Suchergebnis

 So ungewöhnlich wie das bisherige Fußballjahr 2020 ist auch der Auftakttermin für die neue Spielzeit.

Duell der Aufsteiger zum Auftakt

So ungewöhnlich wie das bisherige Fußballjahr 2020 ist auch der Auftakttermin für die neue Spielzeit. Am Donnerstag, 3. September, fällt der Startschuss für die Bezirksliga-Saison 2020/21 – Anpfiff ist auf allen Plätzen um 18 Uhr. Im Blickpunkt steht das Aufsteigerduell zwischen dem SV Mittelbuch und dem SV Schemmerhofen.

Unterschiedlicher Natur sind die Auftaktpartien für die Meisterschaftsfavoriten. Der hoch eingeschätzte SV Ringschnait ist gegen den FC Mittelbiberach ebenso in der Favoritenrolle wie auch der SV Sulmetingen beim ...

Der SV Schemmerhofen holte zum Auftakt einen wichtigen Punkt gegen den SSV Ulm 1846.

Guter Start in die Verbandsliga Süd

Die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Schemmerhofen ist Anfang März kurz vor dem entscheidenden Duell um Platz zwei in der Landesliga gegen die SG Aulendorf gestanden. Doch es kam auch im Tischtennis alles anders. Zuerst der Saisonabbruch und dann die Entscheidung, dass die Zweitplatzierten nach Siegpunkten und nicht nach Quotienten aufsteigen. Der DTTB traf eine fragwürdige Entscheidung – doch die Schemmerhofer waren die glücklichen Profiteure.

Überraschungs-Tabellenführer SV Mittelbuch (hier Mario Ruedi) ist Gastgeber des SV Eberhardzell im Derby.

Derbys steigen in Mittelbuch und Schemmerhofen

Titelkandidat SV Ringschnait visiert am dritten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß gegen die SF Schwendi den dritten Saisonsieg an. Überraschungs-Tabellenführer SV Mittelbuch ist im Derby Gastgeber des SV Eberhardzell. Mitaufsteiger SV Schemmerhofen will im anderen Derby gegen die SGM Warthausen/Birkenhard erstmals punkten. Der SV Sulmetingen hat in Kirchberg eine hohe Auswärtshürde vor sich. Anstoß ist bei allen Partien am Sonntag, 13. September, um 15 Uhr.

 Die SF Schwendi (rechts Christian Ehe) wollen gegen Olympia Laupheim II den ersten Saisonsieg einfahren.

Sportfreunde sind im Zugzwang

Tabellenführer SV Ringschnait ist am vierten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß in Ingerkingen beim Aufsteiger SV Schemmerhofen favorisiert. Der punktgleiche SV Mittelbuch empfängt den SV Baustetten. Im Verfolgerduell trifft der SV Sulmetingen auf die noch ungeschlagene SGM Warthausen/Birkenhard. Der ebenfalls bisher unbesiegte SV Reinstetten ist zu Gast beim FC Mittelbiberach. Spielbeginn ist am Sonntag, 20. September, auf allen Plätzen um 15 Uhr.

Eberhardzell (r. Stephan Maucher) trifft auf Ringschnait, Mittelbuch (am Ball Niklas Renz) auf Warthausen/Birkenhard.

Eberhardzell will Ringschnait ärgern

Die Partie SF Schwendi gegen den SV Reinstetten läutet am Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, den sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß ein. Am Sonntag, 4. Oktober, gibt Tabellenführer SV Ringschnait beim SV Eberhardzell seine Visitenkarte ab. Der Zweite SV Mittelbuch empfängt den Vierten SGM Warthausen/Birkenhard, Sulmetingen im Stadtderby Laupheim II. Baltringen reist zum Kellerduell beim SV Schemmerhofen. Anpfiff ist bei allen Spielen um 15 Uhr.

 Max Maurer (vorn, hier noch im Trikot des SV Schemmerhofen) ist einer von mehreren Zugängen beim SV Sulmetingen.

Fußball-Bezirksliga Riß: Wechsel in der Sommerpause 2020/21

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SV Baltringen

Zugänge: Tim Jehle, Manuel Beck (beide eigene A-Jugend), Noah Blersch (FV Olympia Laupheim A-Jugend/schon im Winter gewechselt), Adam Susso (FC Wolterdingen), Marcel Beck (SC Schönebürg).

Abgänge: Sebastian Arendt (SV Sulmetingen), Furkan Cebeci (Türkspor Neu-Ulm).

 Dies wäre das Tor zum 6:1 für den SV Mittelbuch (von rechts Niklas Renz und Pascal Reisch) im Aufsteigerduelle gegen den SV Sch

Mittelbuch siegt 5:1 im Aufsteigerduell

Aufsteiger SV Mittelbuch hat am ersten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß beim 5:1 gegen Mitaufsteiger SV Schemmerhofen für einen Paukenschlag gesorgt. Titelfavorit SV Ringschnait war gegen den FC Mittelbiberach mit 4:0 erfolgreich, der SV Sulmetingen landete einen klaren 5:1-Sieg beim SV Eberhardzell. Auch der SV Reinstetten kam mit einem deutlichen 4:1-Sieg gegen den SV Baustetten gut aus den Startlöchern. Olympia Laupheim II hielt den SV Steinhausen mit 3:2 in Schach.

Martin Kuhl (r.) und der SV Ringschnait sind gegen den SV Sulmetingen gefordert.

Zwei Titelfavoriten treffen sich

Der fünfte Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß geht in zwei Etappen über die Bühne. Flutlichtspiele gibt es am Freitag, 25. September, im Derby SV Reinstetten gegen VfB Gutenzell und SV Steinhausen gegen SV Baustetten (Anpfiff jeweils 18 Uhr). Am Sonntag, 27. September, steht das Duell der Titelfavoriten SV Ringschnait gegen SV Sulmetingen und das Derby Laupheim II gegen Schemmerhofen im Brennpunkt. Beginn ist auf allen Plätzen um 15 Uhr.

Der SV Steinhausen stellt mit 19 Treffern die beste Offensivreihe der Liga, in den bisherigen ...

Niklas Dorn (r.) und der FC Mittelbiberach setzten sich gegen Olympia Laupheim II (l. David Milanovic) durch.

Ringschnait und Mittelbuch mit weißer Weste

Aufsteiger SV Mittelbuch hat auch am zweiten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Riß mit einem 2:1-Sieg in Sulmetingen für Gesprächsstoff gesorgt. Titelfavorit Ringschnait setzte sich beim VfB Gutenzell mit 1:0 durch. Die SF Schwendi kamen erneut nicht über ein Remis hinaus. Der SV Steinhausen feierte einen überaus deutlichen 7:1-Sieg gegen den SV Baltringen. Zu ihren ersten Saisonsiegen kamen auch der SV Eberhardzell , der FC Mittelbiberach und der TSV Kirchberg.

 Der BSC Berkheim, hier mit Daniel Welser (links) im Zweikampf mit Janik Maucher, und der FC Mittelbiberach trennten sich remis.

Ringschnait schickt Sulmetingen 5:0 heim

Der SV Ringschnait behielt im Topspiel des Tages in der Fußball-Bezirksliga Riß gegen den SV Sulmetingen mit 5:0 die Oberhand. Der SV Mittelbuch ging nach einem 2:2 in Kirchberg erstmals nicht als Sieger vom Platz. Der SV Reinstetten ist nach einem 4:2-Sieg gegen den VfB Gutenzell ebenso weiter unbesiegt wie die SGM Warthausen/Birkenhard nach ihrem 2:1-Sieg gegen Eberhardzell. Am Tabellenende wartet Schemmerhofen nach einem 0:2 bei Olympia Laupheim II weiterhin auf den ersten Punktgewinn.