Suchergebnis

Dedryck Boyata

Mainz mit Zentner im Tor - Herthas Neuer Boyata gibt Debüt

Beim FSV Mainz 05 und Hertha BSC kommt im Fußball-Bundesligaspiel der beiden Tabellenletzten neues Personal zum Zug.

Bei den Rheinhessen steht Robin Zentner für den verletzten Florian Müller im Tor. „Unabhängig von Florian Müller hat sich Robin Zentner nie hängen lassen, er ist ein gestandener Bundesligaspieler“, sagte 05-Manager Rouven Schröder am Samstag vor der Partie. „Robin hat sich das in der Form verdient, jetzt auch mal reinzukommen.

Sandro Schwarz

Schwarz spürt Vertrauen - „Das ist wichtiger als Ruhe“

Trainer Sandro Schwarz sieht bei Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 auch nach fünf Niederlagen in sechs Liga-Spielen eine positive Grundlage für eine weitere langfristige Zusammenarbeit.

„Ich spüre Vertrauen, das ist wichtiger als Ruhe“, sagte der am Wochenende nach einer Gelb-Roten Karte gesperrte Schwarz dem „Kicker“. Für ihn sei auch bei Misserfolg nicht die Rückmeldung das Wichtigste, sondern „dass man Vertrauen in sich selbst hat“. Der 40 Jahre alte Ex-Profi ist derzeit in seiner dritten Bundesliga-Saison Mainzer Trainer.

Mainz 05 kassiert gegen Jahn Regensburg Testspiel-Niederlage

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat zum Abschluss seines einwöchigen Trainingslagers in Grassau am Chiemsee die erste Testspiel-Niederlage kassiert. Die Rheinhessen unterlagen am Sonntag in Heimstetten bei München dem Zweitligisten Jahn Regensburg mit 1:2. Gespielt wurde über viermal 30 Minuten. Der Jahn präsentierte sich eine Woche vor dem Saisonstart gegen den VfL Bochum wesentlich frischer als die vom harten Training geschlauchten Mainzer.

Max Besuschkow (40.

FSV Mainz 05 - Hertha BSC

Mainzer Schwarz nach Sieg gegen Hertha: „Emotionaler Sieg“

Nach dem Abpfiff des Keller-Duells wurde der Mainzer Torwart Robin Zentner minutenlang von den Fans gefeiert. „Es ist ein Fußballspiel und man weiß, was man zu tun hat“, sagte der 24 Jahre alte Schlussmann nach dem 2:1 (1:0) gegen Hertha BSC cool.

Dabei hatte Zentner den ersten Saisonsieg der Rheinhessen in der Fußball-Bundesliga mit einer Glanzleistung maßgeblich geebnet - und folgte dann auch gerne der Aufforderung der Anhänger, mischte sich auf der Tribüne unter sie und genoss das Schulterklopfen sichtlich.

Manuel Neuer

„Kicker“-Rangliste der Torhüter: Neuer wieder Weltklasse

Manuel Neuer steht wieder an der Spitze der Torhüter-Rangliste des Fachmagazins „Kicker“. Nachdem der Kapitän des FC Bayern München im Vorjahr erstmals nach einem Jahrzehnt aus Leistungsgründen gar nicht in der Rangliste aufgetaucht war, kehrte der Nationalkeeper nun wieder in die Kategorie Weltklasse zurück. „Manuel war beim FC Bayern auch in der schwierigen Phase zu Beginn der Saison eine verlässliche Konstante auf Top-Niveau“, sagte der frühere Torhüter René Adler und stimmte dem Urteil des Fachmagazins zu.

FC Schalke 04 - FSV Mainz 05

Zauberfuß Harit schießt Schalke auf Platz zwei

Der FC Schalke 04 hat seine kleine Siegesserie dank Kunstschütze Amine Harit ausgebaut und den möglichen Sprung an die Tabellenspitze nur knapp verpasst.

Die Mannschaft von Trainer David Wagner gewann mit 2:1 (1:0) gegen Lieblingsgegner FSV Mainz 05 und landete den dritten Erfolg nacheinander.

Suat Serdar brachte Schalke vor 58.687 Zuschauern in der Arena gegen seinen ehemaligen Club aus Rheinhessen in der 36. Minute in Führung.

Entscheidung

Mainz siegt bei Beierlorzers Heim-Debüt gegen Frankfurt

Der FSV Mainz 05 hat das 23. Rhein-Main-Derby in der Fußball-Bundesliga mit 2:1 (0:1) gegen Eintracht Frankfurt für sich entschieden.

Beim Heim-Debüt von Neu-Trainer Achim Beierlorzer siegten die Mainzer am Montagabend in Überzahl vor 33.184 Zuschauern durch Tore von Karim Onisiwo (50. Minute) und Adam Szalai (69.). Eintrachts Martin Hinteregger hatte die Frankfurter in der 33. Minute in Führung gebracht. Auch im zwölften Anlauf verpassten die Hessen damit einen Sieg in Mainz.

Sandro Schwarz

Mainz nach 0:8-Debakel: „Haben uns abschießen lassen“

Das 0:8-Debakel durch RB Leipzig tat sich Sandro Schwarz gleich zweimal an.

Als der Trainer des 1. FSV Mainz 05 sich nach einem der fürchterlichsten Tage in der Bundesliga-Geschichte seiner Mannschaft auch noch auf eine fast fünfstündige Busfahrt in die Heimat begeben musste, klappte er seinen Laptop auf und startete das Spielvideo. „Wir gehen in die Analyse und schauen uns das Spiel nochmal an. Das wird keine Freude bereiten“, sagte der sichtlich gefrustete Schwarz.

Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05

Hennings beendet Fortunas Negativserie - Sieg gegen Mainz

Lutz Pfannenstiel war erleichtert. „Dieser Sieg war brutal wichtig. Wir haben uns zurückgekämpft“, sagte der Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf nach dem späten 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den FSV Mainz. 05.

Nach sechs sieglosen Spielen hatte Rouwen Hennings vor 40.660 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena den Siegtreffer in der 82. Minute erzielt. Nach dem ersten Bundesligasieg gegen die Rheinhessen bestätigte Pfannenstiel auch die bevorstehende Vertragsverlängerung mit Torjäger Hennings.

SC Paderborn 07 - 1. FSV Mainz 05

Gesperrter Schwarz verfolgt Mainzer Erfolg im Bus

Den zweiten Saisonsieg seiner Mannschaft verfolgte Sandro Schwarz ganz allein vor dem Fernseher im Teambus.

Weil der Mainzer Trainer nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Wolfsburg vor einer Woche gesperrt war, durfte er eine halbe Stunde vor, während und eine halbe Stunde nach dem Spiel keinen Kontakt zu seinem Team haben. Erst kurz vor 18.00 Uhr schlich sich Schwarz in die Kabine, um seinen Spielern zum verdienten 2:1 (2:1) beim SC Paderborn zu gratulieren.