Suchergebnis

 Der nächste Neuzugang der TTF Liebherr Ochsenhausen: Samuel Kulczycki.

Samuel Kulczycki komplettiert TTF-Kader

Tischtennis-Bundesligist TTF Liebherr Ochsenhausen hat am Dienstag seinen dritten Neuzugang für die Saison 2020/21 bekanntgegeben. Es handelt sich um ein weiteres Talent aus dem Liebherr Masters College (LMC). Der 17-jährige Samuel Kulczycki wird künftig dem Bundesligakader der Oberschwaben angehören.

Der junge Pole, der in seinem Heimatland unter anderem für den Topklub Olimpia Unia Grudziadz spielte und zuletzt in Deutschland für Zweitligameister und TTBL-Aufsteiger TTC OE Bad Homburg aufgeschlagen hat, will weiter nach oben und ...

Simon Gauzy

Weltrangliste: Gauzy zurück auf Platz 19

In der künftig wöchentlich erscheinenden Tischtennis-Weltrangliste, die am Dienstag herausgekommen ist, bleibt Hugo Calderano von den TTF Liebherr Ochsenhausen Siebter. Simon Gauzy verbessert sich um eine Position von 20 auf 19, Kanak Jha verliert zwei Plätze und ist 30. Die beiden Jüngsten im Team haben noch viel Luft nach oben, sind im Ranking aber auch deutlich unter Wert gelistet: Samuel Kulczycki bleibt Nummer 360 und Maciej Kubik Nummer 490.

Im polnischen Wladyslawowo haben Samuel Kulczycki und Maciej Kubik vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ihre

Halbfinale ist Endstation für TTF-Duo

Beim WTT-Youth-Star-Contender im polnischen Wladyslawowo haben Samuel Kulczycki (19 Jahre) und Maciej Kubik (18) vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ihre Ziele nicht ganz erreicht. Im Einzel des U19-Wettbewerbs war für beide im Viertelfinale Endstation. Im Doppel ging es für die amtierenden Junioren-Europameister eine Runde weiter, aber auch nicht nach ganz oben.

Im Einzel-Turnier bekam es Samuel Kulczycki in der Runde der letzten Acht mit der Nummer eins der U19-Weltrangliste, Kay Stumper (Deutschland), zu tun.

Samuel Kulczycki vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ist vom polnischen Verband für das Olympia-Qualifikati

Kulczycki kämpft um Olympia-Startplatz

Samuel Kulczycki vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ist vom polnischen Verband für das Olympia-Qualifikationsturnier nachnominiert worden, das vom 14. bis 17. März in Katars Hauptstadt Doha ausgetragen wird. Nach der verletzungsbedingten Absage seines ursprünglich vorgesehenen Landsmanns Marek Badowski fand der 18-jährige nach TTF-Angaben für das Turnier Berücksichtigung.

In Doha werden ab Sonntag 73 Spieler aus aller Herren Länder um drei, maximal vier Plätze für Tokio kämpfen, wo vom 23.

Die TTF Liebherr Ochsenhausen (hier das Doppel Simon Gauzy/Samuel Kulczycki) sind mit einem 3:2-Sieg beim TSV Bad Königshofen in

TTF starten mit Sieg bei Bad Königshofen

Die TTF Liebherr Ochsenhausen sind mit einem 3:2-Sieg beim TSV Bad Königshofen in die neue Saison der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) gestartet. Insbesondere Samuel Kulczycki stellte erneut sein großes Talent unter Beweis.

„Es war ein großer Kampf. Wir haben alles gegeben – und ich bin sehr glücklich, dass es am Ende mit dem Sieg im Doppel geklappt hat“, sagte Ochsenhausens Simon Gauzy und benannte den Spieler des Tages: „Samuel hat unglaublich gespielt.

Maciej Kubik (links) und Samuel Kulczycki von den TTF Lieberherr Ochsenhausen hatten bei der Jugend-EM im kroatischen Varaždin G

Zwei Titel für TTF-Spieler bei Jugend-EM

Während Simon Gauzy, Kanak Jha und Can Akkuzu vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen bei den Olympischen Spielen in Tokio am Start sind, haben Samuel Kulczycki und Maciej Kubik bei den 63. Jugendeuropameisterschaften im kroatischen Varaždin im U19-Bereich für Furore gesorgt. Das TTF-Duo sicherte dem polnischen Nationalteam die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb und stand später auch im Doppel ganz oben auf dem Treppchen.

Das Finale im Teamwettbewerb gegen Frankreich war laut TTF-Mitteilung keine einfache Übung ...

Patrick Franziska

Saarbrücken folgt Düsseldorf ins Tischtennis-DM-Finale

Nach dem deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat auch Titelverteidiger 1. FC Saarbrücken das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft erreicht.

Die Saarländer gewannen das zweite Playoff-Halbfinale der Bundesliga bei TTF Ochsenhausen mit 3:2. Im entscheidenden Doppel siegten der deutsche Nationalspieler Patrick Franziska und der Chinese Shang Kun in 3:2 Sätzen gegen Simon Gauzy und Samuel Kulczycki. Schon die erste Partie zwei Tage zuvor endete mit einem 3:2-Sieg der Saarbrücker.

Saisonstart: TTF freuen sich trotz Corona auf erstes Heimspiel

Saisonstart: TTF freuen sich trotz Corona auf erstes Heimspiel

Die Tischtennisfreunde Liebherr Ochsenhausen schlagen wieder auf – am 20. September, 15 Uhr, findet das erste Spiel in der heimischen Halle in Ochsenhausen statt. Das wird kein Spaziergang: Der Gegner ist der amtierende deutsche Meister, der 1. FC Saarbrücken.

Die Tischtennisfreunde fühlen sich trotzdem gut vorbereitet, denn die Trainingsphase vor der Saison 2020/2021 war so lang und intensiv wie noch nie. Nach einer einmonatigen Corona-Zwangspause durften die Spieler nach und nach wieder in die Halle.

Erfolgloser Spieltag - FCH und TTF verlieren

Erfolgloser Spieltag - FCH und TTF verlieren

Sportlich ist diese Woche viel los in der Region, wenn auch nicht sonderlich von Erfolg geprägt. Sowohl der 1. FC Heidenheim in der 2. Fußball-Bundesliga als auch die TTF Liebherr Ochsenhausen in der Tischtennis-Bundesliga verlieren ihre Partien am Dienstagabend. Der FCH bleibt in Braunschweig erfolglos und verliert mit 1:0. Den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielt Marcel Bär in der 34. Spielminute. Die Heidenheimer bleiben über weite Strecken harmlos und müssen am Ende sogar froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfällt.

TTF-Cheftrainer Fu Yong

TTF sind auf Revanche aus

Die TTF Liebherr Ochsenhausen empfangen in der Tischtennis-Bundesliga am Sonntag den Post SV Mühlhausen (Spielbeginn: 15 Uhr). Für die Mannschaft von Cheftrainer Fu Yong ist das Heimspiel bereits die dritte Ligapartie in dieser Woche.

Erst am vergangenen Mittwoch trafen Ochsenhausen und Mühlhausen im zweimal coronabedingt verlegten Nachholspiel des vierten Spieltags aufeinander. Am Ende unterlagen die TTF mit 2:3 in der Halle am Mühlhauser Kristanplatz.