Suchergebnis

Ina Müller live in Kempten in der Big Box

Sängerin, Moderatorin, Schriftstellerin und Kabarettistin. Ina Müller ist eine echte Powerfrau mit ganz vielen Facetten. In ihren Liedern singt sie sich einmal quer durch das weibliche Alltags- und Liebesleben. Das tut sie entwaffnend ehrlich, ironisch, witzig und selbstbewusst. Wir haben einige Impressionen vom Konzert in der Big Box eingefangen. (Fotos: Roland Rasemann).

Aalen (uhl) - Im Medienhaus der Aalener Nachrichten am Marktplatz dreht sich zur Stunde alles um die Landtagswahl. Bei der „Lang

Die Lange Nacht der Landtagskandidaten in Bildern

Im Medienhaus der Aalener Nachrichten am Marktplatz dreht sich zur Stunde alles um die Landtagswahl. Bei der „Langen Nacht der Landtagskandidaten“ stellen sich Winfried Mack (CDU), Carola Merk-Rudolph (SPD), Bennet Müller (Grüne), Christian Felix Müller (FDP), Roland Hamm (Linke) und Jan-Hendrik Czada (AfD) den Fragen unserer Besucher, Online-Nutzer und Leserinnen und Leser.

 Die geehrten Handballer.

Verdiente Mitglieder des TB Weilheim bekommen Auszeichnungen

Margarethe Lehmann, Vorsitzende des Sportkreises Tuttlingen, hat bei den Feierlichkeiten zu „110 Jahre Turnerbund Weilheim“ (wir berichteten) im Namen des Württembergischen Landessportbunds mehr als 40 TB-Mitglieder für ihr besonderes ehrenamtliches und langanhaltendes Engagement ausgezeichnet. Von Seiten des Württembergischen Tennis-Bunds zeichnete Wolfgang Fritz Mitglieder der TB-Tennisabteilung aus und der Bezirksvorsitzende Wolfgang Köhl vom Handballbezirk Neckar Zollern überreichte vom Handballverband Württemberg mehreren Handballern eine ...

Die Durlesbach-Lokomotive ist wieder zu Hause

Die Durlesbach-Lokomotive ist wieder zu Hause

Fast drei Jahre währte der Aufenthalt der Durlesbachlok in der großen Lagerhalle von Berthold Halder in Kümmerazhofen. Halder, Joe Bendel, Anton Hensler, Manfred Knörle, Wolfram Dietrich und weitere Helfer waren der guten alten Dame zu Leibe gerückt und haben sie von Grund auf frisch heraus geputzt. Am vergangenen Samstag war es soweit, die fünf Akteure hatten alles genau vorbereitet, um die 19 Tonnen schwere Lokomotive Px48 wieder an den angestammten Platz beim Durlesbacher Bahnhof zu bringen.

Der SSV Ulm 1846 hat das Achtelfinale im WFV-Pokal erreicht. David Braig (links) beobachtet Kollege Thomas Rathgeber im Zweikamp

Am Ende doch eine klare Sache

Mietingen - Der SV Mietingen ist in der dritten Runde des WFV-Pokals ausgeschieden. Der Fußball-Landesligist unterlag dem Regionalligisten SSV Ulm 1846 mit 0:6 (0:3). Trotz der klaren Niederlage zeigte der SVM vor 1200 Zuschauern auf dem Mietinger Sportgelände eine gute Leistung. Vor allem in der Anfangsphase bewies der Aufsteiger seine spielerischen Qualitäten.Ein bisschen Enttäuschung schwang dann doch mit im Fazit von Mietingens Trainer Reiner Voltenauer.