Suchergebnis

Das rote Band ist zerschnitten, das Parkhaus Rabenstraße damit offiziell eröffnet.

Platz für 193 Autos: Laupheims erstes städtisches Parkhaus ist eröffnet

Das städtische Parkhaus Rabenstraße ist eröffnet. Seit Freitagnachmittag kann die Hoch-garage genutzt werden, bis Ende September kostenlos. Das Gebäude hat rund 2,9 Millionen Euro gekostet, es bietet Platz für 193 Autos.

Zehn Monate sind seit dem Spatenstich vergangen. Alle am Projekt Beteiligten hätten losgelegt wie die Feuerwehr und sehr gut zusammengearbeitet, lobte Oberbürgermeister Gerold Rechle. „Einen gelungenen Wurf“, hell und einladend nannte er Laupheims erstes öffentliches Parkhaus, es soll den Parkdruck in der Innenstadt ...

 Die digitale Jahresversammlung wurde von den Mitgliedern der Sportfreunde Eggenrot besser als erwartet angenommen. 74 Mitgliede

Sportfreunde Eggenrot halten Hauptversammlung digital ab

Eine digitale Hauptversammlung haben die Sportfreunde Eggenrot abgehalten. Mit 74 Mitgliedern ist die Teilnahme an der virtuellen Versammlung größer als erwartet ausgefallen. Da 2020 die Jahreshauptversammlung ausfiel, wurde auch das Vereinsjahr 2019 in den Rückblicken betrachtet. Im laufenden Jahr begehen die Sportfreunde eigentlich ihr 75-jähriges Bestehen, allerdings kann das geplante Jubiläumsfest nicht stattfinden. Als Alternative planen die Sportfreunde mehrere kleine Jubiläumsaktionen.

Rittmeister Anton Rädle, Uwe Müller vom Roten Kreuz und Nina Buck von Gaggli organisieren die Übergabe der Nudeln an die Tafel.

Hohenzollern-Kürassiere spenden für DRK-Tafel

Vor dem Gaggli-Nudelhaus in Ennetach hat der Kommandant der Sigmaringer Hohenzollern-Kürassiere, Rittmeister Anton Rädle, dem Leiter der Tafeln des DRK-Kreisverbands Sigmaringen, Uwe Müller, eine Sachspende in Form von Teigwaren übergeben. Schon seit mehreren Jahren engagieren sich die Sigmaringer Kavalleristen und „Bürger im Bunten Rock“ zusätzlich zu ihren Vereins- und Repräsentationsaufgaben im caritativen Bereich. Finanzielle Hilfen gingen bisher unter anderem an Einrichtungen für Straßenkinder im ostpreußischen Königsberg (heute ...

Joo Kraus sorgt für den Sound am Samstag in der zweiten Ausgabe der „Roxy Lockdown Bar“.

Kraus-Album in „Lockdown Bar“

Bei der Premiere am Samstag hat sich die neue „Roxy Lockdown Bar“ als „probates Gegenmittel gegen das depressive Trübsalblasen“ am Lockdown-Wochenende erwiesen. Gleich mehrere hundert Barbesucher waren vom heimischen Sofa aus dabei. Ansporn für das Roxy, die neue Reihe weiterzuführen. Am Samstag, 23. Januar, öffnen sich daher ab 20.30 Uhr zum zweiten Mal die virtuellen Türen der „Roxy Lockdown Bar“. Abermals moderiert von Ariane Müller. Für die musikalischen Akzente sorgen Joo Kraus und seine Band, die live Songs ihres neuen Albums „We are ...

Geert Müller-Gerbes.

RTL-Moderator Geert Müller-Gerbes gestorben

Seine preisgekrönte Talkshow „Wie bitte!?“ verfolgten zwischen 1992 und 1999 durchschnittlich mehr als vier Millionen Fernsehzuschauer. „Mit seinen Talks war er Wegbereiter einer politischen Gesprächsform, die mittlerweile fester Bestandteil im deutschen Fernsehen geworden ist“, notierte der RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel in seinem Nachruf auf den am vergangenen Sonntag in Bonn verstorbenen Moderators und Journalisten Geert Müller-Gerbes.

Geert Müller-Gerbes wurde 1937 in Jena geboren und kam mit seinen Eltern anfangs der 1950er ...

Schnelles Internet für Gewerbegebiete

Der Bund fördert des Ausbau des schnellen Internets in den Gemeinden Wilhelmsdorf und Fronreute mit insgesamt rund 546 000 Euro. Das gibt der Bundestagsabgeordnete Axel Müller (CDU) bekannt.

Wie der Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg bestätigt, fördert der Bund über das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den digitalen Ausbau von drei Gewerbegebieten in Wilhelmsdorf und Fronreute.

Roland Fuchs, Bürgermeister von Königseggwald und Geschäftsführer des Zweckverbands, sagt dazu: „Die ...

Der Vorlagenrekordmann: Thomas Müller.

Thomas Müller oder: Die Neunte des Mister Gier

Die treibende Partykraft der ansonsten so trockenen und sterilen Meisterfeier des FC Bayern in Wolfsburg war – wie könnte es anders sein? – Thomas Müller. Der Urbayer witzelte mit der Meisterschale herum, mit Chefcoach Hansi Flick sowie Co-Trainer Hermann Gerland, dem Urgestein des Vereins, seinem Förderer. Müller veräppelte Leon „Arnie“ Goretzka, in dem er auch seinen Bizeps, allerdings ein paar Nummern kleiner, präsentierte. Auf der Busfahrt zum Privatflieger ließ sich der 30-Jährige in kurzen Hosen, weißen Socken, Trainingsanzug und ...

Der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei (Mitte) informiert sich bei Thomas Müller (links) und Roland Wehrle.

Frei: Abrücken von Tannheim möglich

Der geplante Standortübungsplatz in der Nähe von Tannheim war auch ein Gesprächsthema beim Besuch von Thorsten Frei in der Nachsorgeklinik Tannheim. Ein großes Problem sieht die Klinikleitung mit dem geplanten Standortübungsplatz der Bundeswehr auf sich zukommen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Rund 41 500 Stimmen hat ein langjähriger Patient mit seiner Online-Petition bereits gesammelt, um mit dieser das Ansinnen der Bundeswehr zu verhindern.

 Auf das Dach des Eisenharzer Kindergartens soll eine PV-Anlage kommen.

Letzte Fragen zur PV-Anlage auf Eisenharzer Kindergarten soll ein Statiker klären

Der Gemeinderat von Argenbühl hat der Planung, Ausschreibung und Ausführung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Bestandsgebäude des Kindergartens in Eisenharz grundsätzlich zugestimmt. Der Beschluss war einstimmig, es gab aber diverse Ideen und Einwände.

Schon bei der Vorplanung des Kindergartenneubaus in Eisenharz war klar, dass man nach Möglichkeiten suchen wollte, um durch eine PV-Anlage den benötigten Strom selbst zu erzeugen. Die Verwaltung wurde deshalb beauftragt, eine entsprechende Planung zu erarbeiten.

410 Jahre Betriebszugehörigkeit bei Paul

Die Paul Maschinenfabrik aus Dürmentingen freut sich auch in diesem Jahr über zahlreiche Jubilare. So blicken 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf insgesamt 410 Jahre Betriebszugehörigkeit zurück. Die Jahresabschlussfeier musste coronabedingt in diesem Jahr ausfallen, wodurch nicht nur der festliche Rahmen zur Würdigung dieser Betriebstreue fehlte, sondern auch der gesellige Teil vermisst wurde. Die Geschäftsleitung von Paul initiierte daher eine Alternative in Form eines umfassenden Jahresrückblicks.