Suchergebnis

Die Teilnehmer der TSG-Skiläuferzunft mit ihren Urkunden.

Auf Skirollern erfolgreich

Für die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch haben zwei Skirollerrennen der SSV-Cup-Serie des Schwäbischen Skiverbandes stattgefunden.

Auf den für die Leutkircher ungewohnten zweirädrigen Rollskiern wurde dennoch zwei Podestplätze, Julian Günther (Platz zwei) und Jonas Reich (Platz drei) erlaufen, Michl Mendler auf Platz vier und Gregor Heinz auf Platz fünf komplettierten das Ergebnis in der S14. Rosa-Lina Schneider landete in der S14 mit Platz sechs im Mittelfeld, Oliver Heinz belegte in der S16 Platz vier.

Akrobatisch ging es zu bei der VR Talentiade-Sichtung und dem Schülertag der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch.

Junge Talente versuchen sich

Bei besten Bedingungen konnte die TSG-Skiläuferzunft Leutkirch am Sonntag die VR Talentiade-Sichtung und den Schülerskitag im Kreuzthal ausrichten.

In klassischer Technik ging es auf einer ein Kilometer langen Runde mit einigen Technikstationen mit den Kleinsten, den Bambinis, los. Alle anderen Nachwuchsläufer ab der Klasse U8 bis U12 liefen zwei Runden. Hier gelang Nele Rudhart (U12) vom WSV Isny mit 9:39 Minuten die Bestzeit. Die Skiläuferzunft hatte in die Veranstaltung den Schülerskitag mit Schülerstadtmeisterschaft eingebettet.

 Die Geehrten freuten sich über Gutscheine und Urkunden.

27 Leutkircher Sportler werden geehrt

Die Stadt Leutkirch hat vor wenigen Tagen 27 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler geehrt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, fand die Veranstaltung in der Festhalle – coronabedingt allerdings ohne Rahmenprogramm – statt. Eröffnet wurde die Sportlerehrung von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und anschließend sprach Michael Krumböck als Vorsitzender des Dachverbandes zu den Sportlern. Als Belohnung gab’s Gutscheine und Urkunden.

Die Geehrten: Maxima Jaax, Lea Waldhoff, Max Engel (alle TSG Leutkirch, Abteilung Radsport);

 Senioren-Olympiade-Siegerin Kerstin Drexler.

Vier Mediallen für Leutkircher Langläuferin Kerstin Drexler

Bei den Winter World Games, auch Senioren-Olympiade genannt, hat Kerstin Drexler von der TSG-Skiläuferzunft Leutkirchin der Klasse W50 herausragende Erfolge erreicht. Beste Bedingungen fanden die Teilnehmer in Seefeld bei Innsbruck vor.

Über die Kurzstrecke von 7,5 Kilometer (Freie Technik) erlief sic}h die für die TSG-Skiläuferzunft Leutkirch startende Rotenbacherin nach 21:34 Minuten mit nur 16,5 Sekunden Rückstand auf eine finnische Konkurrentin die Silbermedaille.

Die Sportler der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch nehmen an Finalläufen der Serien SSV-Cup und Skitty-Cup teil.

„Nordische“ sind bei Serien-Finalläufen erfolgreich

Zum Abschluss der Langlaufsaison haben für die „Nordischen“ der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch die Finalläufe der Serien SSV-Cup und Skitty-Cup auf dem Programm gestanden. Am Kniebis im Nordschwarzwald galt es laut Vereinsbericht, den zweiten Platz in der Vereinswertung des SSV-Cups zu behaupten.

Durch Klassensiege von Philipp Moosmayer (U13), Annette Ammann (D46), Lennard Hutter (U14) und Podestplätze von Erich Gozebina (3. Platz, U18), Vera Gruber (3.

 Gute Stimmung unter den motivierten Teilnehmer.

Leutkirch lief Solo

Von Freitag bis Sonntag nutzen 180 Teilnehmer das Angebot der TSG Skiläuferzunft Leutkirch zum 1. SOLO-Volkslauf am eigentlichen Kinderfestwochenende. Über die normalen Streckenlängen 10 und 5 Kilometer wurde gerannt und gewalkt. Die Schüler liefen 700 bzw. 1400 Meter und die Bambini liefen 500 Meter. Ab und an ein Regenschauer konnte der guten Stimmung unter den Teilnehmer keinen Abbruch. Alle erfreuten sich an dem doch ersehnten Laufangebot nachdem 2020 der Volkslauf corona-bedingt nicht durchgeführt werden konnte.

 Erfolgreiche Langlaufmannschaft der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch bei den Schwäbischen Meisterschaften.

Moosmayer siegt überlegen vor Moosmayer

Die schwäbischen Meisterschaften der Langläufer haben im Nordic-Center am Notschrei im Hochschwarzwald stattgefunden. Dabei war auch eine große Mannschaft der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch. Mit einem Meistertitel, drei Klassensiegen und fünf Podestplätzen war das Abschneiden recht erfolgreich.

In freier Technik musste auf einer zwei Kilometer langen Runde gelaufen werden. In der Schülerklasse U12 (zwei Kilometer) sorgten die Leutkircher für eine kleine Überraschung.

 Julian Günthner

Erster Sieg für Leutkircher Julian Günthner

Die TSG-Skiläuferzunft Leutkirch hat den zweiten Skitty-Cup in Isny ausgerichtet. Auf, vom WSV Isny bestens präpariertem Terrain, maßen sich 92 Nachwuchslangläufer in klassischer Technik. Mit dabei waren auch 18 junge Wintersportler der Skiläuferzunft.

Auf der 900 Meter langen Runde, die mit einigen Technikelementen versehen war, wurde Luis Mendler (U8, 6:17 Min.) Fünfter. Ein sehr gutes Rennen gelang Johannes Gozebina (U9, 5:11 Min.) als Sieger und Pauline Neuschel (5:55 Min.

 Mit vielen Langläufern startete die Skiläuferzunft der TSG Leutkirch beim SSV-Cup.

Leutkircher gewinnen Gesamtwertung beim SSV-Cup

Im Rohrmoos bei Oberstdorf ist „bei herrlichen Bedingungen“, wie es in der Mitteilung der Skiläuferzunft der TSG Leutkirch heißt, das Finale des SSV-Cups gewesen. Ausgerichtet wurde er Wettkampf vom WSV Mehrstetten. Neben guten Einzelplatzierungen ging es für die 20 Sportler der TSG-Skiläuferzunft vor allem um den Gesamtsieg in der Vereinswertung.

Nach sechs Rennen um diese hart umkämpfte Auszeichnung siegten die Allgäuer am Ende dann doch recht klar mit 2246 Punkten vor der Skizunft Römerstein (1903 Punkte) und dem SC ...

 Moritz Moosmayer

Moosmayer liefert Tagesbestzeit

Der Winter lässt noch auf sich warten, trotzdem konnten die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft aus Leutkirch schon bei einigen Rennen ihr Können zeigen.

Beim Skitty-Cup der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch am Freitag auf der vom WSV Isny sehr gut präparierten Kunstschneeloipe gab es unter den 92 Teilnehmern zahlreiche Siege und Podestplätze. Bei dem in klassischer Technik gelaufenen Rennen auf Bezirksebene mit starker bayerischer Konkurrenz siegte Luis Mendler (U9, 1,4 Kilometer) nach 5:26 Minuten.