Suchergebnis

Sami Khedira

Juve ohne Khedira, Paris mit Choupo-Moting

Der italienische Meister Juventus Turin startet ohne den früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Sami Khedira in die Schlussphase der Champions League. Das geht aus der Meldeliste hervor, die von der Europäischen Fußball-Union veröffentlicht wurde.

Der 33-Jährige hatte aufgrund zweier schwerer Verletzungen nach eigenen Angaben nur 18 Spiele in der abgelaufenen Saison bestreiten können. Die Zeit seit dem vergangenen Dezember sei für ihn persönlich „super frustrierend“ gewesen, hatte Khedira am Montag bei Instagram geschrieben.

Thomas Müller

Bestmarke für Müller: 112 Königsklassenspiele wie Lahm

Ex-Nationalspieler Thomas Müller hat gegen den FC Chelsea sein 112. Spiel in der Champions League bestritten und damit eine Bestmarke eingestellt.

Mit dem Einsatz am 8. August hat der Offensivspieler des FC Bayern mit dem früheren Münchner Kapitän Philipp Lahm gleichgezogen. International ist der langjährige Real-Madrid-Torhüter Iker Casillas mit 177 Spielen die Nummer eins dieser Fußball-Rangliste.

Die deutschen Spieler mit den meisten Königsklassen-Einsätzen:

PlatzSpielerEinsätzeVereine1.

Udinese Calcio - Juventus Turin

Juventus Turin verpasst vorzeitigen Titel-Gewinn in Udine

Rekordchampion Juventus Turin muss seine Meisterfeier verschieben.

Die Mannschaft um Weltfußballer Cristiano Ronaldo verlor mit 1:2 (1:0) bei Udinese Calcio und könnte an den noch kommenden drei Spieltagen der Serie A noch von der Tabellenspitze verdrängt werden. Der Vorsprung auf Atalanta Bergamo beträgt allerdings weiterhin beruhigende sechs Punkte, Inter Mailand ist sieben Zähler zurück.

Patzen beide Verfolger, könnte Turin frühestens am Samstag nach dem nächsten Inter-Spiel die neunte Meisterschaft in Serie feiern.

Treffer

Zum neunten Mal in Folge: Juventus Turin Meister in Italien

Nach einem erlösenden Tor von Cristiano Ronaldo hat sich Rekordchampion Juventus Turin zum neunten Mal in Serie die italienische Meisterschaft gesichert.

Die Mannschaft um den fünfmaligen Weltfußballer machte den insgesamt 36. Scudetto der Vereinsgeschichte mit einem 2:0 (1:0) am Sonntagabend im Heimspiel gegen Sampdoria Genua perfekt. Ronaldo traf zum 1:0 vor der Halbzeit.

Mit 83 Punkten ist Turin, das ohne den zuletzt lange verletzten Ex-Nationalspieler Sami Khedira antrat, zwei Spieltage vor dem Saisonende der Serie A ...

Fußball-WM 2014

Was die Weltmeister von 2014 heute machen

André Schürrle hat seine Fußball-Karriere beendet - und das mit 29 Jahren. Seinen Platz in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft hat er als Vorlagengeber für den Treffer von Mario Götze zum 1:0-Erfolg im WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro sicher.

Nur noch wenige seiner DFB-Kollegen von damals sind weiterhin Stützen im Team von Bundestrainer Joachim Löw. Der Großteil spielt nicht mehr für die Nationalmannschaft. Insgesamt sechs Weltmeister haben sich als Fußballspieler gänzlich von der großen Bühne zurückgezogen.

Fußball-WM 2014

Was machen die Weltmeister von 2014 heute

Zwei ehemalige Weltmeister, weit von einem Alter entfernt, in dem die meisten Profis ihre Fußballer-Karriere beenden. Benedikt Höwedes hörte nun mit 32 Jahren auf, zwei Wochen vorher hatte André Schürrle das Ende seine Karriere mit 29 Jahren erklärt.

Sie reihen sich ein in die Liste mit einem Philipp Lahm oder einem Per Mertesacker, die beide mit 33 aufhörten.

Ein Überblick:

* Vereine seit der WM 2014

Tor:

Manuel Neuer (34): FC Bayern München.