Suchergebnis

So spielte die MTG

Auf einen Blick

Für Wangen spielten Michael Rief und Thomas Renz im Tor, sowie Reinhard Geyer, Timo Feistle, Stefan Rosenwirth, Markus Rosenwirth, Corbinian Wachter, Thomas Köhler, Jens Bader, Michael Ströh und Sebastian Staudacher.

So spielte die MTG

Auf einen Blick

Für Wangen spielten Thomas Renz und Michael Rief im Tor, sowie Reinhard Geyer, Sebastian Staudacher(2). Jens Bader (2), Michael Ströh (1), Matthias Maier (6), Daniel Köhler, Thomas Köhler (2), Corbinian Wachter (5), Stefan Rosenwirth (16) und Timo Feistle (14/7).

Das Team

Auf einen Blick

Für Wangen spielten Michael Rief und Thomas Renz im Tor, sowie Reinhard Geyer, Stefan Rosenwirth (9), Sebastian Staudacher, Matthias Maier (5), Benedikt Brielmeier (7), Claus Weber (1), Julius Mayer, Timo Feistle (13/5), Jens Bader, Corbinian Wachter (5) und Michael Ströh (2).

Hasel: Wir haben Euch viel zu verdanken

Lang anhaltender Applaus der stehenden Fans hat die Verabschiedung der vier Handballer Reinhard Geyer, Timo Feistle, Michael Ströh und Michael Rief am Samstag beim letzten Heimspiel der Saison begleitet. Dank und Anerkennung gab es für die Ära Geyer/Feistle.

"Zwei, die dem Wangener Handballspiel ihren Stempel aufdrückten", hieß es in den Sonderseiten des Stadionheftes, "Danke Jungs" und "Viel Glück in Söflingen" stand auf den Spruchbändern der Fans in der Halle.

Hasel: Wir haben Euch viel zu verdanken

Lang anhaltender Applaus der stehenden Fans hat die Verabschiedung der vier Handballer Reinhard Geyer, Timo Feistle, Michael Ströh und Michael Rief am Samstag beim letzten Heimspiel der Saison begleitet. Dank und Anerkennung gab es für die Ära Geyer/Feistle.

"Zwei, die dem Wangener Handballspiel ihren Stempel aufdrückten", hieß es in den Sonderseiten des Stadionheftes, "Danke Jungs" und "Viel Glück in Söflingen" stand auf den Spruchbändern der Fans in der Halle.

So spielte Wangen

Auf einen Blick

Für Wangen spielten Sebastian Nerger und Reinhard Geyer im Tor, sowie Sebastian Staudacher (1), Tobias Werder (4), Matthias Maier (3), Richard Woller (4), Marius Ratt (3), Frederik Söder, Daniel Köhler (3/1), Corbinian Wachter (1) und Andreas Rohrbeck (3/1). Eine Reihe von Spielern verletzte sich und musste verletzt ausscheiden.

Andreas Rohrbeck und seine Kollegen der MTG Wangen haben auch im 13. Heimspiel der Saison gegen Laupheim ihre weiße Weste gewahr

MTG Wangen überrollt Laupheim

Spektakuläres Ende einer spektakulären Heimrunde: Die Württembergliga-Handballer der MTG Wangen haben am Samstagabend gegen Laupheim mit 42:29 ein echtes Feuerwerk abgebrannt. Damit bleiben die Mannen um Trainer Reinhard Geyer auch im 13. Heimspiel der Saison ungeschlagen. Nach dem letzten Saisonspiel nächste Woche beim Tabellenschlusslicht TSG Ehingen richtet sich der Blick bereits heute schon auf die kommenden Aufgaben der Playoffs im Mai. Die beiden Heimspiele der Aufstiegsrunde sind am Samstag, 14.

Kaum ein Durchkommen: Die Abwehr der MTG Wangen war der Schlüssel zum Erfolg gegen Wolfschlugen.

MTG spielt Kontrahenten an die Wand

Die Württembergliga-Handballer der MTG Wangen haben am Samstagabend mit dem 38:21 gegen den direkten Kontrahenten TSV Wolfschlugen ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung der restlichen Liga gesetzt. Der Tabellenvierte hatte nicht den Hauch einer Chance und wurde vom Spielfluss und der tollen Abwehrarbeit der Allgäuer gerade zu deklassiert. „Ich kann heute das erste Mal nichts Negatives über mein Team sagen. Meine Vorgabe wurde bestens erfüllt und wir waren auch über die gesamte Spielzeit das bessere Team.

Reinhard Geyer denkt über Karriereende nach

WANGEN - Sein Name ist maßgeblich mit jenem Erfolg verknüpft, den die erste Mannschaft der MTG-Handballer in den vergangenen Jahren für sich verbucht hat. Seit Reinhard Geyer die Aufgabe des Spielertrainers 2002 übernommen hat, ging es kontinuierlich bergauf. Umso mehr überrascht, dass der 30-Jährige mittelfristig über ein Ende seiner Laufbahn nachdenkt.

Von unserer Mitarbeiterin Susi Weber

Die Aussage überrascht. Irgendwie scheinen Reinhard Geyer und die MTG-Handballer so was wie der Deckel zum Topf, wie der Motor ...


Aaron Mayer ist zurück.

MTG Wangen ruft Neuanfang aus

Sechs Spiele vor Schluss droht Handball-Württembergligist MTG Wangen der Absturz in die Landesliga. Verhindern soll dies das neu installierte Trainer-Duo Timo Feistle und Reinhard Geyer, das unter der Woche den Neuanfang ausgerufen hat. Das erste „Endspiel“ steht für den Tabellenvorletzten Wangen am Samstag (20 Uhr) beim Schlusslicht HSG Albstadt an.

„Alles auf Null“ laute das Motto bei den Wangenern, sagt Feistle. Drei Trainingseinheiten haben er und Geyer geleitet.