Suchergebnis


Timo Reutter wird auch in der kommenden Saison beim FC Ostrach als Trainer an der Seitenlinie stehen. Gemeinsam mit Christian S

Reutter/Söllner trainieren Ostrach

Das Trainergespann des Fußball-Landesligisten FC Ostrach für die Saison 2018/2019 steht fest. Was die „Schwäbische Zeitung“ schon vor zwei Wochen vermutete, bestätigte Abteilungsleiter Raphael Vetter am gestrigen Freitag: „Timo Reutter und Christian Söllner werden in der nächsten Saison den FC Ostrach trainieren. Unsere Wunschlösung war ein Gespann“, sagte Vetter. Timo Reutter hat die Mannschaft bereits vor zehn Tagen als verantwortlicher Leiter übernommen, im Sommer stößt auch Christian Söllner hinzu.

FC Ostrach muss auf Vetter verzichten

Fußball-Landesligist FC Ostrach startet am kommenden Sonntag, 1. Februar in die Vorbereitung auf die kommende Landesliga-Rückrunde, die die Zebras voraussichtlich ohne Torhüter Raphael Vetter bestreiten müssen. Vetter hat sich beim Aesculap-Cup in Tuttlingen schwer am Knie verletzt und wird wohl für die gesamte Rückrunde ausfallen. Für ihn dürfte Stefan Müller ins Ostracher Tor zurückkehren. Als Ersatzmann wird wohl Torwarttrainer Martin Sorg reaktiviert.

 Neue Saison, neuer Trainer. Der FC Ostrach greift auf einen ehemaligen Spieler zurück.

Fischer übernimmt Ostrach

Alexander Fischer übernimmt zur neuen Saison 2021/2022 das Traineramt beim Fußball-Landesligisten FC Ostrach. Das bestätigte Abteilungsleiter Raphael Vetter auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Fischer ist in der Region kein Unbekannter, führte unter anderem 2010 den FV Weithart zum Aufstieg in die Bezirksliga. Nach einem kurzen Engagement beim SV Ölkofen und abermals in Rosna hatte Fischer vor einigen Jahren seinen Lebensmittelpunkt Richtung Bad Wurzach verlegt und war im Bezirk Riß unter anderem Trainer der LJG Unterschwarzach und ist als ...


Kehlens Maxi Rieber (am Ball) wird von Ostrachs Torhüter Raphael Vetter gefoult. Die Aktion zieht eine Rote Karte nach sich.

Der SV Kehlen stürmt auf Platz 2

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer guten spielerischen Leistung hat der SV Kehlen die Hürde Ostrach genommen. Beim 2:0-Auswärtssieg hatte der SVK über die gesamte Spielzeit ein deutliches Chancenplus. Zweifacher Torschütze war Mark Bukovec.

Nach einer Abtastphase von 20 Minuten nahm Kehlen das Spiel zunehmend in die Hand. Eine erste Marke setze Kevin Orlando, der in der 25. Minute mit einem 25-Meter-Schuss die Querlatte traf.

Kehlen holt nach 0:2-Rückstand noch einen Punkt in Ostrach

In einem temporeichen und rassigen Fußballspiel haben die 250 Zuschauer zwei Mannschaften gesehen, die sich am Sonntag auf Landesliga-Spitzenniveau bewegten. Am Ende trennten sich Ostrach und Kehlen 2:2.

Kehlen war in der Schlussphase der ersten Halbzeit dem Führungstreffer nahe, Ostrach beherrschte nach Wiederanpfiff das Geschehen und machte mit einem Doppelschlag eine 2:0-Führung. In der Schlussphase holte Kehlen den Rückstand noch auf.

 Christian Luib ist nicht mehr Trainer des FC Ostrach. Das Spiel gegen den TSV Riedlingen am vergangenen Samstag war für den 33-

FC Ostrach feuert Trainer Christian Luib

Der FC Ostrach hat sich von Trainer Christian Luib getrennt. Das gab der Sportliche Leiter des Fußball-Landesligisten Raphael Vetter am Mittwoch bekannt. Neuer Trainer der Zebras ist ein altbekanntes Gesicht: Herbert Küchler. Mit Luib muss auch Co-Trainer Roman Kiertucki gehen. 

Es ist uns am Ende nichts anderes übrig geblieben. 

Raphael Vetter

„Es ist uns am Ende nichts anderes übrig geblieben“, sagt Raphael Vetter.


Gabriel (links) und Simon Fischer (rechts) nehmen Weilers Jonathan Hartmann (M.) in die Ostracher Brüder-Zange.

Ostrach fehlt das Glück

der FC Ostrach ist in der zweiten Runde des Pokals des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV) ausgeschieden. Am Mittwochabend unterlag die Mannschaft von Trainer Jürgen Hähnel dem Verbandsligaaufsteiger aus Weiler mit 0:2 (Halbzeit: 0:0).

Das Spiel musste aufgrund der Regenfälle der vergangenen Tage kurzfristig vom Buchbühlstadion auf dem Pneuhageplatz verlegt werden. Dieser zeigte sich in einem passablen Zustand. Der Gastgeber kam auf dem etwas unebenen Geläuf zunächst besser zurecht.

Alexander Fischer ist nicht mehr länger Trainer des FC Ostrach. Am Samstag gegen Friedrichshafen sitzt Rene Küchler auf der Bank

FC Ostrach trennt sich von Trainer Alexander Fischer

Ostrach/Bad Saulgau - Ostrach/Bad Saulgau - Der FC Ostrach und sein bisheriger Trainer Alexander Fischer gehen ab sofort getrennte Wege. Das hat Abteilungsleiter Raphael Vetter bekannt gegeben. „Wir haben am Montagabend entschieden, mit Alexander Fischer nicht mehr weiterzuarbeiten und haben das gestern der Mannschaft mitgeteilt“, sagte Vetter in einer ersten Stellungnahme. Grund dafür sei die schlechte Bilanz in der bisherigen Saison. Fürs Erste wird Rene Küchler von Fischer übernehmen.

Tobias Mayr (l.) erzielte den Schwendier Führungstreffer.

SF Schwendi verlieren trotz 1:0-Führung

Hart umkämpft, aber gewonnen: Der FC Ostrach hat am Samstag die Sportfreunde Schwendi mit 2:1 (1:1) besiegt. Damit verteidigt der FCO den dritten Platz. Für die Gäste hingegen wird der Klassenerhalt immer unwahrscheinlicher.

Der FC Ostrach hatte in der Anfangsphase viel Ballbesitz und ließ den Ball in seinen eigenen Reihen laufen. Bereits in der vierten Minute hatte Gabriel Fischer nach schönem Zuspiel von Patrick Klotz die Chance zur Führung.

Ostrachs Johannes Irmler (links) klärt vorm Ebenweiler Regisseur Wolfgan Wetzel.

Ostrach startet mit einem Sieg in die Rückrunde

Vor dem Anpfiff wurden die Ostracher Johannes Irmler, Gabriel Fischer, Rene Küchler und Simon Fischer für 100 Einsätze bei den Aktiven mit einer Urkunde geehrt. Das war es aber auch schon: Ansonsten gab es in der ersten Hälfte wenig zu feiern. Die Platzherren waren zwar die agilere Mannschaft, aber der Spielfluss wurde immer wieder durch unnötige Fouls auf beiden Seiten unterbrochen. Von Beginn an spürte man, dass der FCO sich einiges vorgenommen hatte.