Suchergebnis

Jugend-Handball

- Verbandsklasse, weibliche C1-Jugend:

MTG Wangen - SG Hegensberg-Liebersbronn (Esslingen) 19:17. Bei ihrem ersten Spiel auf Verbandsebene hat die C1 der MTG gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn (Esslingen) einen 19:17-Erfolg erreicht. Nach Startschwierigkeiten der MTG gegen die offensive Abwehr der Gäste stand es zur Halbzeit 9:10. Trotz einiger vergebener Torchancen gelang es den MTG-Mädchen, durch eine starke kämpferische Leistung in der Schlussphase zu gewinnen.

 Die Handballerinnen der HSG Fridingen/Mühlheim (rote Trikots) haben gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn 37:21 gewonnen und sin

Donautälerinnen beenden Punkte-Flaute

Nach zwei Niederlagen in Serie sind die Württembergliga-Handballerinnen der HSG Fridingen/Mühlheim wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Die Donautälerinnen siegten gegen SG Hegensberg-Liebersbronn 37:21 und verteidigten damit den dritten Tabellenplatz. Die HSG ist punktgleich mit dem Zweiten TV Nellingen II und liegt vier Zähler hinter dem Ersten TV Reichenbach. (maj) Fotos: HKB

Mülheim – Die Handball-Herren der HSG Fridingen/Mühlheim bleiben in der Württembergliga daheim unbesiegt. Der Aufsteiger gewann

HSG Fridingen/Mühlheim weiter heimstark

Mülheim – Die Handball-Herren der HSG Fridingen/Mühlheim bleiben in der Württembergliga daheim unbesiegt. Der Aufsteiger gewann auch sein zweites Heimspiel gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn. Beim 31:26 zeigten vor allem Torhüter Andreas Epple und der 13-fache Torschütze Florian Fritz eine starke Leistung. (maj) Fotos: HKB


Anne Münzer

TG zieht kampflos in Runde zwei ein

Das für Samstag angesetzte Erstrundenspiel im HVW-Pokal zwischen den Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach und dem Ligakonkurrenten SG Hegensberg-Liebersbronn ist von der SG kurzfristig abgesagt worden. Die Wertung: 2:0 für die TG, die damit kampflos in Runde zwei einzog. Eine Begründung für die Absage durch die SG Hegensberg-Liebersbronn gab es nicht, wie auf der Homepage der TG Biberach zu lesen ist. „Die Absage ist schon sehr schade, wir hätten gerne gespielt“, wird dort Biberachs Pokalspezialistin Anne Münzer zitiert.

Spitzenreiter ist am Samstag bei der SG Argental zu Gast

Die Handball-Frauen der SG Argental stehen am Samstag (19.45 Uhr, Carl-Gührer-Halle) vor einer schweren Aufgabe. Zu Gast ist der aktuellen landesliga-Spitzenreiter SG Hegensberg-Liebersbronn.

Nach einer sehr schwachen Leistung im vergangenen Spiel folgte die logische Konsequenz. Die Argentalerinnen mussten ihre erste Niederlage seit langem hinnehmen. Doch auch solche Rückschläge muss die Mannschaft verdauen können. Für die kommende Partie hat sich das Team viel vorgenommen.

SGA steht vor schwierigem Auswärtsspiel

Für die Landesliga-Handballerinnen der SG Argental steht am Samstag ein schweres Auswärtsspiel an. Um 19. 45 Uhr treffen sie auf den bisherigen Tabellenführer die SG Hegensberg-Liebersbronn.

Nach einer sehr schwachen Leistung im vergangenen Spiel folgte die logische Konsequenz. Die Argentalerinnen mussten ihre erste Niederlage seit langem hinnehmen. Doch auch solche Rückschläge muss das Team verdauen können. Sie haben sich für die kommende Partie wieder einiges vorgenommen.


Ist am Wochenende wieder im Trikot seiner HSG Friedrichshafen-Fischbach I im Einsatz: Markus Schöberl.

HSG FF I steht vor echtem Spitzenspiel

Die Landesliga-Handballer der HSG Friedrichshafen-Fischbach sind am Wochenende trotz der Herbstferien im Einsatz. Am Samstag, 5. November, ist die Mannschaft von Chefcoach Stephan Kummer bei der SG Hegensberg-Liebersbronn gefordert. Anwurf in der Sporthalle Römerstraße in Esslingen ist um 20.15 Uhr.

Dass diese Partie zu eben diesem Zeitpunkt angepfiffen wird, passt irgendwie – schließlich ist das Duell des Aufsteigers mit der Häfler Spielgemeinschaft ein echtes Spitzenspiel.

 Der HRW Laupheim (rechts Tim Rodloff) trifft im Heimspiel auf die SG Hegensberg-Liebersbronn.

Siegesserie soll ausgebaut werden

Für den HRW Laupheim steht am Sonntag (Spielbeginn: 18 Uhr) ein wichtiges Heimspiel gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn an. Nachdem die Rot-Weißen die vorangegangenen drei Spiele in Folge für sich entscheiden konnten, werden sie alles daran setzen diese Siegesserie aufrechtzuerhalten.

„Wir haben durch die letzten drei Spiele viel Selbstvertrauen gewonnen“, sagt der HRW-Vorsitzende Helge Stührmann. „Wir können nun sogar auch Rückschläge wie den Ausfall von Robin Pohl und Hüseyin Yigin im vorangegangenem Spiel kompensieren.


Ohne gelernte Torfrau wollen die Handball-Damen der SG Hofen/Hüttlingen ihre Auswärtsschwäche ablegen.

Kampf bei einer Unbekannten

An diesem Samstag bestreitet die Damenmannschaft der SG Hofen/Hüttlingen ihr Auswärtsspiel bei der SG Hegensberg-Liebersbronn. Anpfiff in der Sporthalle in Esslingen ist um 18.20 Uhr.

Zwischen den beiden Teams liegen lediglich zwei Punkte, allerdings aktuell drei Tabellenplätze. Die SG Hofen/Hüttlingen präsentiert sich in dieser Saison bislang zwar extrem heimstark, aufgrund der fehlenden Auswärtspunkte liegt die Mannschaft mit einem Punktekonto von 16:14 auf dem sechsten Tabellenplatz.