Suchergebnis

Frau hält eine Handtasche

Ein Stück Villingen für Zuhause

Regionalität liegt voll im Trend. Souvenirs sind deshalb nicht nur bei Touristen begehrt. Auch Villinger wollen ein Stück ihrer Stadt Zuhause haben und kaufen Souvenirs ihrer Heimat.

Fast alles, was das Herz begehrt, findet man mittlerweile im VS-Design. Die Produkte reichen von Fußmatten, Frühstücksbrettern, Puzzles bis hin zu Autoaufklebern. Die meisten davon ausgedacht hat sich Sabine Hauser. Sie ist Inhaberin der „Buchhaltestelle“ in der Brunnenstraße in Villingen.

Chorleiterin Waltraud Marschall (von links) und Pfarrer Einsiedler mit den Geehrten Kirchenchormitgliedern Maria Prinz, Sabine H

Seit 70 Jahren den Chor bereichert

Das Herz der Kirche schlägt im Gottesdienst, das Herz des Gottesdienstes schlägt in der Musik. Mit diesem Zitat vom Präsidenten des Cäcilienverbandes eröffnete die Vorsitzende Anne Löw die Cäcilienfeier des Ennetacher Kirchenchores. Sie begrüßte die Gäste, darunter auch ehemalige aktive Sänger als Ehrenmitglieder.

Die Vorsitzende war voll des Lobes über das Engagement der Chormitglieder – der Probenbesuch lag bei durchschnittlich 91 Prozent, wobei Brigitta Weinmann sowie Werner Hein bei allen Proben anwesend waren.

 Post vom Bodensee: Das Bündnis „B31-neu Bündnis pro 7.5 Plus“ hat Tausende Karten an Landesverkehrsminister Winfried Hermann ge

Protest per Post: Bündnis kämpft gegen den seenahen B 31-Ausbau

Das Bündnis „B 31-neu Bündnis pro 7.5 Plus“ hat Tausende Protestpostkarten nach Stuttgart an das baden-württembergische Verkehrsministerium geschickt. Von den 30 000 Postkarten, die die Bündnispartner aus Immenstaad, Hagnau und Stetten drucken ließen, sind nur noch rund 2500 Exemplare übrig. Sie fordern einen seefernen Ausbau der B 31-neu auf der Trasse C1.1.

„Wir lassen die Aktion noch bis Ende der Saison laufen“, kündigte Bündnissprecher Bernd Saible bei einem Pressetermin am Mittwoch auf der Wilhelmshöhe in Hagnau an.

 Siegfried Bucher und Karl-Heinz Jenal betrachten einige der Fotos.

Ein Blick für Details

Karl-Heinz Jenal und Albert Schiele sind ambitionierte Fotografen, die schon Preise für ihre Bilder bekamen. Jetzt stellen sie im Museum Seitingen-Oberflacht aus und es gab ein Treffen zahlreichen Fotografen aus dem Landkreis.

Begrüßt wurden die Gäste von Bürgermeister Jürgen Buhl, der beide Fotografen vorstellte. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung von der Flötengruppe unter der Leitung von Gottfried Reizner und zwei jungen Querflötenspielerinnen.

Trainer Thomas Schmidt betreute das Gränzbote-Team über die fünf Kilometer beim Silvesterlauf mit Tess Schulz, Ursel Frech, Dani

Gränzbote-Team: Eine Siegerin und gute Leistungen

Die Erfolgsgeschichte von Tess Schulz und dem Gränzbote-Laufteam setzt sich fort. Nach ihrem Premieren-Sieg im Sommer bei Run&Fun gewann die 18-Jährige im Dress unserer Zeitung auch den Fünf-Kilometer-Lauf der weiblichen Hauptklasse beim Silvesterlauf. Nach 21.17 Minuten war sie als 40. des gesamten Wettbewerbs und damit als schnellster Starter des Gränzbote-Teams im Ziel.

Über die kürzere Distanz waren in den hellgrünen Shirts auch Daniela Krämer (W 35;

Die Aldinger Seniorengemeinschaft hat sich im evangelischen Gemeindehaus getroffen.

Senioren treffen sich gegen die Einsamkeit

„Aldis Treff“ nennt sich die Aldinger Seniorengemeinschaft, die von der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde getragen wird. Die Senioren haben sich am vergangenen Dienstagnachmittag im evangelischen Gemeindehaus zur gemeinsamen Weihnachtfeier getroffen.

Die Zither-Gruppe unter der Leitung von Anette Kasper spielte weihnachtliche Lieder, die gerne von den älteren Personen mitgesungen wurden. Renate Herrmann-Epting erzählte zu Beginn der Feier die Geschichte der kleinen Sabine: Was wäre Weihnachten ohne das Christkind?

 Tanja Szymanski

Psychosozialer Förderkreis hat neue Vorsitzende

Veränderungen beim Psychosozialen Förderkreis in Tuttlingen: Bei der Mitgliederversammlung ist Tanja Szymanski zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Die bisherige Vorsitzende Dr. Gabriele Polzer stand zwei Jahre an der Spitze des Vereins und habe „mit viel Engagement und Überzeugung“ die Belange des Förderkreises vertreten, so eine Pressemitteilung. In diese Zeit fiel auch der Wechsel in der Geschäftsführung. Nach dem Tod der langjährigen Geschäftsführerin Sabine Kremer übernahm zum 1.

 Die Guggamusik entführt in die 50er-Jahre.

Gosheims Musiker kommen unheimlich weit rum

Nicht umsonst heißt die Veranstaltung Musikerfasnet: Die Musikkapelle Gosheim marschierte im Fasnethäs mit dem Narrenmarsch in die Jurahalle und dann gab es jede Menge Musik, angefangen mit dem Ohrwurm „Anita“. Bevor das Programm zu einer Zeitreise wurde, drehte der verrückte Professor (Matthias Schnitzer), der auch durchs Programm führte mit dem Spruch: „Ein Hoch an die Wissenschaft“ an der Zeitmaschine.

In verschiedenen Zeiten wurden dann sogleich die Gäste heiter und lustig unterhalten.

 Die geehrten Gosheimer stellten sich zum Gruppenbild auf.

Gosheim ehrt bei Neujahrsempfang 35 Bürger

Insgesamt 35 Personen aus dem kulturellen und sportlichen Bereich der Gemeinde Gosheim hat Bürgermeister Andre Kielack beim Neujahrsempfang der Gemeinde geehrt. Kielack: „Ich spreche ihnen namens der Gemeinde, wie auch persönlich, meinen aufrichtigen Dank aus für ihre ehrenamtliche Arbeit sowie für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen.“ Zu Ehren kamen: Vom kambodschanischen Kultur- und Sportverein: Chanloth Sous und Hy Ty, die sich mit großer Energie und großem Zeitaufwand für den Verein einsetzen.

Die Kinder des Summers of 69 aus Aixheim feiern das 50er-Fest

Am Samstag, 22. Juni, richtet der Jahrgang 1969 wieder das traditionelle 50er-Fest aus. Neben dem Jubeljahrgang nimmt auch der Jahrgang 1959 mit 19 Jubilaren, der Jahrgang 1949 mit zwölf Jubilaren, der Jahrgang 1939 mit 21 Jubilare und der Jahrgang 1929 mit sieben Jubilaren teil.

Das Fest, das im Laufe der Jahre zum Heimatfest geworden ist, wurde von den 14 50er Jubilaren gemeinsam seit einem Jahr organisiert und vorbereitet, wobei die verschiedenen Aufgaben verteilt waren und bei regelmäßigen Treffen die Organisationspunkte ...