Suchergebnis

Kandidaten geben Visionen für Isny

Wie soll die südliche Altstadt in Isny aussehen, wenn der jetzige Verkehr durch den Tunnel um Isny herumgeleitet wird? Welche Geschäfte sollen kommen, wird das Ganze autofrei sein? Das Bürgerforum Altstadt-Sanierung fragte dazu in Absprache mit der SZ alle fünf Bürgermeister-Kandidaten. Isny

Peter Dorn bleibt CDU-Chef in Isny

ISNY - Der CDU-Stadtverband hat Peter Dorn in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Mit drei Stellvertretern, neun Beisitzern und einer neuen Pressesprecherin will Dorn die Partei für die Kommunalwahlen am 7. Juni und für Isnys Zukunft stark machen.

Rund ein Drittel der Isnyer CDU-Mitglieder und zwei prominente Gäste waren zu der Stadtverbandssitzung am Donnerstagabend ins Kurhaus gekommen. Staatssekretär Rudi Köberle und Landtagsabgeordneter Paul Locherer lobten die "motivierte Isnyer Mannschaft" und gaben kurze Einblicke in die ...


Grabungshelfer verpacken den Einfassungspfosten einer Latrine. Er soll zur Altersbestimmung eingeschickt werden.

Regen erschwert die Arbeit der Archäologen

„Das Wetter mit so vielen Regenperioden hat uns dieses Jahr mit unserer Planung erheblich zurückgeworfen“, sagt die Grabungsleiterin der Landesdenkmalspflege, Archäologin Doris Schmid. „Wir sind immer wieder buchstäblich abgesoffen.“ Eigentlich wollten die Archäologen spätestens Ende Juli das Grabungsfeld II abschließen und mit Nummer drei beginnen, sie haben aber immer wieder ihre Gruben, Keller und Latrinen leerpumpen und die verschlammten Oberflächen neu reinigen müssen, erklärt Doris Schmid.

Archäologen machen in Isny Sensationsfunde

Isny (br) - Auf 4000 Quadratmeter Areal machen Archäologen in der südlichen Isnyer Altstadt derzeit Rettungsgrabungen. Gefunden haben sie dabei unter anderem Spuren von Trittwebstühlen. Diese waren mit vier Pfosten befestigt und der Tritt war in den Boden eingetieft. Im Grabungsgelände ist das in feuchten Kellern sehr deutlich zu sehen. „Vermutlich 14. Jahrhundert“, sagt einer der Archäologen dazu. Fotos: Barbara Rau

Stadt Isny erhält nur 500 000 Euro

Für die Fortführung der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme "Südliche Altstadt" erhält die Stadt Isny eine Aufstockung der Finanzhilfen um 500 000 Euro im Landessanierungsprogramm. Für Isny liegt die Summe weit unter dem beantragten und erhofften Betrag.

Mit der halben Million Euro liegt die Stadt Isny zwar mit anderen Städten aus der Region gleichauf, doch liegt die nun vom Wirtschaftsministerium bewilligte Summe weit unter der im Isnyer Rathaus erhofften finanziellen Unterstützung für das Mammutprojekt "Südliche Altstadt".

Altstadt von Isny wird im Zuge der Ortsumgehung saniert

Die Sanierung der südlichen Altstadt wird Isny in den kommenden Jahren in Beschlag nehmen. Im Zuge der Ortsumgehung der Bundesstraße 12 soll die Innenstadt attraktiver gemacht werden. Konkrete Pläne wurden bislang noch nicht veröffentlicht. In der nächsten Sitzung des Gemeinderates am 26. Mai wird die Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Klausurtagung informiert. Streitpunkt dürfte in den weiteren Planungen die angedachte Tiefgarage am Marktplatz sein.

Isny macht Meinung

Kommentar

120 Bürger haben am Samstag am Bürgerforum "Südliche Altstadt" teilgenommen und Ideen für die Sanierung gesammelt.

Mit einer erfreulich guten Beteiligung ist Isny in die Sanierung der südlichen Altstadt gestartet - jedenfalls im Geiste. Euphorisch war die Stimmung im Rathaus nach der Präsentation der Ideen und möglichen Maßnahmen. Selbst die Moderatoren berichteten von einer vorbildlichen Veranstaltung, ohne Schattendiskussionen und Spiegelfechterei.

Texte für Wettbewerb stehen

Aus dem Gemeinderat

ISNY (bb) - Der Gemeinderat hat grünes Licht für die Auslobungstexte des städtebaulichen Ideenwettbewerbs gegeben. So stehen die allgemeinen Bedingungen sowie die Ziele und Grundlagen des Wettbewerbs fest, jedoch sollen die Vorgaben so offen wie möglich bleiben, um möglichst viele Ideen zu bekommen. Für den Innenstadtbereich südliche Altstadt hat der Gemeinderat am 23. März 2007 beschlossen, den Ideenwettbewerb durchzuführen.

TA beschäftigt sich mit Radwegen

ISNY (sz) - Der Ausschuss für Technik und Immobilien tagt heute um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Auf der Tagesordnung stehen Radwegeplan und und Fortschreibung des Radwegeprogramms des Landkreises, Verkehrsberuhigung durch versetztes Parken, Erweiterung der Lackiererei der Firma Dethleffs, die Wasserleitungsumlegung im Zuge der B-12-neu und die Voruntersuchung Sanierung "Südliche Altstadt" mit Vergabe der Planungsleistungen. Außerdem ist Raum für Bekanntgaben, Anfragen und Anregungen.

Probebohrungen beginnen morgen

Die Probebohrungen für den Bau einer Tiefgarage in Isny beginnen morgen. Dies teilte die Stadtverwaltung mit.

Im Zuge der Sanierung der südlichen Altstadt mit dem geplanten Bau einer Tiefgarage wird ab morgen im Bereich des Marktplatzes gebohrt. Es finden drei Kernbohrungen bis in eine Tiefe von 25 Metern statt. Anhand der Bohrungen soll die Beschaffenheit des Untergrunds überprüft werden und welche baulichen Maßnahmen notwendig werden.