Suchergebnis

Wegen eines Corona-Falls beim SV Schemmerhofen sind drei weitere Spiele im Fußballbezirk Riß für das kommende Wochenende abgeset

Drei weitere Spielabsagen wegen Corona-Fall

Wegen eines Corona-Falls beim SV Schemmerhofen sind drei weitere Spiele im Fußballbezirk Riß für das kommende Wochenende abgesetzt worden.

Es handelt sich dabei um folgende Partien: SV Steinhausen – SV Schemmerhofen (Bezirksliga), SF Bronnen – SGM Schemmerhofen/Ingerkingen (Kreisliga A II) und SF Bronnen II - SGM Schemmerhofen/Ingerkingen II (Kreisliga A II Reserve). Das teilten am Freitag die Staffelleiter Hubert Übelhör und Andreas Krämer mit.

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende

Weitere Spielabsagen wegen Corona-Verdachtsfällen

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind nach Rückmeldung vom Württembergischen Fußballverband (WFV) drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende abgesetzt worden.

Es handelt sich um folgende Spiele: BSC Berkheim – SV Sulmetingen (Bezirksliga), FC Mittelbiberach –SF Schwendi (Bezirksliga) und SGM Rot/Haslach II – SF Schwendi II (Kreisliga B II).

Dies teilte am Sonntag Staffelleiter Hubert Übelhör mit.

Der SV Schemmerhofen holte zum Auftakt einen wichtigen Punkt gegen den SSV Ulm 1846.

Guter Start in die Verbandsliga Süd

Die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Schemmerhofen ist Anfang März kurz vor dem entscheidenden Duell um Platz zwei in der Landesliga gegen die SG Aulendorf gestanden. Doch es kam auch im Tischtennis alles anders. Zuerst der Saisonabbruch und dann die Entscheidung, dass die Zweitplatzierten nach Siegpunkten und nicht nach Quotienten aufsteigen. Der DTTB traf eine fragwürdige Entscheidung – doch die Schemmerhofer waren die glücklichen Profiteure.

 Der SV Reinstetten (links Patrick Kiekopf) tritt am achten Spieltag beim SV Sulmetingen an.

Bewährungsprobe für den SV Reinstetten

Der achte Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß wird am Samstag, 17. Oktober, um 16 Uhr mit der Paarung SF Schwendi gegen den SV Steinhausen eingeläutet. Am Sonntag, 18. Oktober, reist Tabellenführer SV Ringschnait zum TSV Kirchberg, der punktgleiche Verfolger SV Reinstetten tritt beim SV Sulmetingen an. Der SV Schemmerhofen will gegen den BSC Berkheim ebenso den zweiten Sieg wie Gutenzell gegen Mittelbiberach. Anstoß ist auf allen Plätzen am Sonntag um 15 Uhr.

 Das Derby zwischen Tabellenführer SV Ringschnait (links Patrick Sowa) und dem Dritten Mittelbuch steht im Fokus des siebten Spi

Derby und Spitzenspiel in Ringschnait

Der SV Reinstetten eröffnet am Samstag, 10. Oktober, um 15 Uhr mit seinem Heimspiel gegen den SV Schemmerhofen den siebten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß. Am Sonntag, 11. Oktober, steht das Derby zwischen Tabellenführer SV Ringschnait und dem Dritten SV Mittelbuch im Fokus (Anpfiff: 16.30 Uhr). Für den VfB Gutenzell steht beim bekannt heimstarken SV Steinhausen eine schwere Auswärtsaufgabe an. Anpfiff ist bei allen anderen Partien am Sonntag um 15 Uhr.

Eberhardzell (r. Stephan Maucher) trifft auf Ringschnait, Mittelbuch (am Ball Niklas Renz) auf Warthausen/Birkenhard.

Eberhardzell will Ringschnait ärgern

Die Partie SF Schwendi gegen den SV Reinstetten läutet am Samstag, 3. Oktober, 16 Uhr, den sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß ein. Am Sonntag, 4. Oktober, gibt Tabellenführer SV Ringschnait beim SV Eberhardzell seine Visitenkarte ab. Der Zweite SV Mittelbuch empfängt den Vierten SGM Warthausen/Birkenhard, Sulmetingen im Stadtderby Laupheim II. Baltringen reist zum Kellerduell beim SV Schemmerhofen. Anpfiff ist bei allen Spielen um 15 Uhr.

 Manuel Münst (links), hier im Zweikampf mit Mittelbuchs Patrick Rehm, brachte den SV Ringschnait mit 1:0 in Führung.

Ringschnait siegt spät im Spitzenspiel

Tabellenführer Ringschnait hat das Spitzenspiel am siebten Spieltag gegen den Lokalrivalen SV Mittelbuch mit 2:1 für sich entschieden. Schärfster Verfolger des Titelfavoriten ist der SV Reinstetten, der gegen Aufsteiger SV Schemmerhofen mit 3:0 siegte. Neben dem Führungsduo ist auch die SGM Warthausen/Birkenhard nach einem deutlichen 5:1 gegen den TSV Kirchberg weiterhin ungeschlagen. Baltringen trotzte Sulmetingen ein 2:2 ab.

SV Reinstetten – SV Schemmerhofen 3:0 (2:0).

 An der Spitze der Fußball-Kreisliga A II Riß bleibt es spannend.

Trio steht punktgleich vorn

Drei Mannschaften stehen in der Fußball-Kreisliga A II mit 13 Punkten ganz vorne in der Tabelle. Ganz vorne rangiert die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen II, die das Derby klar gegen die SG Altheim/Schemmerberg gewann. Die SGM Alberweiler/Aßmannshardt gewinnt knapp gegen den SV Sulmetingen II. Die TSG Achstetten und der SV Burgrieden gewinnen ihre Spiele, während Schönebürg überraschend in Äpfingen verliert.

SGM Alberweiler/Aßmannshardt – SV Sulmetingen II 1:0 (1:0).

Eine Punkteteilung gab es zwischen dem SV Ringschnait (rechts Florian Uetz) und der SGM Warthausen/Birkenhard (links Max Haller)

Der SV Reinstetten ist neuer Spitzenreiter

Am neunten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Der SV Reinstetten profitierte mit einem eigenem 5:1-Sieg gegen Eberhardzell von der Punkteteilung beim Spitzenspiel zwischen dem SV Ringschnait und der SGM Warthausen/Birkenhard. Der SV Baustetten verschärfte mit einem 4:1-Sieg gegen den VfB Gutenzell dessen sportliche Situation. Baltringen schrammte gegen den SV Mittelbuch sehr knapp am ersten Saisonsieg vorbei.

Ringschnait (r. Anthony Procopio) empfängt Warthausen/Birkenhard, Mittelbuch (hier Roland Stamler) ist in Baltringen gefordert.

Ringschnait trifft auf starke SGM Warthausen/Birkenhard

Der neunte Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß hält erneut eine Spitzenpartie parat. Tabellenführer Ringschnait hat den Dritten SGM Warthausen/Birkenhard zu Gast. Der SV Reinstetten will seine Siegesserie gegen den SV Eberhardzell verlängern. Schlusslicht SV Baltringen steht gegen den SV Mittelbuch vor einer schweren Heimaufgabe. Kirchberg will bei Olympia Laupheim II die Sieglosserie beenden. Anstoß in Reinstetten ist am Sonntag um 16 Uhr und bei allen anderen Spielen um 15 Uhr.