Suchergebnis

USA und Südkorea brechen Gespräche über Militärkosten ab

Die USA habe ihre Differenzen mit Südkorea über die Aufteilung der Kosten für die Stationierung von US-Soldaten bei neuen Verhandlungen nicht ausräumen können. Die Gespräche in Seoul seien vorzeitig abgebrochen worden, teilte das südkoreanische Außenministerium mit. Sie seien nicht wie geplant verlaufen. Die US-Seite habe von Südkorea eine deutliche Erhöhung seines Beitrags verlangt, die für die südkoreanische Seite inakzeptabel sei.

USA und Südkorea verschieben gemeinsame Manöver

Südkorea und die USA verschieben ihre für Ende November geplanten gemeinsamen Manöver der Luftstreitkräfte. Dadurch solle die Diplomatie im Atomstreit mit Nordkorea unterstützt werden, sagten US-Verteidigungsminister Mark Esper und sein südkoreanischer Kollege Jeong Kyeong Doo laut südkoreanischer Agentur Yonhap in Bangkok. Die USA und Südkorea wollten ihre gemeinsamen Flieger-Übungen Ende des Monats starten. Dagegen hatte Nordkorea protestiert und vor einer „schockierenden Strafe“ gewarnt.

Nordkorea: Keine Absicht zu neuen Atomgesprächen mit den USA

Nordkorea sieht in der Verschiebung eines Militärmanövers der USA mit Südkorea keinen Grund für die Rückkehr zu den Verhandlungen über sein Atomwaffenprogramm. „Wir fordern, dass die USA das Manöver ganz einstellen“, erklärte der Vorsitzende des koreanischen Asien-Pazifik-Friedenskomitees und frühere Geheimdienstchef Nordkoreas, Kim Yong Chol. Er unterstellte Washington eine „feindselige Politik“. Neue Atomgespräche könnten erst stattfinden, wenn die USA diese Politik abstellten, sagte Kim.

Philippe Coutinho

Coutinho mit starker Leistung und Tor im Selecao-Trikot

Nach zuletzt mäßigen Auftritten und seiner Verbannung auf die Bayern-Auswechselbank hat Phillipe Coutinho im Trikot der Selecao gegen Südkorea geglänzt.

Beim 3:0 Testspiel-Sieg der Brasilianer in Abu Dhabi ließ Coutinho immer wieder seine Klasse aufblitzen und verwandelte in der 36. Minute einen Freistoß sehenswert zum zwischenzeitlichen 2:0. Die weiteren Treffer im Mohammed-Bin-Zayed-Stadion steuerten Lucas Paqueta (9.) und Danilo (60.

Goo Hara

Tod einer weiteren Sängerin erschüttert Südkoreas Popszene

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat der Tod einer jungen südkoreanischen Sängerin die K-Pop-Szene erschüttert.

Nach dem Tod der Sängerin Sulli im Oktober wurde am Sonntag die 28-jährige Goo Hara, die durch ihre Mitgliedschaft bei der Girlband Kara bekannt worden war, von einer Haushälterin tot in ihrer Wohnung in Seoul aufgefunden, wie südkoreanische Zeitungen am Montag berichteten. Die Polizei schloss demnach Suizid nicht aus.

Modellbauer Graupner meldet erneut Insolvenz an

Gut sechseinhalb Jahre nach der Übernahme durch ein südkoreanisches Unternehmen hat der traditionsreiche Modellbauer Graupner aus Kirchheim/Teck erneut Insolvenz angemeldet. Die deutsche Graupner/SJ werde künftig nicht mehr Teil der Herstellungs- und Vertriebskette des Mutterunternehmens in Südkorea sein, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Holger Blümle am Donnerstag mit. „Damit deutet sich nun das Ende einer Ära im Deutschen Modellbau und Handel von Komponenten zumindest unter dem Label Graupner an“, sagte Blümle laut Mitteilung.

Kim Jong Un

Nordkorea: Kim Jong Un mit Raketentest „sehr zufrieden“

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat nach eigenen Angaben bei seinem jüngsten Raketentest abschließend den möglichen Einsatz eines großen Mehrfach-Raketenwerfers erprobt.

Machthaber Kim Jong Un habe den Test selbst inspiziert und sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden gezeigt, berichteten die Staatsmedien. Ziel sei es gewesen, „abschließend den Kampfeinsatz des supergroßen Mehrfach-Raketenwerfersystems zu überprüfen“. Nordkorea hatte nach Angaben des südkoreanischen Militärs am Donnerstag zwei Raketen an der Ostküste aus einem ...

Jung Joon Young

Mehrjährige Haftstrafen für zwei K-Pop-Stars

Die beiden K-Pop-Stars Jung Joon Young und Choi Jong Hoon sind in Südkorea wegen Vergewaltigung und anderer Vergehen zu mehrjähriger Haft verurteilt worden.

Der Richter in dem Verfahren vor dem zentralen Bezirksgericht in Seoul befand die beiden Sänger am Freitag der Sexualverbrechen für schuldig, einschließlich der Vergewaltigung von Frauen, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap und südkoreanische Zeitungen berichteten. Jung (30) erhielt eine sechsjährige, Choi (29) eine fünfjährige Haftstrafe.

Marcello Lippi

Nach Lippi-Rücktritt: China will Nationalmannschaft umbauen

Der chinesische Fußballverband hat nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Syrien und dem Rücktritt von Trainer Marcello Lippi tiefgreifende Veränderungen angekündigt.

„Der Verband wird sich hinterfragen und das Nationalteam umbilden“, hieß es in einer Verbandsmitteilung. Der ehemalige italienische Nationaltrainer Lippi war nach nur vier Pflichtspielen von seiner zweiten Amtszeit als chinesischer Nationaltrainer zurückgetreten.

Tod einer weiteren Sängerin erschüttert Südkoreas Popszene

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat der Tod einer jungen südkoreanischen Sängerin die K-Pop-Szene erschüttert. Nach dem Tod der Sängerin Sulli im Oktober wurde am Sonntag die 28-jährige Goo Hara, die durch ihre Mitgliedschaft bei der Girlband Kara bekannt worden war, von einer Haushälterin tot in ihrer Wohnung in Seoul aufgefunden. Das berichteten südkoreanische Zeitungen heute. Die Polizei schloss demnach Suizid nicht aus. Die Sängerin geriet im vergangenen Jahr wegen eines öffentlich gewordenen Streits mit einem früheren Freund in ...