Suchergebnis

Wegen eines Corona-Falls beim SV Schemmerhofen sind drei weitere Spiele im Fußballbezirk Riß für das kommende Wochenende abgeset

Drei weitere Spielabsagen wegen Corona-Fall

Wegen eines Corona-Falls beim SV Schemmerhofen sind drei weitere Spiele im Fußballbezirk Riß für das kommende Wochenende abgesetzt worden.

Es handelt sich dabei um folgende Partien: SV Steinhausen – SV Schemmerhofen (Bezirksliga), SF Bronnen – SGM Schemmerhofen/Ingerkingen (Kreisliga A II) und SF Bronnen II - SGM Schemmerhofen/Ingerkingen II (Kreisliga A II Reserve). Das teilten am Freitag die Staffelleiter Hubert Übelhör und Andreas Krämer mit.

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende

Weitere Spielabsagen wegen Corona-Verdachtsfällen

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind nach Rückmeldung vom Württembergischen Fußballverband (WFV) drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende abgesetzt worden.

Es handelt sich um folgende Spiele: BSC Berkheim – SV Sulmetingen (Bezirksliga), FC Mittelbiberach –SF Schwendi (Bezirksliga) und SGM Rot/Haslach II – SF Schwendi II (Kreisliga B II).

Dies teilte am Sonntag Staffelleiter Hubert Übelhör mit.

 So ungewöhnlich wie das bisherige Fußballjahr 2020 ist auch der Auftakttermin für die neue Spielzeit.

Duell der Aufsteiger zum Auftakt

So ungewöhnlich wie das bisherige Fußballjahr 2020 ist auch der Auftakttermin für die neue Spielzeit. Am Donnerstag, 3. September, fällt der Startschuss für die Bezirksliga-Saison 2020/21 – Anpfiff ist auf allen Plätzen um 18 Uhr. Im Blickpunkt steht das Aufsteigerduell zwischen dem SV Mittelbuch und dem SV Schemmerhofen.

Unterschiedlicher Natur sind die Auftaktpartien für die Meisterschaftsfavoriten. Der hoch eingeschätzte SV Ringschnait ist gegen den FC Mittelbiberach ebenso in der Favoritenrolle wie auch der SV Sulmetingen beim ...

 Spielertrainer Christian Sameisla hat seinen Vertrag beim Riß-A-Ligisten Schemmerhofen verlängert.

Sameisla verlängert in Schemmerhofen

Der Allmendinger Christian Sameisla bleibt Trainer des Fußball-Kreisligisten SV Schemmerhofen (Bezirk Riß). „Der Teamgeist ist top, das Umfeld auch. Da kann man einfach sehr gut arbeiten“, sagt der 36-Jährige, der im Sommer 2019 den SVS übernahm und dessen Mannschaft in der derzeit ausgesetzten Runde die Tabelle der Kreisliga A2 Riß mit vier Punkten Vorsprung vor der TSG Achstetten anführt. Achstetten war Sameislas vorangegangene Station als Spielertrainer, allerdings war er dort nur wenige Monate.

Der SV Schemmerhofen holte zum Auftakt einen wichtigen Punkt gegen den SSV Ulm 1846.

Guter Start in die Verbandsliga Süd

Die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Schemmerhofen ist Anfang März kurz vor dem entscheidenden Duell um Platz zwei in der Landesliga gegen die SG Aulendorf gestanden. Doch es kam auch im Tischtennis alles anders. Zuerst der Saisonabbruch und dann die Entscheidung, dass die Zweitplatzierten nach Siegpunkten und nicht nach Quotienten aufsteigen. Der DTTB traf eine fragwürdige Entscheidung – doch die Schemmerhofer waren die glücklichen Profiteure.

 Engagiert zeigten sich die Kinder beim Intensiv-Tennistraining für den Nachwuchs.

Jugendfördertage mit 19 begeisterten Tennis-Kids

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren konnte die Abteilung Tennis des SV Schemmerhofen zu Beginn der Sommerferien ein Intensiv-Tennistraining für den Nachwuchs der Abteilung anbieten.

Corona geschuldet wurde die 19-köpfige Gruppe in zwei Altersgruppen geteilt, hier ein Bild der Jüngeren. An jeweils zwei Vormittagen erfolgte unter der Leitung des Jugendtrainers Dietmar Kästle die Schulung im Tennisspiel gemäß Können. Natürlich konnte er die quirlige Truppe nur mit Unterstützung durch Mitglieder der Tennisabteilung und eines ...

Tests bis kurz vor Rundenbeginn

Bis kurz vor Rundenbeginn haben Fußball-Kreisligisten aus der Region Testspiele ausgetragen. Am Wochenende beginnt nach der Bezirksliga und der Kreisliga B2 die Punkterunde der A1 und B1.

SF Bussen – SV Herbertingen 4:3 (4:0). - Die vier Tore bis zur Halbzeitpause erzielten Stefan Traub, Alexander Buck, Christian Neumann und Frank Pfänder. Zur zweiten Halbzeit wechselte SF-Trainer Christoph Kappeler aus und die Gäste trafen dreimal.

TSV Allmendingen – SV Schemmerhofen 4:5 (1:0).

Christian Sameisla (rechts) wird in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des SV Schemmerhofen sein. Als Nachfolger stehen ber

Schemmerhofen und Sameisla trennen sich

Der SV Schemmerhofen wird die Amtszeit des aktuellen Trainers, Christian Sameisla, über das Saisonende hinaus nicht verlängern. Dies kündigte der Sportliche Leiter des Fußball-Bezirksligisten, Ralf Weckenmann, an. Als Nachfolger stehen bereits der bisherige Co-Spielertrainer Andreas Ludwig und der bisherige Coach der zweiten Mannschaft, Oliver Seifert, fest. Beide sollen gleichberechtigt im Team arbeiten und sind zunächst für ein Jahr verpflichtet worden – unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

 Läuft in der kommenden Saison für den SV Schemmerhofen als Co-Spielertrainer auf: Andreas Ludwig, derzeit noch Co-Trainer beim

Ludwig heuert beim SV Schemmerhofen an

Der SV Schemmerhofen hat Andreas Ludwig für die kommende Saison als Co-Spielertrainer verpflichtet. Der 30-Jährige folgt beim aktuellen Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A II auf Jochen Scheu, der eine Pause einlegen wird. Ludwig kommt vom Landesligisten SV Ochsenhausen, wo er derzeit Co-Trainer ist. Darüber hinaus wird Christian Sameisla Chefcoach des SVS bleiben.

„Wir stehen schon länger in Kontakt, seitdem klar ist, dass Andreas Ludwig die Trainerlaufbahn einschlagen will.

 Christian Beth

Bezirkspokal: 65 Mannschaften sind am Start

65 Männer-Mannschaften nehmen im Fußballbezirk Riß in der Saison 20/21 am Lotto-Bezirkspokal teil. Beim Pokalwettbewerb der Frauen gehen insgesamt 13 Mannschaften an den Start. Die Erst- und Zweitrundenspiele sind beim gemeinsamen Staffeltag des Fußballbezirks Riß in Mittelbiberach ausgelost worden. Als Glücksfee fungierte Bezirksjugendleiterin Heidi Münch unter der Aufsicht von Bezirkspokalspielleiter Christian Beth. Titelverteidiger bei den Männer ist die SGM Warthausen/Birkenhard und bei den Frauen der SV Alberweiler II.