Suchergebnis

 Thomas Maas wechselt aus Wangen zurück nach Kißlegg.

Thomas Maas wechselt zurück zur SG Kißlegg

Stürmer Thomas Maas schließt sich wieder seinem Heimatclub an. Wie die SG Kißlegg auf ihrer Facebookseite berichtete, wechselt Maas zum 1. Juli vom Verbandsligisten FC Wangen zum Bezirksligisten SG Kißlegg. Die Allgäuer schoss er einst in die Landesliga.

Mit 29 Toren in 22 Spielen hatte Maas in der Saison 2013/14 gehörigen Anteil am Aufstieg der Kißlegger aus der Bezirksliga in die Landesliga. Im zweiten Jahr in der Landesliga halfen der SGK aber auch die 20 Treffer ihres Torjägers nicht zum Klassenerhalt.

Mit dem Titel des Ehrenvorstands und allerlei SG Kißlegg-Outfits ausgestattet, wurde Klaus Thieme nach mehr als 14,5 Jahren im V

Klaus Thieme zum Ehrenvorstand der SG Kißlegg gewählt

Klaus Thieme, seit mehr als 14,5 Jahre Vorsitzender der SG Kißlegg, hat anlässlich der Mitgliederversammlung seines Vereines, nicht mehr kandidiert und seinen Hut genommen. Nicht aber ohne auch zum Ehrenvorsitzenden ernannt zu werden. Bürgermeister Dieter Krattenmacher erinnerte daran, wie Thieme 2006 zum Vorstand Breitensport gewählt wurde: „Das war damals für die SG historisch ein Befreiungsschlag.“

„14 Jahre als Vorstand ist absolut spitze“, sagte Dieter Langner, Vorstand Administrator.

 Die Kißlegger sind kräftig in die Pedale getreten.

Stadtradeln geht erfolgreich zu Ende – Gemeinde Kißlegg fährt insgesamt 56 076 Kilometer

Drei Wochen lang – vom 27. Juni bis 17. Juli – beteiligte sich der Landkreis Ravensburg laut Pressemitteilung mit 20 Städten und Gemeinden am gemeinsamen Stadtradeln, einer Kampagne des internationalen Netzwerkes Klima-Bündnis. Zum ersten Mal nahm auch die Gemeinde Kißlegg teil. Dass die Kißlegger gerne in die Pedale treten würden, zeige sich an der großen Teilnehmerresonanz. 11 Teams mit insgesamt 228 Radlern haben zusammen 56 076 Kilometer zurückgelegt.

Achberg schenkt Führung her

Die Fußball-Bezirksliga hat am Wochenende mit dem 20. Spieltag die Rückrunde fortgesetzt. Zwei Begegnungen mussten wegen Unbespielbarkeit der Plätze abgesagt werden: das Kellerduell zwischen der SG Kißlegg und dem VfL Brochenzell und die Partie SV Bergatreute gegen den SV Oberzell. Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Leutkirch löste der SV Beuren den TSV Eschach an der Tabellenspitze ab.

Spannend machte es der Vierte SV Fronhofen im Spiel gegen den Fünfzehnten SV Achberg.

Sie vervollständigen in den kommenden Jahren den fünfköpfigen SGK-Vorstand, dem auch Dieter Langner und Franz Kempter angehören,

SG Kißlegg blickt mit Zuversicht nach vorne

Ein „Begrüßungskomitee“, das über die Regeln informierte, eine Pause fürs Lüften und die Erklärung von Kassier Franz Motz, dass die SG Kißlegg sich auch für die Zukunft keine Sorgen zu machen braucht. Es war wahrlich eine besondere Versammlung in Corona-Zeiten, diese Mitgliederversammlung für das Jahr 2019.

Es gab im vergangenen Jahr einen Verlust in Höhe von 22400 Euro. So war es dem Bericht von Kassier Motz zu entnehmen. Resultiert ist das Minus aufgrund der Sanierung des Sportheims, für das auch eine Kreditaufnahme in Höhe von ...

 Luca Karg (rechts) erzielt das 1:0 für den TSV Ratzenried im Derby gegen den SV Deuchelried.

Ratzenried erobert die Tabellenführung

Mit einem 3:2-Sieg gegen den SV Deuchelried hat der TSV Ratzenried im Fupa-Spiel der Woche am dritten Spieltag der Fußball-Bezirksliga die Tabellenführung übernommen. Im Duell der Verfolger behielt der SV Fronhofen zu Hause gegen den SV Beuren mit 5:2 die Oberhand. Die SG Kißlegg schlug überrachend den SV Oberzell.

„Es war ein verdienter Sieg. Wir waren die klar bessere Mannschaft“, sagte Markus Steidle, Trainer des TSV Ratzenried, nach dem Abpfiff.

 Entscheidung in der Nachspielzeit. Die Bergatreuter feiern im Hintergrund ihren Auswärtssieg, während bei den Beurenern die Ent

Beuren patzt gegen Bergatreute

Der TSV Eschach hat den überraschenden Patzer des SV Beuren genutzt und ist durch den klaren Heimsieg gegen Achberg wieder punktgleich an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga zurückgekehrt. Im Fupa-Spiel der Woche stellte der SV Fronhofen früh gegen den VfL Brochenzell die Weichen auf Sieg. Für die SG Argental und die SG Kißlegg sieht es derweil immer düsterer aus.

Turbulentes Spiel auf dem Kunstrasen in Isny: sieben Tore, zwei Platzverweise, Entscheidung in der Nachspielzeit – da war richtig was los zwischen Spitzenreiter SV ...

Der VfL Brochenzell (in blau) verschläft die Anfangsminuten im Fupa-Spiel der Woche – und tut sich dann schwer.

Fronhofen besiegt im Fupa-Spiel der Woche Brochenzell

Der TSV Eschach hat den überraschenden Patzer des SV Beuren genutzt und ist durch den klaren Heimsieg gegen Achberg wieder punktgleich an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga zurückgekehrt. Im Fupa-Spiel der Woche stellte der SV Fronhofen früh gegen den VfL Brochenzell die Weichen auf Sieg. Für die SG Argental und die SG Kißlegg sieht es derweil immer düsterer aus.

Turbulentes Spiel auf dem Kunstrasen in Isny: sieben Tore, zwei Platzverweise, Entscheidung in der Nachspielzeit – da war richtig was los zwischen Spitzenreiter SV ...

 Ab dieser Stelle soll der Geh- und Radweg entlang der Landstaße verlängert werden.

Ausbau des Radwegs in Kißlegg als Beispiel für „Wahnsinn der Bürokratie“

Die Gemeinde Kißlegg hat beschlossen, den Geh- und Radweg entlang der L 330 zu verlängern. Bislang endet dieser Weg auf Höhe des Sportheims der SG Kißlegg. Geplant ist jetzt, den bestehenden Entwässerungsgraben entlang der L 330 auf einer Länge von 65 Metern zu verdohlen und den Weg mit einer Breite von zwei Metern zwischen Bahndamm und Landstraße bis zur Abzweigung der Le Pouliguenstraße zu verlängern. Fußgänger und Radfahrer können sich dann auch auf diesem Stück sicher entlang der Landstraße bewegen.

 Erfolgreiche Taktik: In seinem ersten Jahr als Trainer des FV Schelklingen-Hausen stieg Fabian Flinspach mit seinem Team in die

Traumstart für Fabian Flinspach

Ein Einstand nach Maß ist Trainer Fabian Flinspach beim FV Schelklingen-Hausen gelungen. In der allerdings verkürzten Fußball-Saison 2019/20 wurde er mit seinem neuen Verein Meister der Kreisliga A1 und spielt mit seinem Team nun in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Erstmals hat die Region Ehingen damit wieder fünf Bezirksligisten.

Fabian Flinspach hatte die Mannschaft im Sommer 2019 von Jens Kannemann übernommen. Die Schelklinger hatten nach zweijähriger Zugehörigkeit zur Bezirksliga zuletzt zwei Jahre in der Kreisliga A ...