Bebenhausen für die Neuverfilmung von „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ gedreht. Thomas Sarbacher, Jakub Gierszal und Saskia Rosendahl standen im einstiegen Jagdschloss der württembergischen Könige vor der Kamera. Das Märchen über das Glückskind Felix wird bis zum 12. Juli an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg gedreht. Im Fernsehen ist es dann kurz vor Weihnachten im Ersten zu sehen sein.

Saskia Rosendahl ist deutscher Shooting Star 2013

Hamburg (dpa) - Die Schauspielerin Saskia Rosendahl darf sich deutscher Shooting Star 2013 nennen. Die aus Halle an der Saale stammende 19-Jährige erhielt den Titel von der European Film Promotion (EFP), wie die Veranstalter am Mittwoch in Hamburg mitteilten.

Rosendahl überzeugte die Juroren gleich in ihrer ersten Kinohauptrolle als „Lore“ in Cate Shortlands gleichnamigen Film. Im Vorjahr ging die Auszeichnung an Anna Maria Mühe. Zuvor waren Schauspieler wie David Kross, Alexander Fehling, Hannah Herzsprung, Johanna Wokalek und ...

Karoline Herfurth

Karoline Herfurth dreht neuen Film

Karoline Herfurth dreht ihren vierten Film: Als Regisseurin holt sie in „Wunderschön“ Nora Tschirner, Martina Gedeck, Emilia Schüle und Joachim Król vor die Kamera, teilte die Filmfördergesellschaft Medienboard Berlin-Brandenburg in Potsdam mit. Herfurths jüngster Film hieß „Sweethearts“, darin spielte sie selbst mit und unter anderem Hannah Herzsprung.

Auch für Marc Rothemunds Film „Es ist zu deinem Besten“ mit Heiner Lauterbach, Jürgen Vogel und Inka Friedrich fällt nach Angaben des Medienboards bald die erste Klappe.

„Before Midnight“: Publikum amüsiert sich bei Premiere

Berlin (dpa) - Der Film „Before Midnight“ mit Julie Delpy und Ethan Hawke hat das Berlinale-Publikum bei der Premiere am Montagabend immer wieder zum Lachen gebracht und viel Beifall eingeheimst.

Überraschend tauchte nach dem Abspann des Films Berlinale-Chef Dieter Kosslick auf, um dem amerikanischen Regisseur Richard Linklater eine Berlinale-Kamera zu überreichen.

Bei der Premiere im Berlinale-Palast am Potsdamer Platz wurden auch zehn europäische Shootingstars gekürt, darunter als einzige Deutsche die 19 Jahre alte ...