Suchergebnis

Narri-Narro: Obermarchtaler ist neuer VFON-Präsident

Die Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) hat einen neuen Präsidenten: Beim Konvent der VFON am Samstag in der Augstberghalle in Steinhilben wurde Reinhard Siegle aus Obermarchtal, bisheriger Stellvertreter des Präsidenten, zum Nachfolger von Peter Neudert aus Bad Buchau gewählt. Neudert hatte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt. Siegles Amtsperiode erstreckt sich auf drei Jahre.

Neben seinem Amt als Präsident der 25 VFON-Mitgliedszünfte ist Reinhard Siegle auch Zunftmeister der ...

Reinhard Siegle lobt und wird gelobt

Reinhard Siegle, Zunftmeister der Obermarchtaler Narren und seit einem Jahr Präsident der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte, ist mit Regierungspräsident Hermann Strampfer per Du. „Also Reinhard, i be dann dr Hermann“, machte sich der oberste Distriktsbeamte beim Empfang in seiner Tübinger Residenz mit dem prominenten Obermarchtaler vertraut.

Das gab Siegle am Samstag bei der als Konvent bezeichneten Generalversammlung der Vereinigung in der Obemarchtaler Turnhalle bekannt.

Obermarchtaler spielen für Oettinger

Der Höhepunkt der diesjährigen Fasnet ist für die 33 Musiker des Obermarchtaler Musikvereins der Besuch in der Villa Reitzenstein gewesen. Zusammen mit VFON-Vizepräsident Reinhard Siegle und anderen Zünften der VFON (Vereinigung freier Oberschwäbischer Narrenzünfte) kam die Gruppe trotz widriger Straßen-verhältnisse pünktlich in Stuttgart an. Ehingen


Günther Oettinger (links) freut sich über seine Saubloder.

Günther Oettinger nimmt die Goldene Saubloder entgegen

Die Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) verlieh in der Wimsener Mühle den Oberschwäbischen Fastnetspreis 2017 an EU-Kommissar Günther Oettinger (links).

Präsident Reinhard Siegle (Mitte) überreichte den Ehrenpreis, Sparkassenpräsident Peter Schneider (rechts) hielt eine launige und gelungene Laudatio. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Reinhard Siegle erhält die Ehrenmedaille

„Ich bin selten sprachlos, aber jetzt habt ihr es geschafft“, sagte Obermarchtals Zunftmeister Reinhard Siegle am Samstagabend beim Zunftball in der Festhalle. Minuten zuvor war Obermarchtals Bürgermeister Anton Buck unangekündigt auf die Narrenbühne gekommen und hatte „dem bewährten Narren, Präsidenten der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte und langjährigem Obermarchtaler Gemeinderat“ die Ehrenmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Reinhard Siegle verlässt Gemeinderat nach 15 Jahren

OBERMARCHTAL - 15 Jahre lang hat Narrenzunftmeister Reinhard Siegle dem Obermarchtaler Gemeinderat angehört. Am Dienstag hat ihn Bürgermeister Anton Buck verabschiedet. Gemeinderat Fritz Müllerschön bekam für 20-jährige Tätigkeit in der Kommunalpolitik die silberne Ehrennadel des Gemeindetags Baden-Württemberg.

Von 1994 bis 2009 war Reinhard Siegle Mitglied des Obermarchtaler Gemeinderats und seit 2004 zweiter Stellvertreter des Bürgermeisters.

Aus Sicherheitsgründen haben die Narrenrichter die Schlossgeistverbrennung abgesagt.

Verbrennung des Schlossgeistes steigt am Sonntag

Eigentlich hätte die Verbrennung des Obermarchtaler Schlossgeistes am Fasnetsmedig stattfinden sollen, aber wegen des starken Windes musste die Narrenzunft diese absagen.

„Bei dem Wind wäre es einfach zu gefährlich gewesen“, sagt Zunftmeister Reinhard Siegle. In der Nähe der Hinrichtungsstätte stünden einige Häuser, wegen des starken Windes sei das Risiko zu groß gewesen, dass Funken von der Verbrennung zu diesen hinüber geweht würden. „Wir haben extra vorher nochmal Tests gemacht und es war Wahnsinn, wie weit die Funken geflogen ...

Der neu gewählte Vorstand mit Ausschüssen der Narrenzunft Obermarchtal.

Reinhard Siegle übergibt Amt an Sohn

Sichtlich gerührt ist Reinhard Siegle am Samstagabend gewesen, als ihm während der Hauptversammlung der Narrenzunft Obermarchtal in der Turn- und Festhalle langanhaltende, stehende Ovationen gewidmet wurden. Nach 30 Jahren im Vorstand der Zunft stellte er sich nicht mehr zur Wahl zum Zunftmeister. Das Amt übernimmt sein Sohn Florian Siegle.

Reinhard Siegle, der 18 Jahre lang Zunftmeister in Obermarchtal war, kandidierte am Samstag nicht mehr.

Für 40 Jahre als Narrenrat ist Willi Schrodi (2.v.l.) jetzt ausgezeichnet worden.

Willi Schrodi wird für 40 Jahre als Narrenrat geehrt

Zu großen Narrenehren ist Narrenrat Willi Schrodi am Samstag während der Fasnetseröffnung in Obermarchtal gekommen. Gemeinsam verliehen ihm Reinhard Siegle, Präsident der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON), und Brauchtumsmeister Elmar Herter die silberne Verdienstnadel des Narrenverbands.

„Ein sehr seltene Ehrung“, betonte Herter. In seiner Laudatio verkündete der Brauchtumsmeister dem Narrenvolk, dass Willi Schrodi sich seit 40 Jahren als Zunftrat in Obermarchtal engagiere und 15 Jahre Vize-Zunftmeister gewesen ...

Metzelsuppe beginnt mit Weinfest

In ein Weindorf hat sich am Samstagabend der Vorplatz der Obermarchtaler Festhalle verwandelt. Zum zweiten Mal hat die örtliche Narrenzunft ihre traditionelle Metzelsuppe mit einem Weinfest begonnen. „Der Weinabend im Freien kam im vergangenen Jahr so gut an, dass er heuer unbedingt wiederholt werden musste“, betonte Zunftmeister Reinhard Siegle.

In mehreren Hütten konnten sich die Besucher mit Vespertellern, Dinnete oder Schmalzbroten versorgen und das Duo „Atlantis“ sorgte für weinselige Stimmungslieder.